Frage von elena0123456, 51

Warum bekommt das Johanniskraut braune Blätter?

Ich habe im Garten (Hochbeet) ein Johanniskraut gepflanzt. Der Boden ist sehr Nährstoffreich, weil es neu aufgefüllt wurde (Kompost, Äste, verschiedene Erden) obwohl Johanniskraut ja eigentlich einen “schlechten Boden“ braucht. Meiner Meinung nach spielt das aber keine allzu große Rolle, da auch andere Johanniskraut im Garten haben. Sollte ich es umsetzten? Oder ist es doch zu kalt? Bevor ich es in das Beet pflanzte hatte es einmal ca. -10°C, aber als ich es einpflanze hatte es ca. 6°. Was soll ich tun? Die braunen Blätter einfach abschneiden oder ignorieren? Umsetzten?

Danke für den Rat!

Antwort
von botanicus, 44

Vermutlich meinst Du mineralstoffreich, denn Nährstoffe braucht keine Pflanze. 

Doch, es kann gut sein, dass die Pflanze an Überdüngung eingeht. Kompost ist irre stickstoffhaltig, da geht das schnell. Bei mir wächst das Zeug im Rasen einfach so ...  Naja, ist eher eine Wiese, und wurde seit 30 Jahren nicht gedüngt.

Kommentar von elena0123456 ,

Danke für deine Antwort damals. Es ist inzwischen sehr gut gewachsen und ca 40-50cm hoch. Die Blüte bleibt jedpch aus, denkst du das ist, weil heuer das erste Jahr ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community