Frage von WorldHistory99, 38

Warum besiedelten die Mâori nicht Australien?

Die Mâori gehörten lange Zeit zu den tüchtigsten Seefahrern des Pazifiks. Sie fuhren viele Tausend Kilometer an wenigen Tagen über die See (eigentlich nichts ungewöhnliches für Polynesier). Es gab aber auch große "Entdecker" unter ihnen, wie Ui-te-Rangiora. Er fuhr selbst mit einem einzigen Boot nach Hawaii, zu den Marquesas und sogar bis nach Antarktika! Die Polynesier besiedelten generell alle Regionen, die ihnen gegeignet vorkamen. Allerdings: Australien hätte gute Lebensbedingungen für sie gehabt. Die Austronesier siedelten immer dort, wo ihre Anbaupflanzen gut gedeihen konnten. Im Osten Australiens gab es doch das ideale Klima um Taro,Süßkartoffeln etc. anzubauen. Wieso ist heute keine einzige Mâori-Siedlung in Australien bekannt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Walum, 23

Das waren schon die Aboriginee-Stämme. Die mochten sich vielleicht nicht so.

Kommentar von WorldHistory99 ,

Kann sein dass sie sich feindlich gesinnt waren :0

Antwort
von OlliBjoern, 6

Soweit ich das nun im Gedächtnis habe, ist diese Besiedelung mal von dem Raum Samoa/Tonga ausgegangen (in der englischen wiki steht "eastern Polynesia" - also vielleicht von noch weiter im Osten?!), man darf also dabei weniger an Indonesien denken (was aber wohl eine Quelle der "Urahnen" der polynesischen Besiedelungen war - wenn man noch weiter zurück in der Zeit geht: Philippinen, Ost-Taiwan), eher an Gebiete nördlich oder nordöstlich von Neuseeland.

Von Tonga aus gelangt man in westlicher Richtung nach Neukaledonien, in südlicher (genauer südwestlicher) Richtung nach Neuseeland (Nordinsel). Und Australien ist nicht so wirklich nahe.

Sprachlich gesehen ist Maori deutlich näher an den Sprachen von Tonga und Samoa dran (polynesische Sprachen) als an den indonesischen Sprachen (Malay usw.) (obwohl die natürlich auch entfernt verwandt sind, was aber zeitlich weiter zurückliegt).

Einige Zahlwörter zeigen das recht hübsch:
(Malay/Tonga/Maori)

1 = satu/  taha/tahi
3 = tiga/  tolu/toru
4 = empat/  faa/whaa
6 = enam/  ono/ono
9 = sembilan/  hiva/iwa

Kommentar von WorldHistory99 ,

Das weiß ich bereits alles da ich mich schon länger mit den Austronesischen Sprachen beschäftige. Die Urheimat der Polynesischen Sprachen liegt allerdings in Ost-Fidschi. Ich habe auch nicht die sprachliche Verwandtschaft gemeint (Australische Sprachen und Mâori sind gar nicht verwandt), sondern dass beispielsweise Australien näher an Neuseeland liegt als die Antarktis oder Hawaii, und die Mâori trotzdem nur in die weiter entfernten Gebiete fuhren. Auch die Rapa Nui der Osterinsel sind ins viel weiter entfernte Chile gefahren-und haben es sogar kurze Zeit besiedelt! Warum haben die Mâori nicht einfach das gleiche mit Australien gemacht?

Antwort
von soissesPDF, 19

Ei, als die lospaddelten hatten sie kein wirkliches Ziel.
Frei nach Konfuzius: "der Weg ist das Ziel".
Urplötzlich lagen denen die Osterinseln im Wege.

Warum weiterpaddeln über den unendlichen Ozean, wenn gerade Land in Sicht ist?
Da ist es allzumenschlich eine Pause einzulegen, mögen doch die ihnen folgenden Paddelboote weiterrudern und sehen was sie finden.

Was zu beweisen war, wie die Geschichte der Menschheit aufzeigt, auch Australien wurde eines Tages entdeckt.

Kommentar von WorldHistory99 ,

Neuseeland liegt aber um einiges Näher an Australien als an der Antarktis und trotzdem sind die Mâori zu letzterem und sogar ins noch viel weiter entfernte Hawaii gefahren. Australien hat doch auch gute Lebensbedingungen gehabt wie Neuseeland?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community