Können Medien aufhören die Hautfarbe eines Menschen zu erwähnen ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Damit ist in diesem Fall nicht gemeint, dass die Hautfarbe mit erwähnt wird, sondern dass z.B. die meisten Morde innerhalb der eigenen ethnischen Gruppe geschehen, aber man zu 90% nur über die Morde berichtet in denen ein Weißer von einem Schwarzen getötet wird oder ein Latino von einem Schwarzen und umgekehrt oder ein Weißer von einem Latino.

Warum aber die Medien z.B. auch in Deutschland und anderswo die Hautfarbe oder sonst was miterwähnen ist, weil sie damit einen Nerv treffen, nämlich den rassistischen Nerv der Bevölkerung. Es steigert einfach die Verkaufszahlen. Niemanden interessiert es, dass Thomas D. seine Freundin vergewaltigt hat oder Christian F. eine Bank ausgeraubt hat, aber wenn Murat Ö. eine schwangere Überfallen hat oder Igor P. eine Tankstelle, dann sind die Leser auf einmal voll da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondmayer
19.12.2015, 23:06

Vielen Dank für den Stern :)

0

Einerseits muss man die Hautfarbe eines Menschen nicht verschweigen, denn es ist ja etwas völlig Normales, wofür sich niemand schämen muss.

Andererseits ist die Erwähnung der Herkunft (egal ob religiös, ethnisch, oder sonst wie) bei Straftaten oder anderen negativen Dingen fehl am Platz, da ja ohnehin kein ursächlicher Zusammenhang zwischen der Herkunft eines Menschen und seinen Taten besteht.

Wir sind alle Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mensch ist Mensch, nicht mehr und nicht weniger; dennoch wollen das übergenug nicht einsehen, und klassifizieren lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marvin123qwe
18.12.2015, 15:13

Das sollten Medien aber nicht machen, da sie dadurch Menschen beeinflussen können.

1

Hei, Marvin123qwe, wenn der 187. Oscar-Gewinner ein Farbiger wäre, so wäre das eine Notiz wert. Den Hinweis auf die Hautfarbe verstehe ich nicht als rassistisch, sondern als eine Besonderheit ~~~ wie etwa die erste Kanzlerin Deutschland, die erste Frau im Weltall, der erste sonstwas im / beim Irgendwo und Irgendwas, der erste Rennläufer mit einem "appen" Bein, der erste "rote" Ministerpräsident, der erste polnische Papst und dergl. Man kann, wenn man sich nur Mühe gibt, Arges hinter jedem Busch finden. Und so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondmayer
19.12.2015, 18:20

Du solltest irgendwann einmal deine Vorurteile überprüfen. Am besten dann wenn du irgendwas bezüglich irgend einer Hautfarbe oder sonst was erwähnst.

0

Um auf Gerüchte aufmerksam zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo du recht hast hast du recht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rassistisch !!! SIND DIE MEDIEN ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja. So ist die Welt leider. Deshalb muss man was dagegen machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?