Frage von Yusaii, 32

warum bekommt man bei einer Schilddrüsenuntersuchung (Szintigramm) radioaktives lod mit einer geringen halbwärtszeit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lucky8Bastard, 14

Also ich kenne das so das meistens "Technetium-99" oder eben auch Jod als Kontrastmittel injiziert wird. Diese Stoffe reichern sich recht schnell in den Schilddrüsenzellen an (meist in weniger als 30 Minuten). Durch die Gammastrahlung des radioaktiven Stoffes kann die spezielle Kamera (Gammakamera) die so hervorgehobene Schilddrüse aufzeichnen und man kann die Aufnahmen auswerten auf verschiedene Knoten im Knoten (gibt verschiedenartige).

Bedingt durch die geringe Halbwertszeit wird der radioaktive Stoff schnell abgebaut und die Belastung für den menschlichen Körper ist so deutlich geringer als wenn die Halbwertszeit des Stoffes z.b. 12tausend Jahre wäre und der radioaktive Stoff für Jahre oder Jahrzehnte im menschlichen Körper mit voller Power Schaden anrichten könnte.

Antwort
von Yusaii, 27

also warum man lod mit einer "geringen halbwärtszeit" bekommt was ist daran gut das sie gering ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten