Frage von Justin17407, 17

Warum bewegt sich das Plasma in einem Kernfussionseaktor kreisförmig?

Rundherum sind ja spiralförmige, magnetische Spulen, also wirken permanent Kräfte auf das Plasma, also ist es nicht wie in einem Inertialsystem, deswegen verstehe ich nicht, wie es sich immer weiter in dieser Richtung bewegt

Antwort
von rumar, 11

Naja, die Magnetfelder werden eben genau so berechnet und gesteuert, dass das einzuschließende Plasma im Ring eingesperrt bleiben soll. Ich vermute aber, dass das Plasma sich nicht einfach kreisförmig, sondern eventuell auf tordierten (gewundenen) Bahnen bewegt.

Wikipedia sagt:

Fusion mit magnetischem Einschluss beruht auf der Lorentzkraft. Diese hält die geladenen Plasmateilchen, Elektronen und Ionen, im Magnetfeld auf schraubenförmigen Bahnen. Eine solche Teilchenbahn kann man sich als Kombination einer Bewegung entlang einer Magnetfeldlinie und – senkrecht dazu – einer kreisförmigen Bewegung um die Feldlinie herum (Gyration) vorstellen.

Antwort
von W00dp3ckr, 13

Hier ist eine schöne Beschreibung: http://www.ipp.mpg.de/9778/tokamak

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten