Frage von NaziRassist, 59

Warum bin ich ein Rassist oder ein Nazi, wenn ich keine Menschen aus anderen Nationen/Gesellschaften in meinem Dorf, meiner Stadt ansiedeln will?

Ich helfe jedem einzelnen gerne, habe auch einige (5) Ausländer (politisch Verfolgte mit Anerkennung und Bleiberecht) in meinem engeren Bekanntenkreis. Ich will aber nicht, dass Merkel und Co. einfach einladen und bestimmen, wer wo wohnen (bleiben) soll. Ich möchte als Wohnungsvermieter deshalb nicht als Rassist oder Nazi ausgegrenzt werden.

Antwort
von Zicke52, 26

Ich verstehe deine Frage nicht. Besitzt du eine Stadt/ein Dorf? Wenn nicht, hast du gar nicht die Möglichkeit, jemanden in einer Stadt oder einem Dorf anzusiedeln. Du kannst höchstens für dich selbst entscheiden, ob du dich dort ansiedelst. 

Und an wen du deine Wohnungen vermietest, entscheidet Merkel nicht. 

Kommentar von paulklaus ,

...muss heißen (Frage):

...wenn ich nicht will, dass sich Menschen aus anderen Nationen in meinem Dorf ansiedeln.

pk

Kommentar von Zicke52 ,

Es ist nicht "dein" Dorf! Es gehört niemandem, sondern ist Allgemeingut und jeder, der dort eine Wohnung/ein Haus kauft oder mietet und legal in Deutschland lebt, darf sich dort ansiedeln. Auch Flüchtlingsunterkuenfte dürfen dort eingerichtet werden. Und deine Nachbarn dürfen auch Flüchtlinge privat aufnehmen. Du aber musst nicht. 

Das ist doch gut so, jeder wie er will, oder? Mit welchem Recht willst du über andere bestimmen? 

Antwort
von Biance, 7

Wenn du Wohnungseigentümer bist bestimmst du doch oder?Oder gibt es schon keine selbstentscheidung vom Vermietern mehr?

Antwort
von ManuViernheim, 23

Du als Wohnungsvermieter darfst zu jeder Zeit selbst bestimmen, wer in Deiner Wohnung einzieht.

Niemand hat das Recht, Dich als Rassist abzustempeln.

Antwort
von janni007, 7

Warum nennst du dich "nazirassist" aber willst nicht das man dich als nazi abstempelt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community