Frage von HafiNevada, 110

Warum beten Muslime im Urlaub nicht?

Wir waren dieses Jahr im Urlaub in der Türkei und zwar in dieser deutschen Urlaubsregion.Die ganzen Türken welche im Hotel arbeiten, können doch niemals 5x am Tag beten oder? Es wird ja immer zum Gebet aufgerufen in einer nahen Moschee aber wenn sie arbeiten können sie ja kaum beten!? Sind sie dann Aleviten, dass sie außerhalb von Moscheen beten? Und kann mir jemand den erklären warum einige Muslime kein Kopftuch tragen/nicht verschleiert sind? Welche Glaubensrichtung muss sich komplett verhüllen und welche trägt nur Kopftuch und welche nichts? LG

Antwort
von Kleckerfrau, 107

Muslime müssen kein Kopftuch tragen, sie können. Und nicht jeder Moslem betet 5 Mal am Tag .

Antwort
von VypeeeerZ, 84

Kopftuch ist keine Pflicht. Das Kopftuch tragen die meisten Frauen, wenn sie  verheiratet sind, weil sie nicht möchten dass andere Männer deren Haare und zu viel Haut sehen, da sie ja vergeben sind. :)

Antwort
von ItsJustMe38, 103

Leider beten viele nicht 5x täglich, wenn überhaupt wöchentlich (zum Freitagsgebet) oder sogar wx jährlich (zum Festgebet) und meinen, das würde reichen.

Ansonsten ist es auch für einen hotelarbeiter kein Problem zu beten, man muss nicht immer in die Moschee...

Antwort
von Delightone, 58

Das ist wie auch mit jeder anderen Religion. Manche sind religiöser als die anderen. Manche gehen jeden Sonntag beten, andere nicht. Manche sprechen ein Tischgebet, andere widerrum nicht.

Einige beten nachts regelmäßig, andere nicht.

Und so ist das nunmal auch bei uns Muslimen. Einige beten zuhause, einige in der Moschee, einige gar nicht. Einige tragen kein Kopftuch, einige sind komplett verschleiert, einige ein Kopftuch.

Das kann jeder selber entscheiden was er für richtig und falsch hält, eben genau wie in anderen Religionen.

Antwort
von Hardware02, 110

Es beten ja auch nicht alle Muslime fünfmal am Tag. Als ich in Dubai war, gab es zwar auch im Einkaufszentrum bzw. Flughafen Gebetsräume, jeweils für Männer und Frauen. Es wurde auch immer zur entsprechenden Zeit über Lautsprecher der Aufruf zum Gebet abgespielt. Trotzdem war das Einkaufszentrum zu diesen Zeiten nicht leer. Manche haben gebetet, andere nicht.

Das Kopftuch ist überhaupt nicht vorgeschrieben. Soviel ich weiß, heißt es nur, eine Frau soll ihre Brust bedecken. Diejenigen, die eine Verschleierung fordern, brauchen wohl mal etwas Nachhilfe in Anatomie ;-)

Antwort
von Schnoofy, 77

Die Gleichung Türke = Muslim stimmt genau so wenig wie Deutscher = Christ

Kommentar von VypeeeerZ ,

Doch es stimmt schon mehr oder weniger. Die Türkei ist ein komplett muslimisches Land, 70% sind Sunniten, 30% davon sind Aleviten. Manchmal kommen auch Schiiten vor. :) Der Präsident Erdogan ist selber auch Muslim.

Antwort
von hummel3, 84

Die Hotelangestellten holen das, wenn sie überhaupt gläubig sind, außerhalb ihrer Dienstzeit, oder im Winter, außerhalb der Saison nach! - Der Islam erlaubt es die Pflichtgebete nachzuholen, wenn man zur rechten Zeit verhindert war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community