Frage von MissMariposaa, 95

Warum bestreiten Muslime , dass Jesus am Kreuz gestorben ist?

Warum ?

Antwort
von Klaraaha, 33

Die meinen Jesus hätte einen Doppelgänger gehabt und ein anderer wurde an seiner Stelle gekreuzigt. Mag aber nicht für alle Muslime gelten, da gibt es ja auch verschiedene Gruppierungen.

Antwort
von nowka20, 9

weil es so im koran steht!

Sure 4, 157.

 Und wegen ihrer Rede: «Wir haben den Messias, Jesus, den Sohn der Maria, den “Gesandten” Allahs, getötet»; während sie ihn doch weder erschlugen noch den Kreuzestod erleiden ließen, sondern er erschien ihnen nur gleich (einem Gekreuzigten); und jene, die in dieser Sache uneins sind, sind wahrlich im Zweifel darüber; sie haben keine (bestimmte) Kunde davon, sondern folgen bloß einer Vermutung; und sie haben darüber keine Gewißheit.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Die »List« Allahs scheint nach Mohammeds Meinung darin bestanden zu haben, daß er Jesus den Häschern entrückte und ihnen einen anderen in die Hände spielte, den sie dann kreuzigten. So gab es in gnostischen Kreisen die Anschauung, daß dieser untergeschobene Gekreuzigte Simon von Kyrene gewesen sei. In diesem Sinne ist dann die wichtige Stelle in der 4. Sure zu verstehen: Allah hat die Juden wegen ihres Unglaubens versiegelt, »weil sie ungläubig waren und wider Maria eine große Verleumdung aussprachen, und weil sie sprachen: siehe, wir haben den Messias Jesus, den Sohn der Maria, den Gesandten Allahs ermordet — doch ermordeten sie ihn nicht und kreuzigten ihn nicht, sondern einen ihm ähnlichen« (4,157). — Es ist tragisch, daß Mohammed nur eine so trübe und an dem eigentlichen Mysterium vorbeigehende Vorstellung von dem Jesus-Christus-Ereignis erhielt, so daß er den entscheidenden Punkt verfehlen mußte.
(aus: Christentum und Islam von R. Frieling Seit 61)

Antwort
von Bodesurry, 18

Aus Sicht der Muslime hat Gott eine andere Person, Jesus gleichend, am Kreuz sterben lassen. 

Die Ansicht der Christen, dass Jesus als Sohn Gottes am Kreuz gestorben ist, bekäme so zu viel Gewicht. 

Antwort
von josef050153, 19

Zuerst muss dir einmal klar sein, dass es 'die Muslime' nicht gibt. Es existieren etwa acht Hauptrechtsschulen im Islam, die sich in vielen Fragen diametral widersprechen.

Diejenigen, welche die Auferstehung Jesu bestreiten, behaupten, dass ein ihm ähnlich sehender Mensch am Kreuz gestorben ist.

Das Problem ist für Muslime, dass der Kreuzestod Jesu eng mit der Auferstehung verknüpft ist. Und die Auferstehung lehnen sie ja ab, da damit Jesus höher stehen würde als Mohammed, dessen Grab mit Leiche ja bekanntlich in Medina besucht werden kann.

Antwort
von Realisti, 86

Tun sie das? Wäre mir neu.

Kommentar von PGangster ,

Dito

Kommentar von Bodesurry ,

Sie tun es, siehe 

Sure 4, Vers 157 + 158

Kommentar von Realisti ,

Ich kann weder zustimmen noch widersprechen, ich habe keinen Koran und kenne mich darin nicht aus.

Aber im Islam ist Jesus ein Prophet. Dafür ist seine Todesart völlig unerheblich. Ferner kreist gerade auf diesem Gebiet viel merkwürdiges Zeug. Nicht alles was veröffentlicht ist, ist also korankonform. Wenn du es ganz genau wissen willst, dann frag einen Imam. Die sollten es wissen.

Antwort
von Midnight1999, 54

Tun sie doch gar nicht. Sie bestreiten lediglich, dass Jesus Gottes Sohn ist. Für sie ist er ein ganz normaler Prophet.

Kommentar von MissMariposaa ,

Nein eine muslimische Freundin von mir meinte es stimmt nichtmal dass Jesus am Kreuz gestorben ist 

Kommentar von Midnight1999 ,

Dann frag doch einfach deine Freundin, warum sie das nicht glaubt.

Kommentar von stine2412 ,

MissMariposaa, vielleicht meint sie ja, weil es kein Kreuz war, sondern ein einfacher Stamm? Ich kopiere mal aus https://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/fragen/starb-jesus-am-kreuz/
In der Bibel wird in der griechischen Ursprache an den entsprechenden Stellen nämlich meist das Wort staurós verwendet (Matthäus 27:40; Johannes 19:17). Dieses Wort wird zwar oft mit „Kreuz“ übersetzt, aber die eigentliche Bedeutung ist nach einhelliger Meinung vieler Gelehrter „aufrecht stehender Pfahl“.  So liest man im Theologischen Begriffslexikon zum Neuen Testament (2005): „Die Vokabel ... [stauros] als solche bezeichnet von Hause aus jeden beliebigen aufrecht stehenden Pfahl (ohne einen daran befestigten Querbalken)“.
Da sie aber Muslimin ist, wird sie den Geschichten ihrer Religionslehrer glauben. Das geht dann so weit, dass gesagt wird, die Bibel sei gefälscht. Einem Muslim zu erklären, warum Jesus als Gottes Sohn auf die Erde kommen mußte und dann auch noch für uns Menschen starb, ist sehr schwer. Sogar sog. Christen verstehen das ja nicht.

Kommentar von 1445929 ,

Wenn sie Jesus bestreiten, bestreiten sie Gott, weil Jesus der  Fleisch gewordene Gott ist.

Kommentar von Realisti ,

@ 1445929

Du mischt hier zwei Religionen. Du kannst nicht die christliche Gedankenwelt auf den Islam übertragen. Jesus ist im Christentum Gottes Sohn und im Islamischen Bereich ein Prophet. Er hat in den Glaubenssystemen einen anderen Stellenwert.

Da kann man nicht auf seinen Ansichten beharren, das nimmt man zur Kenntnis und fertig.

Antwort
von Nunuhueper, 19

Weil sie  den Film "Das Leben des Brian" mit der Kreuzigung Jesu verwechseln.

Sure 4, 157 und 158 sagt aus, dass Jesus nicht getötet wurde.

Antwort
von Seidl7, 39

Also ich kenne keinen der das bestreitet...

Antwort
von slovenka, 28

Weil sie dumm sind BOG JE ENA ☝🏼️✝️

Antwort
von DrBronstein, 59

Das ist ihnen voll egal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten