Frage von BaracudaGeist, 73

Warum bekommen die Patienten was eine Reha beantragen über die Rentenversicherung immer die schlechten Kliniken , und die Privat Patienten immer die guten?

Mir ist aufgefallen und viele Patienten haben sich auch Beschwert über die Qualität der Stationären Rehabilitation und Therapie. Also die was Gesetzlich Pflichtversichert sind bei der Krankenkasse und eine Stationäre Rehabilitation Beantragen über die deutsche Rentenversicherung , bekommen von der DRV immer die schwachen Kliniken zur Verfügung . Die was Privat Krankenversichert sind bekommen immer die Moderne Kliniken im Land zugesprochen von der Rentenversicherung und bekommen andere und bessere Leistungen zugesprochen wie die was Gesetzlich Krankenversichert sind . Warum macht die DRV diesen Unterschied zwischen Privat Krankenversichert und Gesetzlich Krankenversichert . Und warum macht die Krankenkasse diesen Unterschied nicht -und warum geben KK bessere Stationären Kliniken ( Reha ) wie die DRV. Warum macht man diesen großen Unterschied. Vielmals kann man Bemerken das in einer Arzt Praxis Privat Patienten in einem Eck Kaffee und Kuchen bekommen und die Gesetzlichen Krankenversicherte müssen im Wartezimmer warten . Ich finde das nach meiner Ansicht nicht korrekt . Was hat der Privat Patient mehr am Hut wie der Gesetzlicher ?? warum der große Bogen mit dem Unterschied ??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Konrad Huber, 6

Hallo BaracudaGeist,

Sie schreiben unter anderem:

Warum bekommen die Patienten was eine Reha beantragen über die Rentenversicherung immer die schlechten Kliniken , und die Privat Patienten immer die guten?

Antwort:

Gesetzlich versichert und privat versichert das sind grundsätzlich zwei verschiedene paar Stiefel, die Sie nicht eins zu eins vergleichen können, denn das ist wie ein Vergleich zwischen Birnen und Äpfeln!

http://www.finanztip.de/gkv/gkv-pkv-vergleich/

Ein gesetzlich krankenversicherter Patient hat bei der Auswahl der entsprechenden REHA-Einrichtung ein gewisses Mitspracherecht und dieses Mitspracherecht muß entsprechende angewendet werden!
Mir ist aufgefallen und viele Patienten haben sich auch Beschwert über die Qualität der Stationären Rehabilitation und Therapie.

Anwtort:

Es wird in der Praxis immer Qualitätsunterschiede geben!

Pauschale Abwertungen helfen aber nicht weiter!

Viele Patienten wären sogar heilfroh, wenn diese überhaupt eine REHA bewilligt bekommen würden und warten oft vergeblich auf eine Zusage!

Also die was Gesetzlich Pflichtversichert sind bei der Krankenkasse und eine Stationäre Rehabilitation Beantragen über die deutsche Rentenversicherung , bekommen von der DRV immer die schwachen Kliniken zur Verfügung .  

Antwort:

Wenn Sie derartige Behauptungen in der Raum stellen, dies aber nicht nachweisbar präsentieren und nicht bei geeigneter Stelle nachhaltig reklamieren, ist niemandem geholfen!

Was hat der Privat Patient mehr am Hut wie der Gesetzlicher ?? warum der große Bogen mit dem Unterschied ??

Antwort:

Privat und gesetzlich, das sind grundverschiedene Finanzierungsmodelle mit individuellen Vor- und Nachteilen, wie Sie unter obigem Link zweifelsfrei nachlesen und nachvollziehen können!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad Huber

Antwort
von Repwf, 30

Das GELD was er zahlt?!? 

Hast du mal eine Rechnung von einem privat Arzt gesehen? Wenn nicht solltest du dich mal informieren... 

Antwort
von Welfenfee, 20

Es ist in der Tat nicht richtig, doch verständlich, weil Ärzte und Kliniken mehr abrechnen können als bei Kassenpatienten. Durch die Möglichkeit sich entscheiden zu können, gehen der gesetzlichen Krankenversicherung auch viele Beiträge verloren. Es ist auch nicht richtig, dass es eine obere Bemessungsgrenze gibt und gerechterweise sollte Jeder verpflichtet sein sich gesetzlich zu versichern und dann auch prozentual vom Einkommen entsprechend abführen. Dann wäre es sicherlich auch möglich, dass Jeder besser untersucht und behandelt wird. Gerade im Gesundheitssystem könnte viel mehr eingenommen werden und auch noch gespart, wenn man einige dumme Verordnungen wieder erlässt.

Antwort
von catchan, 29

Private Krankenkassen zahlen mehr als die gesetzliche Krankenversicherung bzw. es kann mehr abgerechnet werden. 

Antwort
von HalloRossi, 11

Stimmt überhaupt nicht! Ich war 4 mal in Reha über RV und jede Klinik war schöner und noch besser als die davor. Traumhaft jedesmal!

Antwort
von chris1982ka, 30

Ich war mit meiner ersten und einzigen Klinik auch sehr zufrieden (Glottertal) :-)

Kommentar von Kuestenflieger ,

...nur prof. brinkmann war nicht mehr da !!!!????

Kommentar von chris1982ka ,

Neee leider ned :)

Kommentar von BaracudaGeist ,

Da war ich auch im Jahr 1999 , super schöne Klinik , habe nichts zu Kommentieren . Die war die einzige Klinik was in Ordnung war , den Rest kann man sich Sparen zu Kommentieren.

Antwort
von SiViHa72, 29

Ja, man merkt schon mal nen Unterscheid zwischen privat und  gesetzlicher Kassenpatient.

Aber was das mit RV und KK zu tun hat, erschließt sich mir jetzt nicht.

Außerdem kann man bei Zuteilung auch durchaus einen Wunsch äußern, wo man hinwill bzw. vorschlagen, welche Klinik (besser) geeignet ist.

Ist das gerechtfertigt, dann wird es auch berücksichtigt. Egal ob Privat oder gesetzlich.

Antwort
von Schnoofy, 20

Da es bei der gesetzlichen Rentenversicherung keine Privatversicherten gibt ist Deine Frage ein ziemlicher Unsinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten