Frage von xxalia, 94

Warum bin ich mehr italienisch als deutsch?

Bin halb-italienerin und hab mich immer mehr Deutsch verhalten. Mitlerweile mag ich aber kein Deutsches Essen mehr und verhalte mich mehr italienisch also so frech aber eig. ganz lieb. Ich mag auch mehr die italienische Hälfte und liebe das Land und höre ständig italienische Lieder obwohl ich kein italienisch kann und deswegen eig mehr deutsch erzogen wurde

Antwort
von Francescolg, 30

Das ist völlig normal, Bilingualen-Schülern geht es genauso wie dir! Oft pochen sie auch auf ihre "Andersartigkeit", als Zeichen der eigenen (besonderen, einzigartigen) Identität.

Dass du die Deutsche Küche nicht magst, ist auch nichts besonderes, denn VIELE Menschen mögen die nicht! Mich eingeschlossen! ;) Sauerkraut, Klöße und der "ganze Mist" (bis auf Fleischgerichte) hat mich schon im zarten Alter von 5. Jahren nicht interessiert (aber auch: Spinat, usw.). Was ich wirklich über die traditionelle Deutsche Küche, sowie Schlager-Musik, denke, schreibe ich lieber nicht :) (da ich kein ärger mit anderen Usern haben will..)

Die Italienische-Küche ist weltweit beliebt! (Olivenöl, mehrere Gänge, sich mehr Zeit nehmen zum Essen, kaum Vollkorn- und Schwarzbrot, usw., oder die "La bella vita"-Philosophie, die übrigens auch viele Deutsche mögen - mehr oder weniger - J.-W. Goethe war z.B. Italien-begeistert!)

Also, mach dir keine Gedanken! Ganz viele Menschen denken genauso wie du! ;)

Kommentar von Ruenbezahl ,

Ich kenne viele Italiener, die mögen ganz besonders Sauerkraut (gibt es in manchen Gegenden Italiens - aber nicht in den deutschsprachigen! - als Weihnachtsessen), und sie lieben auch den ganzen anderen sogenannten "Mist" der deutschen Küche. Wenn ich Freunde in Mittelitalien besuche, muss ich immer Schwarzbrot mitnehmen, sie sind ganz verrückt nach guter deutscher Bäckerware, denn Industrieware gibt es ja überall zu kaufen. Am allerliebsten haben viele Italiener die österreichische Küche. Italien ist eben ziemlich lang und äußerst verschieden, Verallgemeinerungen sind da besonders unangebracht. Es ist wohl so, dass die Kirschen aus Nachbars Garten immer die besten sind. Mich interessiert nicht italienische oder deutsche Küche, sondern nur gute oder schlechte. Und in Italien kann man auch sehr schlecht essen.

Kommentar von Francescolg ,

Worte die in Gänsefüßchen stehen, bitte nie so ernst nehmen! Ich hab 8 Jahre in Italien (Mailand, Catania) gelebt und kenne nicht einen Italiener, der uns auch nur einmal gebeten hat, ihm etwas kulinarisches aus Deutschland mitzubringen. :)  

Es mag sein, dass es in deinem besonderen Fall anders ist, aber meine Aussagen: Welche Küche international erfolgreicher ist (oder nur ihr Ruf) und meine eigenen Erfahrungen, die sind so wie beschrieben. Es gibt auch mehr Pizzerias auf der Welt, als.. ja, als was? Als das Hofbräuhaus!? :)

Würstchen und Bier (usw.) sind als Produkte Export-Schlager, aber nicht die Deutsche Küche per se! Sonst gäbe es auch in Italien viele "Deutsche Restaurants", das ist aber nun mal nicht der Fall :)

Es geht also nicht um irgendwelche "Kirchen von Nachbars Garten", sondern lediglich um persönliche Geschmäcker! Bitte die Kirche im Dorf lassen, Meinungen sind nun mal verschieden!

Kommentar von Francescolg ,

http://www.corriere.it/cronache/12\_novembre\_11/sorpasso-tedesco-anche-sul-cibo...

Bei der "Sterne Küche nach Michelin" mag es anders aussehen, aber in Mailand gibt es nicht "einen Deutschen an jeder Ecke". Hier bei uns in Frankfurt gibt es sehr wohl "den Italiener um die Ecke". 

Kommentar von Ruenbezahl ,

In Europa gibt es sowohl mehr chinesische Restaurants als auch mehr amerikanische Fast-Food-Imbisse als italienische Restaurants. Demnach zu schließen wären die chinesische und die US-amerikanische Küche besser als die italienische. Eine seltsame Logik.

Antwort
von PrivateUser, 37

Ich bin Deutsche, aber esse dennoch größtenteils Italienisch & bin fast jedes Jahr dort - Italien ist ein so wunderschönes Land!❤️ Dennoch "verhält" man sich deswegen nicht automatisch typisch italienisch.

Kommentar von xxalia ,

meinte aber allgemein. fühle mich mehr in die italienische Hälfte hingezogen obwohl ich erst 1Mal in Italien war und das ich mich da so hingezogen fühle nervt mich bisschen weil ich deswegen diesen Willen habe Italienisch zu können...

Kommentar von PrivateUser ,

Lern es!:) Deine Mama bzw dein Papa hilft dir bestimmt, es gibt Kurse & Apps. Ist zwar was anderes, als es als Kind zu lernen, aber dennoch schön.:)

Kommentar von xxalia ,

Hatte ich auch vor, nur 4 Sprachen auf einmal lernen ist zu viel weil habe ja schon Spanisch, Latein und Englisch

Kommentar von PrivateUser ,

Gut, das ist echt hart. Hast du nicht die Möglichkeit abzuwählen bzw zu tauschen? Bei uns am Gymi gibts Italienisch.

Kommentar von xxalia ,

Ja muss möchte vll Spanisch abwählen wenn es geht, aber bin mir unsicher da die Sprache sehr ähnlich ist und ich dann später vll nicht so viele Probleme beim erlernen hätte. Kann mit 18 ja immernoch die Sprache lernen:)

Kommentar von PrivateUser ,

Ja, das stimmt.:)

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 9

Ich glaube zwar nicht, dass du plötzlich mehr italienisch als deutsch bist, aber du hast halt jetzt auch diese anderen Wurzeln entdeckt - ist doch gut :-)

Und dass es dann so übertrieben wird - "mag kein deutsches Essen mehr" - ich denke, das liegt zum einen an deiner Begeisterung für dieses Neue, zum anderen wohl auch an der Pubertät. ;-)

frech aber eig. ganz lieb - Das ist nix typisch Italienisches, sorry.

Antwort
von Spuky7, 43

Warum kannst du kein italienisch? War der Vater aus Italien? Kennst du ihn nicht?

Kommentar von xxalia ,

doch nur meine Mutter wollte das nicht weil sie Angst hatte dass ich dann mehr Probleme mit der deutschen Sprache habe.. nervt mich selber total

Kommentar von Spuky7 ,

Das ist schade. Italien ist das Land deines Vaters, er ist nun mal wichtig für dich. Ausserdem ist Italien ja viel schöner und lebendiger und wärmer als Deutschland. Könnte ich wählen, wo ich leben wollte, würde ich Italien wählen. Spaghetti, Pizza und das ganze Programm. Italien ist SONNE! Deutschland ist REGEN!

Kommentar von PrivateUser ,

Kann auch nicht verstehen, dass viele Eltern "Zweitsprachen" nicht fördern.
Aber Hey, du kannst es immer noch lernen! Zwei Freundinnen von mir (Halbkroatin und Halbrussin) wurden auch nur deutsch erzogen und haben im Jugendalter ihre zweite Sprache so gut es geht, erlernt.:)

Kommentar von xxalia ,

Das stimmt und das Essen dort ist perfekt!

Kommentar von xxalia ,

Danke für den Tipp aber lerne schon 2 Sprachen (spanisch, Latein) das wär zu viel aber vll kann ich es durch Latein noch später leichter erlernen

Antwort
von dermitdemhund23, 56

Seit wann gibt es denn ein festgelegtes italienisches Verhalten?

Kommentar von xxalia ,

meinte so allgemein

Kommentar von xxalia ,

aber ging ja auch nicht nur ums Verhalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten