Frage von Lena3583, 40

Warum BEKOMMT man kein Arbeitslosengeld mehr nach zweiJahren ,wenn man in der zeit krankgeschrieben war ?

Antwort
von DerHans, 12

Der Bezug von Krankengeld ist beitragspflichtig. Also hättest du sogar einen neuen Anspruch erworben.

Wenn du natürlich weiterhin arbeitsunfähig bist, stehst du dem Arbeitsmarkt ja nicht zur Verfügung. Das ist die Grundvoraussetzung für AlG 1.

Antwort
von Allexandra0809, 35

Hast Du davor gearbeitet? Ich bekam nach über 2 Jahren noch ALG.

Kommentar von Lena3583 ,

Mein mann hat davor immer gearbeitet wurde entlassen weil er oft krankgeschrieben war ,dann gleich beim Arbeitsamt gemeldet ,die haben gesagt das er solange wie er krank ist kein Arbeitslosengeld I bekommt ,wir haben dann Krankengeld bekommen aber nur 18 monate danach alg 2 ,nachdem alle RentenAnträge abgelehnt wurden muss er eine leichte tatigkeit ausüben.  So und jetzt wollte er Arbeitslosengeld beantragen aber die sagen das er in den letzten zwei Jahren ja nicht gearbeitet hat und ihm auch kein Geld mehr zusteht! 

Kommentar von Allexandra0809 ,

Dein Mann ist jetzt aber nicht mehr krankgeschrieben? Er kann also wieder arbeiten? Was er arbeiten kann, steht auf einem anderen Blatt.

Dann sollte er sich auf jeden Fall arbeitslos melden. Warum hat Dein Mann nach dem Krankengeld denn ALG 2 bekommen und nicht ALG 1? Das ist mir nicht ganz klar.

Es ist völlig normal, dass nach 18 Monaten nichts mehr mit Krankengeld läuft. Längererer Bezug sind Ausnahmen, die aber doch recht selten sein dürften. Ich kam in den Genuss von 20 Monaten, da mein Sachbearbeiter zu langsam war :-)

Antwort
von Taimanka, 21

bitte Dein Anliegen hier posten:

www.tacheles-sozialhilfe.de

Die sind echt fit und geben guten Rat.

🙋

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten