Warum bin ich nach meiner ersten Fahrstunde unzufrieden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, das passiert schon mal ... Es ist weil du dir keine Fehler erlaubst und von Anfang an richtig fahren möchtest, war bei mir genauso... Fahrlehrer musste zweimal voll in die Bremsen treten und ich hab mir nachher Gedanken gemacht. Aber genau so lernt man - indem man immer wieder wiederholt und es dich so interessiert das du öfters daran arbeitest um es zu verbessern.
Es gibt also nichts besseres als das was du gerade tust. Ab und zu mit den Eltern fahren und dann kommst du da immer mehr damit zurecht. Ich fahre nun schon mehrheitlich selbständig obwohl ich erst knapp 8 Fahrstunden habe. Nur Parkieren + Rückwärtsfahren sind Probleme.

Mittlerweile freue ich mich auch auf jede nächste Fahrstunde weil es für mich eine gewisse Herausforderung ist mich im Verkehr zu bewegen und ich versuche mich jedesmal zu verbessern und noch lockerer zu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst dich nicht herunterziehen und deine erste Fahrstunde war ganz normal und so hat fast jeder die erste erlebt, ich auch ähnlich.

Es gibt auch genügend Fahrschüler, die nach der ersten Fahrstunde noch nicht anfahren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du dir von deiner ersten Fahrstunde u. U. etwas zu viel erhofft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mickymousehallo
06.05.2016, 18:14

Habe eigentlich garnichts erwartet, weil ich ja nicht wusste wie das alles abläuft.

0

Vieleicht denkst du dir das du es besser machen könntest als du es getan hast.

Oder du hast gehofft das du mehr als nur lenken kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung