Frage von Eisblume103, 31

Warum bin ich so niedergeschlagen?

Hallo, also ich fühle mich in letzter Zeit total niedergeschlagen und unentspannt. Ich gehe zur Zeit auf ein Gymnasium, in die 10. Klasse. Jedenfalls merke ich dass ich seit Ende der 9. Klasse einfach keinen Ehrgeiz mehr habe, irgendetwas zu machen, was sonst nie war. Ich Kämpfe jeden Tag damit aufzustehen, erstens, weil ich total müde bin, obwohl ich manchmal sogar 10h schlafe und zweitens, weil ich irgendwie total Panik haben in allem zu Versagen. Vor allem habe ich Angst nicht mein Abi zu schaffen und das ich nicht akzeptiert werde. Mittlerweile ziehen mich die kleinsten Dinge runter, wie z.B. wenn ich mal Hausaufgaben vergesse oder ein Kilo zunehme. Auch bin ich traurig das meine Mutti mir keine wirkliche Aufmerksamkeit mehr schenkt, selbst wenn ich extra zu ihr komme um sie zu Umarmen oder ihr zu sagen das ich sie lieb hab, weißt sie mich ab... Ich fühle mich als könne ich drei Wochen am Stück weinen.... kann mir jemand einen Rat geben? Bitte!? Ich bin richtig verzeifelt...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FlyingCarpet, 27

Müsste eigentlich bald überwunden sein, so eine Phase dauert 1 bis 2 Jahre. Evtl. kommt noch ein wenig verspätete Pubertät dazu. Versuch Sport zu machen und schon mal den weiteren Lebensweg zu planen. Vielleicht findet sich schon jetzt ein kleiner Einstieg dafür.

Antwort
von TSzocker, 28

Ich habe leider auch keine Idee aber ich will dir sagen, dass ich viel mitleid mit dir habe und du mir leid tust.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community