Frage von User55446, 291

Warum beten so viele Menschen nur einen Gott an?

Ist es nicht vollkommen offensichtlich das ein Gott bei weitem nicht fähig ist eine solch komplexe Welt zu schaffen.

Ist es nicht vollkommen offensichtlich das es für eine solch komplexes Universum mehrere Götter benötigt.

Antwort
von Eselspur, 31

Mir ist es nicht einsichtig, warum der unendliche heilige einzige Gott das komplexe Universum nicht erschaffen hätte sollen.

Antwort
von JTKirk2000, 117

Warum beten so viele Menschen nur einen Gott an?

Offensichtlich weil sie es wollen.

Ist es nicht vollkommen offensichtlich das ein Gott bei weitem nicht fähig ist eine solch komplexe Welt zu schaffen.

Ist das eine Frage oder eine Aussage? Wenn es eine Frage ist, würde ich sagen: Viele Köche verderben den Brei, aber wenn einer etwas macht, und die entsprechenden Fähigkeiten und Kenntnisse hat, dann wird es perfekt. Kurz gefasst, gerade weil die Schöpfung so perfekt und wunderschön ist, einschließlich der Möglichkeit für sich selbst immer frei sein zu entscheiden, bedeutet dies für mich, dass es ein Gott ist, der genau weiß (wusste), was er macht (getan hat).

Ist es nicht vollkommen offensichtlich das es für eine solch komplexes Universum mehrere Götter benötigt.

Auch hier wieder: Ist das eine Frage oder eine Aussage? Ausgehend davon, dass es eine Frage ist, lautet meine Antwort nein und die Begründung findest Du im mittleren größten Absatz dieser Antwort.

Antwort
von nowka20, 8

1.Mose 1,26
26 Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.

---------------------------------------------------------------------------------------

das übersehen die leute in ihrem hochmut.

die wollen nur den höchstern gott anbeten und weigen sich, die götter unter ihm, die 7 schöpfungsgötter, anzuerkennen.

Antwort
von Agentpony, 89

Ich würde Dir raten, dich etwas mit mit dem Begriff "allmächtig/omnipotent" auseinanderzusetzen. Denn der nimmt deiner Frage die Basis.

Wenn wir die Möglichkeit eines höheren Wesens akzeptieren, müssen wir auch akzeptieren, nicht über die intellektuellen Kapazitäten zu verfügen, dieses auch Ergründen zu können.

Ähnlich, wie ein Kind oder dummer Mensch nichts mit Hegel anfangen kann.

Antwort
von viktorus, 13

Es gibt momentan nur "einen Gott" (Jes.45,22), (der jedoch aus 2 Wesen besteht - Joh.1,1.14)

es wird aber in Bälde "mehr Götter" geben (Joh.10,34).

Wenn du der Wissenschaft glaubst, ist sogar "Alles" von "Nichts" entstanden (Ps.53,2)...


Kommentar von Olaf2834 ,

Es gibt nur ein Gott, und besteht nicht aus 2 Wesen. Ich schlag dir vor den Kuran zu lesen. Abraham,moses,jesus,mohammed waren alle propheten.  Der letzte prophet war mohammed mit dem kuran.  Bitte einmal den kuran lesen anstatt die bibel dann findest du auch antworten auf deine fragen. Und sag bitte nich das dee islam terror oderso wärss sind leute in isis die den Islam beschmutzen.

Antwort
von Deichgoettin, 38

Ach, Du schon wieder mit Deinen "Phantastischen Vier". Die gleichnamige Comicreihe war allerdings nicht so langweilig.

Antwort
von Maya36, 129

Welche Vorstellung hast Du von Gott ?  Die Götterwelt der Griechen, Römer oder hinduistische Gottheiten ?  Sowohl der Islam wie auch das Christentum gehen von einem Gott aus, der sich offenbaren muss, weil der Mensch ihn nicht sehen oder erfassen kann. Antworten zu  Gott liefern also heilige Schriften aber auch Hinweise auf eine Alternative Weltsicht: Schöpfung statt Evolution, Liebe statt Aggression, Zusammenarbeit statt Auslese, Demut statt Überheblichkeit.  Triffst Du jemanden, der sein Leben nach diesen Grundsätzen ausrichtet, dann wird das Dein Herz mehr berühren als wenn Du jemand triffst, der nur materiell denkt.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Der Fragesteller will eine eigene Religion aufbauen und sucht offensichtlich Leute, die diese annehmen. Im Übrigen ist er nicht der erste, der das versucht. Im letzten Jahr war da schon mal ein Nickname der auf 4 Götter hinwies und auf eine neue Religion. Vermutlich ist es dieselbe Person, nur eben mit einem anderen Nicknamen. Letzteres gibt es hier öfter.

Einerseits behauptet er, dass ein Bekannter oder Freund ein Prophet dieser Religion sei, andererseits fragte er, wie sich die Leute das Paradies vorstellen, egal ob sie daran glauben oder nicht. Ich meine, welcher Prophet braucht denn Eindrücke von anderen Menschen, wenn er doch als Prophet klare Visionen und Inspirationen durch den entsprechenden Gott bekommt?

Kommentar von User55446 ,

Wie ich dir bereits erklärt habe, wurde unser Prophet erst kürzlich damit Beauftragt, die Menschen danach zu fragen wie sie sich dieses Paradies den Vorstellen den es befindet sich er im Aufbau.

Deshalb habe ich als sein Freund und Anhänger, die Aufgabe übernommen dies hier auf Gutefrage.net herauszufinden.

Ich weiss schon dies Klingt unglaublich, aber so ist das nun mal mit der Wahrheit, ab und zu ist Sie schwer zu glauben

Kommentar von JTKirk2000 ,

Sorry earnest, ich weiß, dass Du recht hast, aber diesen Kommentar muss ich noch schreiben:

Wie ich dir bereits erklärt habe, wurde unser Prophet erst kürzlich damit Beauftragt, die Menschen danach zu fragen wie sie sich dieses Paradies den Vorstellen den es befindet sich er im Aufbau.

Nenne mir einen Propheten, abgesehen von Deinem "Freund", der dazu den Auftrag erhielt, andere Menschen zu fragen, was er wie machen soll.

Ich weiss schon dies Klingt unglaublich, aber so ist das nun mal mit der Wahrheit, ab und zu ist Sie schwer zu glauben

Es klingt nicht nur so, denn der einzige, der vielleicht ein Prophet wäre und meint, dass er andere fragen muss, ist Dein "Freund", der wahrscheinlich noch Du selbst bist. Und wie ich schon geschrieben habe, bin ich kein Prophet und selbst ich erhalte eindeutige Inspirationen, die für eine klare Aussage keinen Fanclub benötigen. Insofern hat insbesondere ein Prophet nicht die Meinungen anderer nötig, egal ob es nun eine neue Lehre bzw. Religion ist, oder nicht. Nach den Meinungen anderer zu fragen ist nur ein Zeichen dafür, dass man selbst keine Ahnung hat und noch nicht einmal die Fantasie, sich etwas selbst zusammenzuschustern. Sorry, wenn das hart klingt, aber es ist so.

Kommentar von earnest ,

JTKirk, ich denke, Du verschenkst Deine Zeit an einen Troll.

Kommentar von latricolore ,

Oh...
Ich hätte besser vorher lesen sollen...

Kommentar von joergbauer ,

Sag bitte mal wer dieser Prophet ist? Hat er eine Homepage oder kann man ihn bei Google finden? Wenn du schon so viel Werbung für ihn machst, dann bitte auch Roß und Reiter nennen, damit man sich nicht über Umwegen damit beschäftigen kann. Sonst ist das alles nur aus dem Bauch kommendes und undefinierbares Geschwafel...

Kommentar von earnest ,

Joerg, ich denke, es handelt sich hier um einen klassischen Troll.

Antwort
von ThomasJNewton, 28

Deine Vier hängt immer noch schief. Die Menschen bemerken sowas, auch wenn es ihnen nicht bewusst ist.

Und egal, was Gott kann, oder einer der Vier, sie haben uns Rechtschreibung und Grammatik geschenkt.

Ohne die giltst du als falscher Phrophet. Auch wenn / gerade weil deren Erscheinen von den wahren Propheten zuverlässig vorhergesagt wurde.

So wird das NIx, dabei hatte ich so viel Hoffnung: Vier schaffen das.

Alles nur Trug und Schein, ich bin depri. Heult mit mir, und r-zoikt 1 Wälle des Zornz.

Antwort
von Schuhbach97, 85

Wir können mit unserem immanenten Verstand die Transzendenz, das Göttliche nicht fassen. Deswegen war es auch nur der eine Gott, der unsere so komplexe Welt erschaffen hat.

Kommentar von earnest ,

Interessante "Logik" ...

Wir wissen nicht, wer oder was Gott ist. Deswegen war er es, der diese Welt erschaffen hat. 

Kommentar von latricolore ,

Dir entgeht aber auch nix :-)

Kommentar von Blizzardtwist ,

We it wissen wer oder was Gott ist... Er ist der allmächtige und allwissende, der alles erschaffen hat. Was Schuhbach meinte war, dass wir wissen, dass Gott allmächtig und allwissend ist aber wir uns das nicht vorstellen können, weil unser Gehirn dazu nicht fähig ist.

Kommentar von earnest ,

Auch du rettest diesen logischen Salto Mortale des Users Schuhbach nicht, Blizzardtwist - zumal man deine ersten beiden Wörter nicht lesen kann.

Das sind doch alles nur bloße Behauptungen, die du hier vorbringst.

Kommentar von Schuhbach97 ,

Dass meine Antwort hilfreich war zeigt die positive Ressonanz, earnest! 

Kommentar von sarahj ,

fairerweise:
es könnte aber auch zeigen, wie wenig die Mehrheit hier von Logik versteht.

Antwort
von TomRichter, 26

Weil schon der große Dichter wusste:

...und einen Gott, sie alle zu knechten.

außerdem ist es billiger, nur einmal Kirchensteuer zu zahlen als gleich vier mal.

Kommentar von Bevarian ,

Manche tragen eine Flasche vor sich her oder eine Sandale, die anderen tragen einen Ring...   ;)))

Antwort
von Gerhardraet, 113

Nein. Es ist "vollkommen offensichtlich" daß Gott/Götter nicht in der Lage sind, etwas so gigantisches wie den Kosmos (Milliarden Lichtjahre) aus dem Nichts hervorzuzaubern. Zauberei durch ein "es werde Licht" gibt's nun mal nicht.

Kommentar von Schuhbach97 ,

Falsch: Du überschreitest deine Kompetenz wenn du sagst es gäbe keinen Gott! Dein beschränkter menschlicher Verstand kann und wird das nicht verstehen!!

Kommentar von Gerhardraet ,

Ich weise den garstigen Kommentar von Schubach97 pauschal zurück. Ende.

Kommentar von Blizzardtwist ,

@Gerhardraet Du bist ja auch ein überdurchschnittlich intelligentes Wesen mit einem IQ von 2000,der über alles bescheid weiß, nicht wahr? Wenn du so überzeugt von deiner Theorie bist, erzähl uns doch mal wie alles "in wirklichkeit" entstanden ist.

Antwort
von DesbaTop, 141

Da man weder die Existens, noch die Kräfte von einem Gott beweisen kann ist es NICHT offensichtlich :)

Antwort
von Nijori, 76

Weils vielen anerzogen wurde und sie sich nicht die Mühe machen das dann zu hinterfragen.

Antwort
von latricolore, 54

Ist es nicht vollkommen offensichtlich, dass deine zweite Frage im Textfeld auch nichts anderes fragt, als deine erste?

Ansonsten sehe ich es ähnlich - wenn man schon glaubt, dann ist es doch viel netter, wenn man je nach Bedarf ganz gezielt einen Gott anspricht.
So wie bei den Römern und den Griechen.
Das schafft auch noch Arbeitsplätze.

Kommentar von Bevarian ,

Wow, und wenn ein Gott nicht mehr gebraucht wird, gibt's dann Hartz4 im Pantheon?!?   ;)))

Antwort
von Kandahar, 124

Ich glaube weder an einen, noch an mehrere Götter.

Antwort
von Zakalwe, 120

Das ist lediglich eine Frage der Mathematik. Ein Gott benötigt 6 Tage, um die Welt zu erschaffen. Wie lange benötigen dann 4 Götter?

Kommentar von earnest ,

Genau.

Und auch die Dreifaltigkeit ist durch Dreisatz zu errechnen.

Kommentar von Blizzardtwist ,

1. Gott hat 7 Tage gebraucht. 2. Wenn er wöllte hätte er es in unter einer Millisekunden geschafft.

Kommentar von earnest ,

Hat er dir das so mitgeteilt, Blizzardtwist?

Kommentar von sarahj ,

aber angestrengt hat es ihn dann doch. Brauchte er doch danach einen Ruhetag.

Kommentar von Zakalwe ,

1. Gott hat 7 Tage gebraucht.

Ich dachte, am 7. Tag hat er geruht.

Antwort
von chrisbyrd, 79

Weil es nur einen (dreieinigen) Gott gibt, der "die Himmel und die Erde" erschaffen hat, der unseren Leben Sinn und Bedeutung gibt und der einen Plan für uns hat, der weit über die irdische Existenz hinaus bis ins ewige Leben reicht

Gott ist so mächtig und weise, dass es für ihn kein Problem war, ein so komplexes und für uns kaum zu fassendes Universum zu erschaffen.

Deshalb ist es eine wunderbare Vorstellung, dass diese Welt nur ein Vorgeschmack auf die Herrlichkeit ist, die uns im ewigen Leben erwartet. Voraussetzung: Man glaubt an Gott (Johannes 3,16; Römer 6,23) und bittet um Vergebung der Sünden (1. Johannes 1,9).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community