Frage von MarliesMarina12, 166

Warum beklagen sich immer viele dass sie von einem Hamster gebissen werden?

Im Internet liest man so viel Berichte dass Halter von einem Hamster gebissen wurden. Also wenn sie ihn mit bloßen Händen nehmen und halten dann kann es natürlich passieren dass sie gebissen werden , er hat nur kleine Zähnchen aber auf der Haut tut es schon weh und kann bluten und man erschrickt natürlich. Aber sie sind doch dann selber Schuld, denn das muss man doch wissen, dass wenn man ihn anfasst und in der Hand hält er beißen kann. Doch viele wollen ihn zahm machen und halten ihn eben so. Aber man bräuchte doch nur Handschuhe anziehen wenn man ihn in die Hand nehmen will oder muss denn da kommt er nicht durch zb dicke Winterhandschuhe und fertig, Problem gelöst. Warum kommen die da nicht drauf? Also man sollte ihn so wenig wie möglich anfassen und wenn kann man ihn ja auch mit einem Becher oder einem kleinen Eimer einsteigen lassen und so rausnehmen und muss ihn nicht anfassen. Kleine Tiere wie Hamster , Ratten, Mäuse, Vögel usw beißen eben schnell, weil sie wild sind und nicht genommen werden wollen und darum muss man ja wissen, dass man sich schützen muss und man Handschuhe tragen muss wenn man sie anfassen will zb haben wir das früher bei Vögeln die auch nicht ganz zahm waren und bissen auch so gemacht. Also ich würde so ein kleines , bissiges Tier niemals so in die Hand nehmen besonders gefährlcih ist es natürlich zb bei wilden Ratten und Mäusen wo man bei einem Biss auch eine Blutvergiftung bekommen kann und zum Arzt muss. Wer käme also auf die Idee die mit bloßen Händen fangen und anzufassen???

Antwort
von Baumschmuser1, 93

Leute die entweder keine Geduld haben oder das Tier zum Glück zwingen wollen. Ich nehm meine Hamster nie einfach hoch. Wenn ich sie zahm kriegen will versuch ich es erst mit Sonnenblumenkernen etc. aus der Hand und später streu ich auch mal Futter auf die Hand. Dann kommt das von allein sofern das Tier es will. Wenn man das Tier einfach hoch nimmt und es dann beißt braucht man sich auch nicht wundern. Woher soll es auch wissen was passiert

Antwort
von Nijori, 70

Hmmm anfassen generell, weils für viele Leute ein "Kuscheltier" ist und mit Handschuhen wäre es das nicht mehr.
Viele haben außerdem nicht die Geduld oder die Fähigkeit ein Tier zahm zu erziehen, weigern sich dann aber das anzuerkennen.

Zu was wie schnell beißt, hast du unrecht, von allem aufgezählten würde ich den Hamster als das Tier einstufen das am ehesten Zähne sprechen lässt und das Ratten die nicht misshandelt wurden beißen ist extrem selten.
Auch Mäuse sind nicht schnell mit den Zähnen dabei solange man sie nicht einengt, Vögel kommt auch auf den Vogel an und die wenigsten reagieren auf eine Hand im Käfig mit Angriff.

Ich würde nur dem Hamster da eine gewisse Mürrischkeit zusprechen so das er sofort beißt wenn er seine Ruhe will.

Blutvergiftung ist auch ziemlich unwarscheinlich, bei einem schlechten Immunsystem kann man sich da mit einigen unschönen Krankheiten anstecken, aber das wars.
Ich bin schon von ner ganzen Menge verschiedener "wilder" Tiere gebissen worden, weil ich beim Praktikum im Zoo, Tierheim oder in der Zoohandlung mit ihnen umgehen musste oder weil das dusselige Tier es sich auf der Straße oder ähnlich gefährlichen Orten gemüglich gemacht hatte und sich nicht verscheuchen ließ.
Ja verdammt ich hab mal nen Igel bei Rushhour von der Straße getragen und er zog dem Einrollen meinen Daumen abkauen(nicht wörtlich nehmen) vor und die Tierchen sind wirklich Seuchenschleudern, ich bin nicht zum Arzt, bei nix davon und passiert ist auch nix.

Dieses ganze Gesundheitszeug wird heute maaaaßlos übertrieben und es sind doch ehr die Leute die häufig zum Arzt gehen die öfter krank werden, aber off Toppic.

Kommentar von ponyfliege ,

man kann einen hamster nicht "erziehen" und "mürrisch" ist er schon gar nicht. er ist einfach ein hamster mit seinen hamsterigen bedürfnissen.

Kommentar von Nijori ,

Nicht direkt, ist klar, ein Hamster ist ein Einzelgänger und hat eben auch diese Mentalität das meine ich ja mit mürrisch, aber man kann ihn davon Akzeptanz lehren, das ein Mensch ihn eben abundzu anfasst.
Er ist eben kein Kuscheltier, sondern....naja ein Hamster, auch wenn viele Leute die Tiere für ideale kleine Knuddelbälle als 1.Haustier fürs Kind halten.

Kommentar von Baumschmuser1 ,

Fürs Kind ist das eh die letzte Wahl. Wenn ich bei der Hamsterhilfe so die Gründe für die Abgabe lese und da immer wieder bei steht dass das Tier beißt oder nachts zu laut ist, frag ich mich wirklich wieso man sich nicht informiert

Antwort
von ponyfliege, 47

überschrift beantwortung:

weil es weh tut, von einem hamster gebissen zu werden.

frage am schluss beantwortung:

man braucht ihn nicht zu fangen. wenn man weiss, wie man es machen muss, klettert er auf die hand.

was ist der unterschied zwischen einem hamster? je stress desto beisst er.

im internet liest man so viele berichte dass halter von hamstern gebissen werden.

ich nicht. ich lese eher berichte von angriffen wildlebender eichhörnchen auf menschen.

er hat nur kleine zähnchen aber auf der haut tut es schon weh.

ich finde, die zähne sind gar nicht so klein. die nagezähne sind angeordnet, wie eine nietenzange. dementsprechend ist die wirkung. auf der haut ist untertrieben. ein piercing in der fingerkuppe ist gar kein problem. also - ganz durch ein dickes loch zu beissen. wer eine walnuss mit seinen zöhnen knacken kann, der kann dir auch ein loch in den finger beissen.

http://www.diebrain.de/pix/hi/hamsterskelett.png

ratten und mäuse lassen sich übrigens als gesellschaftstiere sehr zahm bekommen. insbesondere ratten entwickeln sehr enge beziehungen zu ihrem menschen. der hamster ist ein lauftier - mäuse und ratten brauchen beschäftigung, nicht nur laufmöglichkeiten.

ich verstehe auch nicht ganz, was du mit deiner belehrung erreichen willst. wenn du ein buch über hamster schreiben möchtest - tu es einfach.

warum derjenige ihn in die hand genommen hat, fragst du am besten mal jemand, den du persönlich kennst, und der vom hamster gebissen wurde. nur der kann dir die frage ehrlich beantworten (wird es aber kaum tun)

Antwort
von goldangel23, 23

zur überschrift: weil es sau weh tut, wenn ein nager zu beisst. das merkt man auch noch tage später.....

und ja, auch hamster und (renn)mäuse können die leute mit ihrem biss ins krankenhaus bringen. ist einer bekannten mal passiert. die wurde von einer rennmaus gebissen und ist danach im op gelandet. sie hatte eine so dolle wunde, dass das da versorgt werden musste. 

zur letzten frage:ich käme zb auf so eine idee. wieso? weil man mit handschuhen viel weniger gefühl hat und so mehr schaden wie nutzen anrichten kann. ich habe noch nicht einmal ein tier mit handschuhen angefasst. weder maus noch hamster noch vogel und ja, ich wurde auch schon mehrfach gebissen.

selbst völlig fremde tiere habe ich so schon angefasst und das ohne gebissen zu werden. gebissen haben immer nur meine eigenen nasen und das zum teil obwohl sie sowas von zahm waren. 

beim tierarzt werden meine tiere normal immer von mir selber gehalten. ausnahmen sind nur wirklich bissige tiere (die werden von einem helfer mit handschuhen gehalten, der es dann aber auch kann) und bei ganz zahmen tieren lasse ich die nasen von den azubis der praxis halten, damit die es lernen können. selbst da wurde erst einmal eine tierärztin gebissen und zwei mal hat eine maus in den handschuh gebissen. aber das passiert halt im umgang mit tieren.

wer angst davor hat gebissen zu werden, der sollte besser gar keine tiere halten und auf kuscheltiere ausweichen. denn die beissen sicher nicht

Antwort
von sacredrain, 55

Bitte was? Ich habe meinen Hamster immer mit bloßen Händen angefasst und bin nie von ihm gebissen geworden. Man darf sie nunmal nicht von oben herab fassen, denn sie verbinden den Schatten und die Bewegung mit Gefahr, man könnte ja ein Raubvogel sein. Natürlich beißen sie dann, weil sie um ihr Leben fürchten. Deswegen kommt man besser langsam von der Seite oder aber man hält ihm die Hand direkt hin, so dass er sie sehen kann. Das ist keine Magie ^^

Antwort
von pipepipepip, 63

Sich darüber aufzuregen macht keinen Sinn denn so könnte man ewig weitermachen. Warum gibt es Tierquäler? Warum springt man mit seinem Pferd 2m Sprünge? Warum setzen Leute ihre Tiere aus? Sie müssen die Erfahrung halt mal machen, dann verstehen sie es hoffentlich.

Antwort
von beglo1705, 55

Kinder zum Beispiel oder eben auch Erwachsene. Viele glauben, dass Hamster Kuscheltiere sind, sind´s aber nicht.

Bei wilden Mäusen, Ratten, Marder oder ähnlichen käme glaub ich keiner auf die glorreiche Idee, das Tier mit bloßen Händen anzufassen, das muss ja blutig ausgehen.

Kommentar von ponyfliege ,

dabei sind die sooooo niedlich. und in "der wind in den weiden" sind die doch fast wie menschen... (schuldigung, es hat mich überfallen... du darfst dich jetzt bitter rächen) ;-))

Kommentar von beglo1705 ,
Kommentar von ponyfliege ,

roflroflrofl...  meinst du, der tattowierer überlebt das?

http://ha-ha.cms4people.de/soldier-squirrel_500_471.jpg

Kommentar von beglo1705 ,

oh, ein Natohörchen.... Na wenigstens noch nicht verstrahlt.

http://wiki.urbandead.com/images/thumb/c/cd/Evil_hamster.JPG/180px-Evil_hamster....

Kommentar von ponyfliege ,

oooh... ein strahlenhörnchen... ;-))

dafür hat der schon die halbe artillerie in der schnute.

http://pic.humor.li/p/humor-li-picture-96239.jpg

Kommentar von wotan0000 ,

Klar nehme ich in Rettungsmission auch ein kleines Mäuschen so hoch.

Hab ich mal:

Auf unserer Auffahrt lag mal eine. Mit zur Arbeit, in Karton auf dem Schreibtisch.

Als wieder Leben drin war, habe ich sie auf dem Firmengrundstück rausgesetzt.

Nach einer viertel Std habe ich nachgesehen und sie sass immer noch da. Mit dem Finger berührt und was macht das undankbare Luder? Beisst in meinen Finger und geht stiften.

;-)))

Kommentar von ponyfliege ,

tja - undank ist der welt lohn ;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community