Frage von schtaernli, 40

Warum belügt mich ein Mann die ganze Zeit?

Ein Mann hat sich in mich verliebt. Seine Kollegen haben ihm schon immer gesagt, dass er eine Therapie machen muss wegen all seinen Süchten (Alkohol, Kiffen, Rauchen). Ihnen sagt er immer, dass er es bereits versucht hat es aber nicht geht. Eine Therapie zu machen geht auch nicht, obwohl er weiss, dass er keinen Tag ohne diese Süchte aushält. Wenn ich ihn darauf anspreche oder schreibe verneint er alles und sagt, dass es normal sei so zu sein als Student. Nur so nebenbei er verlässt oft die Vorlesung, da er Alkohol kaufen muss, kaut immer Kaugummis oder Fishermansfriend. Sogar während der Vorlesung hat er immer Alkohol auf sich und zudem hat seine Hygiene massiv nachgelassen. Mir ist es speiübel wenn er in meiner Nähe ist insbesondere an Tagen an denen er nicht mit meiner Anwesenheit gerechnet hat. Was würdet ihr an meiner Stelle tun ? Bitte nur um ernstgemeinte Antworten.

Antwort
von BigBen38, 25

Nun - offenbar erwiderst Du seine Zuneigung nicht ! 

Also, was willst Du tun ?

Er streitet bei Dir die Probleme ab oder spielt sie herunter....

Bei Freunden behauptet er, er könne nicht in Thera ....

Er lügt sich seine Wahrheit zurecht - das würde sich auch nicht andern, wenn Du Dich mit ihm einlässt ....

Oft muss jmd erst ganz tief fallen, bevor er sich aufrappeln kann...

In diesem Fall - Rauswurf aus der Uni ...

Dann totalabsturz in die Sucht - und erst bei Obdachlosigkeit und Verlust allen Besitzes kommt das Aufwachen.

Klar, manche bekommen die Kurve vorher , aber wenn er es nicht mal mehr schafft zu duschen, wenn er die Frau trifft, in die er sich verliebt hat ?

Es ist Deine Entscheidung, ob Du ihm helfen willst - Fakt ist aber, man kann jmd erst helfen wenn er bedingungslos bereit ist Hilfe zu akzeptieren...

Das bedeutet auch, das man zB sagt - Du bekommst 0€ ....alles was Du brauchst kaufen wir Dir ....

...damit es kein Alk und keine Drogen werden...

Ist er dazu nicht beteit - dann will er weiter saufen und weiter kiffen.

Antwort
von Midgarden, 24

Halte Distanz, um Dich zu schützen!

So verhalten sich nämlich alle Süchtigen - sie leugnen ihre Abhängigkeit und würden gleichzeitig die eigene Mutter verkaufen, um sie gegen Stoff einzutauschen.

So schlimm es sich anhört: sie müssen leider erst völlig abstürzen, um Hilfe annehmen zu können - vorher ist das bei ihnen nur Mittel zum Zweck

Antwort
von clara66, 27

Die Frage warum ist leicht zu beantworten. Lügen gehört zu einer Sucht dazu und ist sozusagen eins ihrer Symptome. Jeder Mensch, der von einer Sucht betroffen ist, lügt. Die Frage ist, wie man diesen Menschen helfen kann und in deinem Fall, ob du das willst? Oft helfen Suchtkranken erst erschreckende Erlebnisse zur Einsicht weiter. Ich würde dir raten das Gespräch zu suchen, und zwar nicht nur mal so nebenbei, sondern in Ruhe und im Ernst. Und in diesem Memento nicht in Frage stellen, ob er süchtig ist oder nicht sondern davon ausgehen und ihm Hilfe empfehlen. Das Einzige was wirklich hilft ist ein Entzug und das muss man wollen, das fordert viel Kraft. man kann niemandem zu seinem Glück zwingen, ich würde dir raten einen Psychologen um Rat zu bitten, der sich mit diesem Thema auskennt. Bezugspersonen können sehr hilfreich sein für einen Suchtkranken. Aber ohne Eigenwillen wirst du ihn nicht regen können, also steigere nicht zu sehr in diese Vorstellung hinein sonst macht es dich am Ende kaputt, dass du es womöglich mehr willst als er. Und was das Thema Sucht angeht gerate nicht in die Versuchung ihm zu vertrauen… Ich spreche ein wenig aus Erfahrung zu diesem Theme ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und bin nicht am eigentlichen Problem vorbeigeschrappt. Viel Glück 

Antwort
von silvi71, 29

Offen mit ihm darüber zu reden. klar und deutlich aussprechen, dass du siehst was abgeht und ihm helfen willst. was sicher auch eine gute idee wäre mit den anonymen alkoholiker in deiner nähe kontakt aufnehmen, die können dir sicher helfen wie du mit seiner sucht umgehen sollst.

Antwort
von JZG22061954, 8

Letztendlich ist es doch vollkommen egal ob dieser Mann sich in dich verliebt hat, entscheidend sind deine eigenen Gefühle und ich kann mir kaum vorstellen, dass dieser Mann dich mit seiner Art derart tief beeindruckt haben könnte. Ergo niemand zwingt dich doch auch dazu dich mit diesem Mann überhaupt abzugeben. Solltest Du hingegen an diesem Mann ein größeres Interesse haben, dann kann ich dir nur dringend davon abraten. Dieser Mann wird sich niemals ändern und vielmehr noch weiter seinem unaufhaltsamen Untergang entgegendriften.

Antwort
von efokain, 27

ich würde im das mit der hygiene und dem speiübel auch knallhart sagen.er muss ja mal die konsequenzen seines tuns erfahren.vieleicht setzt das bei ihm mal einen denkprozess in gang.

Antwort
von freezyderfrosch, 40

Ihm eine Therapie anbieten. Du MUSST mit keinem zusammensein und es ist verständlich wenn du aufgrunddessen mal einfach angenommen, andere Männer attraktiver findest. Also muss er es begreifen eine Therapie zu machen - du kannst ihn nämlich verlassen wann du willst - du bist ein freier Mensch.

Antwort
von violatedsoul, 29

Suche dein Heil in der Flucht. Wer sich selbst gegenüber ignorant ist, bringt andere Leben nur negativ durcheinander, erst recht, wenn er beratungsresistent gegenüber Hilfsangeboten ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten