Frage von Paulsencx, 72

Warum bin ich immer ein Außenseiter?

Hallo, ich bin ein Mädchen und fünfzehn Jahre alt. Ich schreibe jetzt hier einfach mal meine Gedanken auf.

Also, ich bin ein ziemlicher Außenseiter. In meiner Klasse gibt es niemanden, von dem ich behaupten könnte, er/sie sei mein/e beste/r Freund/in. In den Pausen hänge ich oft alleine rum, aber das kümmert auch keinen.

Neuen Leuten gegenüber bin ich sehr schüchtern und sage nicht viel. Da wir an unserer Schule ab diesem Jahr ein Kurssystem haben, bin ich auch mit vielen Neuen in einem Kurs und ich habe ehrlich gesagt etwas Angst, Antworten zu geben oder wirklich mündlich mitzuarbeiten, weil ich denke, ich sage Mist oder die Anderen können mich nicht leiden.

Ich war noch nie beliebt, ich bin nicht wirklich hübsch wie andere Mädchen und moppelig, weswegen ich oft denke, Leute könnten hinter meinem Rücken schlecht über mich reden(Natürlich tut man immer so, als ob das einem egal wäre, aber ich persönlich habe schon Angst davor.). Andere schüchtern mich oft ein mit ihrer Art und ihrer Ausstrahlung und ich befürchte, dass ich nicht dazugehöre und die Anderen mich nicht leiden können. Ich weiß, es heißt "Andere können dich erst mögen, wenn du dich selbst magst.", aber ich mag mich nicht. Nicht mein Aussehen und nicht meinen Charakter.

Wenn die Schule vorbei ist gehe ich heim und bin dann den Rest des Tages allein. Niemand schreibt mir, niemand möchte etwas mit mir unternehmen. Ich möchte aber auch nicht jemanden anschreiben, weil ich denke, ich falle demjenigen auf die Nerven. Außerdem weiß ich auch gar nicht, worüber ich schreiben sollte...

Dreimal in der Woche gehe ich zum Fußball und da ist es schon etwas besser, aber trotzdem werde ich auch da nicht wirklich beachtet. Das ist sogar schon meinem Vater aufgefallen und es ist mir sehr unangenehm, wenn er mich darauf anspricht...

Ich habe allgemein Angst, auf Leute zuzugehen, weil ich befürchte, sie könnten mich nicht leiden. Darum bin ich fast immer allein. Ich habe im Internet gelesen, dass es so etwas wie eine Sozialphobie gibt. Ich denke, das kommt dem ziemlich nahe.

Ich brauche auch keine 800 Freunde, aber ein paar, mit denen ich Sachen unternehmen kann und die mich wirklich leiden können, wäre schonmal etwas positives.

Was kann man dagegen machen? Und "Sei so, wie du bist. Wenn Andere dich mögen sollen, sollen sie dich so mögen wie du bist." hilft mir auch nicht viel weiter....

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten!

Antwort
von viviivi, 19

Alles (außer das mit dem Fußball) trifft voll und ganz auf mich zu. Ich bin auch 15 Jahre alt, ein Mädchen, bin sehr schüchtern, verbringe nach der Schule meine Freizeit fast nur in meinem Zimmer, hasse mich selbst (was so oder so auch jeder Andere tut und deshalb auch egal ist, wenn ich mich auch nicht mag) und bin bzw war in meiner alten Klasse ein Außenseiter. Was man dagegen tun kann? Selbstvertrauen stärken bzw aufbauen! Wie? Na zum Beispiel mit Theater spielen oder indem du ein Musikinstrument lernst oder, wie du ohnehin schon machst, eine Sportart ausübst. Du musst einfach irgendetwas finden, dass dir Spaß macht und wobei du Erfolge erziehlen kannst. Denn hast du erst mal Selbstvertrauen und magst dich selbst, geht es viel leichter Freunde zu finden und du bist auch nicht mehr so schüchtern. Und ich bin mir sicher, dass du wunderschön bist und du das auch noch erkennen wirst. Hoffe ich habe dir wenigstens ein Bisschen helfen können und ich wäre gern mit jemandem wie dir befreundet, als mit einer von diesen ein wenig zu selbstüberzeugten, arroganten, an aufmerksamkeitsstörungen leidenden Mädchen aus meiner alten Klasse, für die "Bescheidenheit" ein Fremdwort ist.

Kommentar von Paulsencx ,

Danke, du sprichst mir voll und ganz aus der Seele^^ Kommst mir übrigens auch sympatisch vor ;)

Antwort
von PomHobbit, 22

Naja, mit deinem hier genannten Problem sehen sich sehr viele Menschen konfrontiert und sind mit sich und der Welt schwer unglücklich. Ich kenne auch viele Menschen mit dieser Denkweise (habe ich aauch vor allem online kennen gelernt), aber ich persönlich sehe das etwas anders als ihr. Der Ansatz "ich hasse mich selbst, habe keine Freunde und sage nie ein Wort, warum will niemand etwas mit mir unternehmen" ist zwar durchaus unangenehm für den Betroffenen, jedoch deutlich zu kurz gedacht. 

Versuche dich doch mla in die Rolle der Anderen zu versetzen. Stelle dir mal vor du wärst so durchschnittsbeliebt, hättest deine stabile Freundesbase und kommst mit dir selber im Großen und ganzen auch halbwegs klar bzw. das denkt niemand über sich, aber zumindest bist du über dich selbst nicht tod unglücklich. Mit wem würdest du eher Zeit verbringen wollen? Mit den Leuten, die viel schnacken, n bisschen auf dem Schulhof randalieren und ihren Spaß haben oder würdest du dich zu der trüben Tasche sitzen, die du gefühlt noch nie in deinem Leben sprechen gehört hast und die (mal wieder) alleine nur rumsitzt? 

Ich denke mal diese Frage kannst du dir leicht selber beantworten und genau das ist doch auch der Punkt, wo du selber anfangen musst. Im Internet und auf Gutefrage.net kannst du 1000 tiefgründe Gespräche führen und dich ausweinen bis der Arzt kommt, aber im realen Leben, wird dir das hier keinen Milimeter weiterhelfen, bzw. zumindest wird dir niemand die Arbeit abnehmen können, mit anderen Leuten Kontakt aufzunehmen. 

Das kann durch diverse Maßnahmen erfolgen. Mit 15 ist ein stabiles Lter, um anzufangen auf Partys zu gehen. Klinke dich bei Leuten ein, wenn du sie darüber sprechen hörst, dass sie irgendwo hinwollen. Sie werden (und wenn es nur aus Höflichkeit ist) schon nicht nein sagen. Dann musst du dich da selbstständig hinbewegen, auf Leute zugehen, Alkoholische Getränke döbeln und vor allem REDEN! Dann ergibt sich vieles von selbst. Und klammer dich bei sowas nicht zu sehr an einzelen Personen fest, bleibe einfach spontan und gehe dahin, wohin es dich zieht.

Falls du einer der berüchtigten Partymuffel bist, dann versuche einfach in der Schule oder beim Fussball auf andere Leute zuzugehen und fange an mit ihnen zu reden. Über die letzte gemeinsame Arbeit, welchen Lehrer man gerade so richtig hasst und und und. 

Mehr kann ich dir hier nicht mit auif dem Weg geben. Trau dich den Mund zu öffnen und mache es wie oben beschrieben. Wenn du dich lieber an dem "ich trau mich nicht meinen Mund auf zu machen und alle sind gemine zu mir" Muster festhalten willst, dann bitte. Dann solltest du aber aufhören hier Fragen zu stellen, weil dir dann keiner helfen kann. Die Entscheidung liegt bei dir.

MfG, Hobbit

Kommentar von Paulsencx ,

Wow, danke :)

Hast ja vollkommen recht, ist aber eben manchmal schwierig so den ersten Schritt zu machen. Hast mir geholfen.

PS: Cooler Name^^

Antwort
von santino1995, 20

Das was du da alles beschreibst ging mir genau so. Doch dann hab ich das Internet für mich entdeckt. Es war für mich viel einfacher mit leuten zu schreiben als denen gegenüberstehen nach einiger Zeit wurde ich viel offener. Und konnte dann auch im echten Leben freunde finden. Ich empfehle dir melde dich einfach mal in knuddels an der Vorteil zu den anderen Foren ist das du mit mehreren Leuten auf einmal im Chat bist so must du nicht direkt mit einer Person aleine schreiben das lockert ein bißchen die Anspannung. Und nach kurzer Zeit hast du ein handchen dafür wie man jemanden in ein Gespräch verwickelt

Kommentar von Paulsencx ,

Danke, werde mal da vorbeischauen! ;)

Antwort
von kimmy125, 27

Sprich sie einfach an. Fang mit einem 'Hey' an. Wenn du dein Charakter und dein Aussehen nicht magst dann ändere es. Wenn du mit jemanden schreiben willst, dann such Internet-Freunde(vielleicht mich<3) Internet-Freunde sind sehr sehr nett, sie helfen dir mehr als du denkst, schreiben mit dir usw. 

Kommentar von Paulsencx ,

Dankeschön. :)

Aber wenn ich Leute mit einem 'Hey' anspreche, kommt auch nur ein 'Hey' zurück und danach dann diese peinliche Stille...ich kann mich einfach nicht so gut unterhalten. :/

Aber danke trotzdem! <3

Kommentar von kimmy125 ,

Wie gehts?

Wann hast du mal Zeit?

Was sind deine Hobbys?

usw. Und dann schreibst du mal 'Du bist so schön' usw. Komplimente machen :) 

Kommentar von Paulsencx ,

k, thanks^^

Antwort
von Roky320, 6

Es wurde schon fast alles gesagt, ich muss noch hinzufügen: Manchmal spricht man über komische Sachen, ich hab z.B. eine Debatte über Dummheit und die Definition von Intelligenz gehalten, es ist interessant und kommt zum reden. Manchmal muss man ungewöhnliche Themen anstoßen sonst interesssierts keinen, wenn du über Wetter quatschen willst, dann mach das mit der Omi an der Bushaltestelle aber nicht mit deinen Mitschülern, das ist super langeweilig und das hilft nicht. 

Antwort
von MindShift, 17

Du grenzt dich doch selbst von den anderen ab. Du sagst selbst, du bist schüchtern und zurückhaltend und schreibst die anderen nicht an. Was erwartest du, was passieren wird? Hoffst du darauf, dass dir einfach so jemand schreibt oder mit dir redet und ihr beste Freunde werdet? Stell dir vor, du wärst einer deiner Klassenkameraden. Würdest du lieber mit dem offenen Mädchen reden, das Schöne Gespräche führen kann und mit der du Spaß hast, oder würdest du lieber zu dem Mädchen hingehen, das die Arme verschränkt hat, auf den Boden starrt und den Eindruck macht, allein sein zu wollen?
Sorry für die harten Worte, aber so kann man die Message am besten rüberbringen :)

Kommentar von Paulsencx ,

Nein, du hast schon recht! Aber was sind schöne Gespräche? Was, wenn mir rein gar nichts einfällt und ich mit einem bekloppten Thema anfange und mein Gegenüber mich für bescheuert hält?

Danke übrigens. :)

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community