Frage von VojoSan, 210

Warum bekommt man eine Morgenlatte und stimmt das das man im Schlaf kommen kann?

Habe gehört das mann nicht unbedingt eine Morgenlatte bekommt weil man pissen muss, wieso ist das so? Und stimmt das das man im Schlaf mehrmals kommen kann wenn man feuchte Träume hat???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von thlu1, 87

Die Ursache dieser speziellen Erektion liegt nicht in
sexueller Erregung, sondern in der REM-Phase (Traumphase) des Schlafes. Während
der REM-Phasen beschleunigen sich Puls und Atmung; der Schläfer durchlebt
intensive Träume. Außer bei Albträumen kommt es in diesen Phasen häufig zur
Erektion, und zwar unabhängig davon, ob der Trauminhalt sexuell ist oder nicht.

Auch Männer, die bei bestimmten Erkrankungen nicht zu einer
sexuellen Erektion fähig sind, können im Schlaf normale Erektionen erfahren,
selbst Säuglinge oder Greise. Ein gesunder Mann kann in der Nacht zwischen
einer und fünf Erektionen haben, und jede davon kann zwischen 15 und 40 Minuten
oder länger andauern. Die Morgenerektion ist lediglich die letzte
Schlaferektion der Nacht. Die Häufigkeit und Dauer der REM-Phasen nehmen bis in
die Morgenstunden zu, die Tiefschlafphasen werden kürzer. Aus diesem Grund ist
beim Aufwachen oder Gewecktwerden am Morgen die Wahrscheinlichkeit für eine
Erektion höher als beim Aufwachen mitten in der Nacht.

Falls über längere Zeit kein Samenerguss (durch Masturbation
oder Geschlechtsverkehr) stattgefunden hat, kann es auch zu einer Pollution
(einem nächtlichen Samenerguss) kommen. Im Normalfall erfolgen die
Schlaferektionen jedoch ohne Samenerguss.

Auch Frauen erfahren im REM-Schlaf häufig eine Erektion
durch vaginale Erregung (Befeuchtung der Vagina, Anschwellen der Klitoris und
Schamlippen) – ein Phänomen, das jedoch beim Aufwachen weniger augenfällig und
deshalb deutlich weniger bekannt ist.

Quelle: Wikipedia

Antwort
von Shae69, 115

Ein Mann hat pro Nacht circa 4 - 5 Erektionen, das ist normal. Die "Morgenlatte" hat eigentlich nichts mit Druck auf der Blase zu tun, sondern ist eher ein Überbleibsel der nächtlichen Erektionen. Diese Erektionen sind aber nicht abhängig von heißen Träumen oder so, sondern passieren einfach so bzw. um die "Funktionstüchtigkeit" des Penisses festzustellen und beizubehalten.

Antwort
von GravityZero, 111

Ja man kann im Schlaf kommen und ich vermute das 99% aller Männer das bereits hatten. Warum es zu dieser Erektion am Morgen kommt ist noch nicht richtig geklärt, es gibt aber viele Theorien.

Antwort
von Wuestenamazone, 66

Du hast nachts sicher mehrmals ne Latte. Merkst es halt nicht. Und die Morgenlatte ist so der Rest von der Nacht. 

Antwort
von FAR54LL, 50

Ich gehe davon aus, das der Körper morgends eben einfach alles einmal checkt, ob alles noch da und funktionstüchtig ist :) Also mich stört es nicht. Meine Freundin noch weniger ;D

Antwort
von Schokolina88, 81

Naja wenn du feuchte Träume hast, unswar einige, dann sollte das mit dem mehrmals kommen schon möglich sein :) und morgenlatte bekommst du auch normal immer, aber ich glaube nicht, dass es wirklich nur was damit zu tun hat, dass du aufs Klo musst. Google kann dir bestimmt mehr dazu sagen; )

Antwort
von Lisa101097, 73

Ja kann man, liegt aber nicht an träumen sondern an der Natur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten