Frage von Blumenkrone, 135

Warum bin ich kalt/abweisend, obwohl ich es nicht sein will?

Ich bin manchmal extrem kalt zu den Menschen, die ich liebe. Und oft kann ich ihre Art plötzlich nicht mehr aushalten und will nur noch von ihnen weg. Weshalb ich dann so abweisend bin, aber im Nachhinein könnte ich heulen, weil ich sie total damit verletzte und ich ein schlechtes Gewissen dann habe. Aber warum tue ich es dann? Was kann das sein? Ich will das ja eigentlich gar nicht....

Antwort
von Lichtpflicht, 52

Leg das schlechte Gewissen erstmal weg, denn es hilft und ändert gar nichts. Du fühlst dich nur noch schlechter als ohnehin schon. Im Nachhinein kann man eine Situation nicht mehr ändern.

In dem Moment, wo du genervt bist, gibt es dafür einen Grund. Es fällt nicht vom Himmel. Du willst weg, weil du etwas bestimmtes nicht mehr aushältst. Es ist also erstmal eine gesunde Schutzreaktion, nur wie du sie an andere rüberbringst ist verbesserungswürdig ^^

Bist du vlt jemand, der schlecht "Nein" oder "Stop" oder "das sehe ich anders", "bitte hör auf damit", "das stört mich" oder "ich möchte jetzt meine Ruhe haben" sagen kann?

Tritt so ein Fall das nächste Mal ein, sage einfach sofort in dem ersten Moment wo du einen Hauch Genervtheit spürst: "Ich fühle mich nicht gut, ich muss jetzt gehen/allein sein, nimms mir nicht übel, hat nix mit dir zu tun" und geh sofort.

Das finden die Leute zwar auch nicht so gut, aber sie nehmen es nicht so persönlich wie Kaltschnäuzigkeit und können sich auch in Zukunft besser darauf einstellen.

Und du achte einfach total arg darauf, was ganz genau in dem Moment das Gefühl auslöst, vielleicht erkennst du ja ein Muster.

Antwort
von Entellenzbestie, 62

Das passiert mir auch voll oft weil ich in dem Moment einfach genervt bin und dann anfange fies zu werden.

Du musst einfach versuchen dich in solchen Momenten an dein schlechtes Gewissen im Nachhinein erinnern und dann kannst du dich vlt in Solchen Situationen beruhigen und versuchen netter zu sein.

Und du solltest mit den Leuten im Nachhinein auf jeden Fall reden wenn du merkst dass du gerade falsch reagiert hast und dich dafür entschuldigen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort
von Toton, 38

Wenn du noch Jung bist und dich in der Pubertät befindest. Ist dies völlig normal.

Dein Körper verändert sich, die Hormone fangen an zu Arbeiten, die auch gleichzeitig viel Auswirkungen auf dein Wohlbefinden, Psyche haben und da ist das leider so.

Es gibt Menschen, da fällt es nicht auf, bei anderen ein wenig, bei anderen, wie dir, etwas mehr.

Normalerweise musst du dir keine Sorgen machen, dass geht wieder weg.

Du kannst eigentlich nichts anderes machen, als dich damit, sagen wir mal, anzufreunden. Obwohl dies keine gute Bezeichnung dafür ist, aber mir fällt kein besseres Wort dafür ein.

Du kannst versuchen darauf zu achten, empfindlicher für dein Verhalten zu werde, um in der Zukunft, in den meisten Fällen besser auf andere Menschen zu reagieren.

Verhindern kannst du es nicht, aber reduzieren, wenn du dort feinfühliger wirst.

Wenn es dich stört, würde ich es den Menschen erklären, bei denen es dir im nachhinein Leid tut. Sie werden es bestimmt verstehen, wenn du es Ihnen vernünftig erklären tust.

Wenn Sie älter sind, sollten Sie es sowieso verstehen, da Sie ja in der Vergangenheit auch mal in dieser Situation waren, auch wenn es viele Erwachsene vergessen.

Also, nicht traurig sein, alles normal. Gute Besserung und viel Glück! :-)))

Antwort
von cajale, 35

Vielleicht hast du ein enormes Ruhebedürfnis. Sprich du musst dich eher/schneller von einem "aktiven Leben" erholen. Also ich sag mal, du bist zb mit einigen Leuten in einem Raum, ihr habt Spass und auf einmal merkst du, das du innerlich nervös und angespannt wirst. Das muss natürlich iwie raus. Also maulst du rum oder bist abweisend. Dabei wäre es besser du würdest für einige Zeit aus der Situation rausgehen. ZB kurzer Spaziergang zum runterkommen. 

Meist hat man dann noch das ein oder andere Problem im Unterbewusstsein fest sitzen und dann reicht zb ein falsches Wort (was du in dem Moment nicht mal bewusst wahr nimmst) und zack bist du innerlich aggro und hast das Bedürfnis "zurück zu schlagen". Also verbal..

Da hilft nur eins: wenn das schlecht Gewissen kommt, geh mal in dich, ob es tatsächlich eine bestimmte Sache gab, die dich vorm verletzen der lieben so richtig angenervt hat. Denn erst wenn du dich bewusst damit beschäftigst, kannst du es auch besser kontrollieren.

Antwort
von WanderIgelchen, 53

Vielleicht bist du einfach ein Mensch, der seine Ruhe braucht und lieber alleine ist. Wenn ich mit 5,6 Leuten zusammen sitze, werde ich auch irgend wann etwas nervös, reagiere etwas genervt oder hab einfach keine Lust mehr. Falls es das nicht ist, überlege dir, was dich zur Zeit oder Allgemein belastet, dann kommst du vielleicht auf den Auslöser, warum du manchmal kalt bist.. 

Antwort
von Euripides55, 46

Hast du vielleicht in Zeiten solcher Kaltschnäuzigkeit das vermehrte Bedürfnis für dich alleine zu sein und reagierst dann einfach intuitiv? Kenne das zumindest von mir selbst, auch wenn ich mir das in dem Augenblick ab und zu mal nicht bewusst bin. Gönn dir dann einfach häufiger ne Auszeit von allem und jedem was dich nervt :)

Ansonsten - werde dir vielleicht bewusster was du im hier und jetzt sagst/machst und lass dir vielleicht für Reaktionen mehr Zeit um kurz zu checken was nun nicht kalt rüberkommt.

Antwort
von Empylice, 42

Hallo, kann es sein, dass du Stress hast? Da kann das passieren, obwohl es keine Absicht ist.

Vertrau dich jemandem an, vielleicht geht es dir dann besser. =)

Antwort
von Wolfnight, 21

Du scheinst mir ganz einfach introvertiert zu sein. Damit würdest du zu einer Minderheit der Menschheit gehören, die mit Gesellschaft auf Dauer überfordert ist. Das liegt daran, dass es Introvertierte viel Energie kostet, mit anderen Menschen zusammen zu sein. Um ihre Energie wieder aufzuladen, brauchen sie Zeit für sich alleine. Genauso solltest du das deiner Familie und deinen Freunden erklären. Dass es nichts mit ihnen zu tun hat, sondern dass du einfach ab und zu etwas Ruhe brauchst. Und vielleicht solltest du es gar nicht erst so weit kommen lassen, dass du so gestresst bist, dass du alle um dich herum vergraulen musst. Zieh dich lieber vorher zurück, so fühlst du dich besser und du verletzt niemanden versehentlich.

Antwort
von CBA123ABC321, 47

Weshalb? Warum? Wieso? Ist die Banane krumm?!?

Wenn man wüsste, was man nicht weiß, wäre man natürlich schlauer. Wenn du weißt, wo dein Problem liegt, wieso gehst du nicht einfach dein Problem dann an, als zufragen, woran es liegt? Damit wäre dein Problem noch nicht gelöst. Ich denke mal, dass man selber am besten weiß, wieso man bestimmte Charakterzüge/ Eigenschaften aufweist. 

Für mich hört es sich nach Stimmungswechsel an. Nimmst du vielleicht irgendwelche Medikamente, bekannt auch als Psychopharmaka? Ich habe gehört von Psychisch Kranken, dass diese Medikamente die manchmal sehr  die Stimmungen beeinflussen sollen. Ich nehme selber Anti-Depressionen-Tabletten und wenn ich die mal zum späteren Zeitpunkt nehme als üblich, ist mir auch sehr komisch zumute. 

Ansonsten könnten es auch "antrainierte" Charakterzüge sein oder Eigenschaften die durch Erlebnisse im Laufe des Lebens herbeigerufen werden. Ich spreche dauch aus Erfahrung, da ich mir im Laufe des Lebens auch irgendwelche anderen Eigentschaften angewöhnt habe, z. B. die "alles egal"-Einstellung. Diese kommt bei mir nicht irgendwo her, aber ich kann dadurch meinen Umfeld weniger wahrnehmen, was bei meiner eigentlich Hochsensibilität schon immer ein großes Hindernis war. 

Antwort
von derMannohnePlan, 38

Die Frage ist so nicht richtig wie Du sie formulierst! Es ist ein Denkfehler, eine Selbstlüge.

In dem Moment indem Du kalt und abweisend zu Ihnen bist, möchtest Du genau so zu Ihnen sein. Und nicht anders. Alles andere wäre masohistisches Verhalten.

Das es Dir später Leid tut, zweifle ich nicht an.

Du schreibst auch, dass Du ihre Art plötzlich nicht mehr aushältst. Das müsste man natürlich genauer analysieren. Was hältst Du genau an ihrer Art in gewissen Momenten nicht aus? Was führt zu diesen Situationen?

Das kannst Du nur wenn Du Deinen Denkvorgang beobachtest und die Regungen die daraus entstehen.

Diese Frage wird Dir hier niemand beantworten, außer Du Dir selbst.

Kommentar von InsidesCrying ,

Weshalb wäre alles andere Masohistisches Verhalten ? Wenn Menchen zu anderen Kalt und Abweisend sind kann das auch durch Furcht auftauchen, oder weil man seine Emotionen nicht so Ausdrücken kann wie man es möchte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community