Frage von Naajed, 36

Warum bekommen so viele Menschen Depressionen?

Hey,

dass frage ich mich schon länger . Man sieht doch oft solche Fragen von Menschen die Hilfe brauchen .. das ist traurig . Auch Fragen wie , dass welche keinen Sinn im Leben sehen . Und wenn wir ehrlich sind , dass stimmt tatsächlich .. es gibt keinen Sinn des Lebens . Ich habe das Gefühl , dass kommt von unserer Gesellschaft oder nicht ? Wir Leben eine Lüge , dass wissen wir und hat das Auswirkungen auf unseren Geist ? Irgendwann , wenn es so weit ist .. wie sollen wir überleben ? Wenn eine Apocalypse ausbricht .. entweder Krieg oder was auch sämtliches anderes erdenkbares .

Antwort
von NotHappyEnogh, 26

Warum man Depressionen bekommt? Ja, es kommt zum großen Teil von der gesellschaft. Aber ebenfalls zum großen Teil komm es davon, dass man nicht mehr man selbst sein kann, weil man sich nicut als "Außenseiter" fühlen möchte. Letzten Endes tut man es trotz allem. Ich würde gemobbt, Hatge nur einen, der mich aufgefangen hat. Der ist gesogenen, daraufhin habe ich alle Probleme ausgefressen. Dazu kam eben noch der Tod dieses einen besonderen Menschen. Auch da hat mir keiner helfen können. Nein, mir wurde gesagt, ich habe keinen Grund zum trauern, er war kein netter Mensch, war unfair etc. ich kam nicht damit klar, dass dieser Mensch, den ich einfach über alles geliebt habe, von allen so schlecht dargestellt wurde, er nie respektiert wurde, nicjtmal nach seinem Tod. Das hat den Beginn meiner Depression ausgelöst.

Antwort
von jonnynator, 36

Ich (m 18) war selbst sehr lange Zeit meines bisherigen Lebens depressiv und habe selbst mehrfach über Selbstmord nachgedacht. Bin da aber zum Glück seit etwa 2 Jahren raus und habe mich seitdem sehr mit dem ganzen Thema befasst. Meiner Meinung nach liegt es wirklich an unserer jetzigen Gesellschaft. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, in der überall öffentlich gelogen wird und die Politiker machen können, was sie wollen. Der Leistungsdruck fängt schon in der Grundschule an und verfolgt einen sein gesamtes Leben. Man bekommt ständig gesagt, dass man keine Berufschancen hat, wenn man nicht das 120% gibt und immer lernt. Mal davon abgesehen, dass unser Schulsystem nicht gerade das beste ist führt der ständige Leistungsdruck oftmals zu starken Zukunftsängsten. Wenn man sich dann noch vor Augen führt, dass z.B. Wahlversprechen völlig fürn Ar*** sind Politiker nicht selten nur profitorientiert handeln kommt einem schnell mal das ko*zen.. Heutzutage steht nicht mehr das Allgemeinwohl oder ein soziales Miteinander im Vordergrund sondern nur noch Geld. Und immer mehr sind richtig frustriert und zugleich verzweifelt, da sie mit diesem System nicht klar kommen (wollen).

Das ist jetzt nur meine Meinung dazu knapp formuliert. Ich hoffe trotzdem, dass ich dir irgendwie helfen konnte :)

Kommentar von jonnynator ,

Mir fällt jetzt erst auf, dass ich mich noch viel mehr über die Gesellschaft, den Arbeitsmarkt, die Politischen Entschlüsse, das Schulsystem und die immer mehr mangelnde Erziehung aufregen kann... Naja hoffe trotzdem, dass es irgendwie schlüssig war ;)

Antwort
von seliine, 27

Ich kann dir erzählen wieso ich Depression habe : es ist so wenn man oft verletzt wird von einen Menschen den man sehr liebt und man mit dieser Situation nicht umgehen kann und dir niemand weiter helfen kann , und dann noch die Probleme auf Probleme drauf kommen und sonstiges..
Irgendwann kann man nicht mehr man versucht sich umzubringen man findet kein Grund zum leben man wird faul hört auf Spaß zu haben man zieht sich immer weiter weg vom Leben und Freunden

Kommentar von Naajed ,

Genau das ist es , die Gesellschaft hat es Dir versaut .. kann man sagen . 

Antwort
von sveaneymarlove, 19

Also ich weiß nicht ob ich Depressionen habe oder nicht aber ich fühle mich seit einem Jahr immer unmotivierter,ich habe keine Lust mehr etwas zu unternehmen und möchte nur schlafen weil ich trotzdessen dass ich nichts tu, keine Energie hab weder für meine Freunde noch fürs lernen ich fühle mich einfach nur schlapp und leer und weine manchmal wenn sich einfach zu viel aufstaut.
Ich habe leider große Probleme mit meinem Vater da ich noch zuhause wohne und er ist wohl oder übel der Grund dafür und die Gesellschaft draußen, da viele zu schnell über jemanden urteilen und nicht nachdenken diese Person vielleicht zu verletzen!

Antwort
von Emily4erdbeer, 24

Ich habe eine Depression, weil das Leben, die Welt hier einfach zum depressiv werden ist. Ich will auch gar nicht behaupten, dass es nichts schönes gibt, aber wenn ich meine Welt und mein Leben realistisch sehe, überwiegt leider das Negative.

Kommentar von Naajed ,

Ja , dass stimmt und das sehe ich auch so .Ich bin in keiner Depression aber es ist leider logisch und wissenschaftlich sogar unterlegt . Stephen Hawking sagte in einem Beitrag , dass jeder den Sinn seines Lebens alleine finden muss . Und es gibt keinen direkten Maßstab , aber genau DAS haben wir doch gelernt , dass wir uns an Normen halten sollen . Aber genau dies existiert nicht (rhetorisch) ?? Ich bin sehr froh das ich eine unglaublich große Leidenschaft habe , leider kann ich der noch nicht nachgehen ...

Antwort
von PeterP58, 15

Weil die Leute nicht einfach glücklich sind oder sein möchten!

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft und stehen 24/7 unter Druck. Wir müssen schneller sein, besser, intelligenter - wichtiger - mehr Geld verdienen, geilen Job haben, geiles Auto, geile Wohnung, geilen Partner.

Erfüllen wir nur eins nicht davon, sind wir nichts wert!!! So wird gedacht!

Demnach sind wir unglücklich, fühlen uns nicht toll und machen uns (unnötig) Sorgen und werden depressiv! Arbeiten mehr und sind müde, geben Geld aus, was wir nicht haben!

Trifft auf einen Großteil der Bewölkerung zu - leider.

Ich habe zum Glück den Punkt erreicht, wo ich glücklich und zufrieden bin - hippie-yeah! Manchmal sind andere Dinge wichtiger! :)

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten