Warum bellt mein Hund?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man schimpft nicht mit einem Hund. Jo hört sich nach Frust an. Meiner war in der Pubertären Phase auch so. Immer ein Wuff oder piepsen. 

Meine Trainerin sagte immer achte auf deine Stimme ,je ruhiger und souveräner ich mit meinem Hund kommuniziert  habe,um so motivierter war er in der Unterordnung wie Sitz Platz ,grundstellung,bei Fuß. Gibt deinem Hund in dieser Phase wieder einen Grund. Gib ihm ab und zu ein leckerlie,das er merkt es lohnt sich für ihn. 

Und wenn er sich anspringt,und bellt . Brauchst nicht schimpfen Knie hoch oder abwenden ,lässt er es ruhig loben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das  Du schon richtig erkannt. Er testet Dich aus und "wiederspricht "Die im wörtlichem Sinne.Etweder suchst Du einen guten Hundetrainer auf,der Dich korrigiert oder besuchst eine Hundeschule,denn so Online kann man da nicht helfen und punktuell eingeifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

wenn du ihm Sitz sagst und er tut es mit bellen, so kannst du ihn nicht tadeln, man kann das Bellen auch als na hab ich doch gut gemacht deuten. Nicht alles muss korrigiert werden, da es sich in kürze von alleine wieder behebt. Bei Frust und Trotz würde er nicht mit dir arbeiten. Hier sehe ich das Gegenteil mit einer kleinen Übersprungshandlung

Gruß uwe4830

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sagt er damit auch "So, ich hab gemacht was du wolltest. Jetzt her mit dem Keks!" ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gargoyle74
24.10.2016, 23:25

Sicher ....NICHT !!!!

0
Kommentar von Fragegirl31
24.10.2016, 23:53

Ja stimmt. Wenn ich ihm ein Leckerlie gebe macht er es nicht. Danke! Vielleicht ist er ja zu verwöhnt 😂

0

Was möchtest Du wissen?