Frage von StefanBraun, 49

Warum bekommt man in de so wenig datenvolumen für sein Geld?

Hallo! Mich regt es schon sehr auf dass e7nen die mobilfunkprovider in sachen Internet si sehr melken. Warum bekommt man für 10 € nur 500 mb. Früher war es ja mögluch. Und dann noch die Drossel auf ein par kbits. Warum wird man nicht nur auf 384 kbit gedrosselt, schaden tut es dem netz doch sicher nicht, das ist doch nur geldmacherei! WArum ist das eigtl. So

Antwort
von Messkreisfehler, 29

Weil die Telekommunikationsanbieter damals bei den Frequenzverkäufen viel, viel, vieel zu viel Kohle gezahlt haben und das Geld halt wieder rein muss. In keinem Land der Welt waren die Frequenzen so teuer wie in Deutschland.

Kommentar von StefanBraun ,

Für mich ist das wucher. Mobiles Internet braucht man teilweise in der schule für referate oder so und da mut ein paar kbits surfen, also dass ist ja echt schlimm.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Kein Schüler braucht während des Unterrichts Datenvolumen für Referate. Das kann man prima zu Hause erledigen. Wie haben wir wohl damals ohne Handy unsere Referate geschrieben?

Antwort
von Solbi, 13

Leider ist das das in Deutschland so. Zum Glück wohne ich in Österreich, wo man mehrere GB für 10€ bekommt

Antwort
von lifeisblah, 27

Hatte ich auch guck mal hier http://handytarif-test.de/angebote/1-gb-d2-netz-300-frei-einheiten-699-euro-bei-...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten