Warum behaupten die Anhänger vieler rechter Gruppen z.b. PEGIDA "Wir sind das Volk".?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Volk als Begriff hat mehrere Bedeutungen.

Mit Volk kann eine kulturell, sprachlich oder verwandschaftlich zusammengehörige Gruppe bezeichnet werden. Völker können dann beispielsweise die Iren, die Deutschen, die Niederländer sein.

Volk ist aber auch einfach die Bezeichnung für eine Menschenmenge. Es versammelt sich jede Menge Volk, das einfache Volk, wir mischen uns unter das Volk, Religion ist Opium fürs Volk. Volk steht hier also nicht nur für "viele Menschen", der Begriff beinhaltet auch den Beigeschmack der Abschätzigkeit, weil den so bezeichneten Menschen ein sozial und geistig niedrigerer Stand zugemessen wird. Man könnte Volk auch mit der gemeine Pöbel auf der Straße übersetzen. Oder einfacher: Pack.

Die Pegida-Leute haben somit recht: Sie sind das Volk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
06.10.2016, 20:20

@napolono

  • Tja... wer Andersdenkende so abwerten und entmenschlichen muss wie du in deiner Antwort ,der hat aus der Geschichte wohl doch nichts gelernt . Oder zu  gut gelernt ?
  • Neu ist das ja nicht in Deutschland ..Es er folgte schon damals genau nach diesem  Muster .Abwerten -Entmenschlichung -Vernichtung .
1

Hallo Golem999,

es gibt mehre Gründe:

(1) "Wir sind das Volk" ist einer der Leitsprüche während der Montagsdemonstrationen in Leipzig gewesen. Man versucht möglichst viel Sympathie von Bürgern aus den neuen Bundesländern zu gewinnen indem man an die "Wende" anzuknüpft und sie in einen Topf mit Flüchtlingspolitik und der nationalen Frage wirft. Sie haben jetzt auch die Möglichkeit dabei zu sein und für ihre Interessen einzustehen, auch wenn sie es 1989 verpasst haben.

(2) Das "Wir sind das Volk" der PEGIDA oder der AfD ist in seiner Bedeutung abgewandelt worden. Während es 1989 hauptsächlich um den Volkswillen und ein demokratischen und wirtschaftliches Bestreben ging, propagiert es 2016 das Bestreben eines Nationalstaats und eines "deutschen Volk", in dem Flüchtlinge und Ausländer und vor allem der Islam nicht zum Volk gehören.

(3) "Wir sind das Volk" wird als politisches Druckmittel genutzt. Zweistellige Prozentanteile der AfD sind medienwirksam und suggerien, dass es einen rechts-konservativen Trend gibt, der mehrheitsfähig ist. Auch wenn es sich absolut gesehen nur um einen Anteil des Volks handelt, beanspruchen diese Leute für sich die Entscheidungsgewalt (Selbstjustiz in Form von Bürgerwehren, etc.) und ignorieren die mediale Resonanz. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiroOne
07.10.2016, 14:12

Es ging eigentlich dem Volk in der DDR nur um die Reisefreiheit, der Rest ist Aberglaube und auch dazu gedichtet, nach den Motto wir die BRD haben das beste System, was natürlich wie man heute sieht Blödsinn ist, die Verarmung schreitet auch in Europa mit großen Schritten voran, so das sich sicher viele Ex-DDR Bürger ihre DDR zurück wünschen.

0

Kurz gefasst - @StormRider00 ist an dieser Stelle schon ausführlicher darauf eingegangen: aus Gründen politischer Legitimierung, politischer Symbolik und v.a. sozialer Attrahierung oder um es polemisch zu formulieren - um dem Prekariat eine Wurststange als Leimrute zu demonstrieren - somit ein politischer Winkelstreich, den andere politische Farbenverkünder nicht anders in ihren Repertoire haben. Die tatsächliche (Ein)Stellung zu dieser nostrozentrischen Volkskollektivität zeigt sich in der politischen Aufwallung der der AfD - siehe hier https://www.boell.de/sites/default/files/2016-6-wie-sozial-ist-die-afd.pdf oder hier https://blog.campact.de/2016/09/so-sozial-ist-die-afd/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das absolut paradoxe an dem Spruch "wir sind das Volk", ist das es auf die Montagsdemonstration 1989 der ehem. DDR zurückgeht, bei der gegen die DDR-Regierung/Diktatur demonstriert wurde!

Es sollte u. a. bezweckt werden, dass die Grenzen geöffnet werden und die Bürger Reisefreiheit haben, neben vielen anderen Punkten.

Heute wird der Sprechchor genutzt um Merkel klar zu machen, dass man keine Flüchtlinge mehr aufnehmen möchte und die Grenzen geschlossen werden sollen.

Um so paradoxer wenn man bedenkt das die AfD ihren meisten Zulauf in den neuen Bundesländern hat...

Also wenn die Grenzen wieder dicht gemacht werden sollen, dann bitte auch gleich von Thüringen bis Meck-Pomm... :( Dann können die dort den ganzen Tag "wir sind da Volk" rufen... aber was für ein Volk! :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
06.10.2016, 14:47

Also so weit ich mich erinnern kann ,hat man in der DDR  damals 1989 vor allem Gegen ein  Unterdrückung Regime protestiert .

Da ist es wohl jetzt kein Wunder dass sich vor allem die Ost deutschen keiner neuen Diktatur beugen wollen .Die wissen immer noch wie sich das anfühlt !

Der Westen Deutschlands ist schon lange zu tief im Konsumrausch um noch zu kapieren was tatsächlich vor sich geht .

4
Kommentar von Geraldianer
06.10.2016, 18:13

Sehr schöner Beitrag. Gegenüber den Menschen in der DDR, die sich bereits vor der Wende mutig für Freiheit und Demokratie eingesetzt haben, halte ich die Übernahme des Spruchs für eine Beleidigung.

Ich bin mir sicher, dass gerade die heutigen Pegidioten damals weit überwiegen als Mitläufer und auch Täter das DDR-Regime unterstützt haben.

Womit ich nicht bezweifle, das so mancher Pegida-Anhänger bei der kostenlosen Abgabe von Bananen und Begrüßungsgeld dann in der ersten Reihe gestanden hat.

5
Kommentar von Crack
06.10.2016, 19:49

Also wenn die Grenzen wieder dicht gemacht werden sollen, dann bitte auch gleich von Thüringen bis Meck-Pomm... :( Dann können die dort den ganzen Tag "wir sind da Volk" rufen... aber was für ein Volk!

Auch wenn ich Dir im Großen Ganzen zustimme muss ich hier vehement widersprechen.

Es ist falsch alle über einen Kamm zu scheren, denn hier im Osten ist lange nicht alles Pegida oder AfD verseucht.

Nicht zu vergessen: auch in westdeutschen BL hat die AfD hohe zweistellige Ergebnisse erzielt, auch da gibt es Brandanschläge und Ausländerhass. Mir fällt ja auch nicht ein alle Einwohner von BW einmauern zu wollen...

5

Totalitäre Bewegungen leiten ihre Legitimation immer von der Behauptung ab, sie repräsentierten den wirklich wahren Volkswillen.

Dabei negieren sie bewusst die Interessenpluralität der Gesellschaft, stellen ihre eigenen über alle anderen und lassen damit erahnen, was der Gesellschaft blühte, ließen wir sie durchkommen und gewähren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
06.10.2016, 14:51

______Totalitäre Bewegungen___

Die einzige die sich totalitär gab in der vergangenen Zeit ist eine Merkel welche fast alle Gesetzte Gebrochen hat .

So erkannt man was schon geblüht hat wenn eine Merkel regiert.

 ....aber es scheint viel interessanter die potentiellen Verbrechen einer Petry ,anstatt die tatsächlichen bereits passierten  einer Merkel zu beleuchten .

Das ist genau der Grund warum die Afd ins Leben gerufen werden musste ,als Ablenkung fürs Volk ...damit man nicht mehr schaut was in Berlin vor sich geht ...

2
Kommentar von SiroOne
07.10.2016, 14:28

Merkel labert auch was mit Wir schaffen das ihr Leitspruch nach deiner Logik müsste das Merkelregim ja eine Diktatur sein.

0

Wir sind das Volk,heisst das sowas wie wir sind für euch?Verteten eure Intressen was andere Pateien leider nicht tun?Falls ja wäre die AFD doch gar nicht so übel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist eine taktik um menschen zuüberzeugen sie zu wählen weil  wir sie dann "volkdnah" halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles Käse.

Genau wie die Behauptung ..Wir schaffen das ...auch Blödsinn hoch 10 ist.

Wir sind das Volk sind die Bürger die jährlich Steuer zahlen müssen damit unsere Politiker das Geld wieder aus den Fenster werfen oder sich selbst bereichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Golem999
07.10.2016, 10:06

..Wir schaffen das ...auch Blödsinn hoch 10 ist.

Warum genau ist das denn, Blödsinn. Ich meine bis jetzt ist weder Deutschland bankrott gegangen, noch ein Bürgerkrieg ausgebrochen, oder die Arbeitslosigkeit signifikant in die höhe gegangen.

Also bis jetzt haben wir es doch geschafft oder? 

2

Gegenfrage: Glaubst du, dass Linke, die "Deutschland verrecke" rufen und mit Steinen nach  Polizisten werfen eher die Meinung des Volkes vertreten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Golem999
06.10.2016, 13:54

Nein diese Linken Splittergruppen behaupten das aber auch nicht. Ich glaube das kein Mensch, vor allem keine ganz rechte oder ganz linke Protestbewegung das Deutsche Volk in seiner Gesamtheit wirklich repräsentieren kann.

Ich verstehe deshalb nicht warum sich dann trotzdem einige Gruppen einbilden sie hätten das Recht für die Gesamtheit aller Deutschen zu sprechen. 

7
Kommentar von MrHilfestellung
06.10.2016, 14:00

Der Kritikpunkt von Golem999 ist nicht, dass die Pegida falsche Forderungen hat, obwohl er*sie das sicher so sieht, eher, dass Pegida sich anmaßt für das gesamte deutsche Volk zu sprechen.

Linke Gruppen würden sich nie als Stimme des gesamten Volkes bezeichnen, höchstens irgendwelche Leninist*innen bezeichnen sich als Stimme der Arbeiterklasse, aber die sind eine Minderheit in der linken Szene.

Außerdem gibt es ja zwischen "Deutschland verrecke"-Rufern und Pegida noch ein sehr weites politisches Spektrum und es ist wahrscheinlicher, dass der*die Fragesteller*in sich irgendwo in der liberalen Mitte verordnet als im linksradikalen Spektrum.

3

Nein, das ist ihnen nicht klar.

Für sie sind alle Menschen, die nicht ihrer Meinung sind Menschen, die auch noch aufwachen!!!11!! werden oder Volksverräter sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thetee99
06.10.2016, 14:17

"Volksverräter"? xD ...jemand der so ein Wort benutzt wude aber auch einer schönen Gehirnwäsche unterzogen.

Womit früher für Freiheit und Humanismus protestiert wurde (DDR), wird heute für Verachtung und Hass protestiert.... DAS sind die echten Volksverräter!!!

2

Das ist eine dumme Parole, die dazu gedacht ist ein Einheitsgefühl bei den Leuten zu wecken. Klappen tut das aber nur bei Leuten, die von Gott bei der Vergabe von Intelligenz und Verstand, nicht so reich belohnt wurden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Deutschen Politiker Politik gegen das eigene Volk machen und für alles andere,nur nicht Schaden abwenden und Nutzen mehren.Allein gestern wurden 1,7 Milliarden Euro,die Du und ich erwírtschaften nach Afghanistan transferiert.Was bedeutet das ? Es bedeutet ,das sich ein paar Clanführer zu Millionären machen,Drogenhandel,Barbarei,und Du und die Welt soll glauben das wir der Welt helfen.Würden wir der Welt helfen,wärs ja noch ok.Tatsächlich bewältigen die Politiker damit ihre eigene Unfähigkeit,nicht nur in der Afghanistan - Politik. Beste Grüße,und ja ich zähle mich auch zum Volk.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von napoloni
06.10.2016, 14:11

Das mit Aghanistan war mit mir abgesprochen und geschieht in meinem Einvernehmen. Du willst niemanden reinlassen, aber auch nichts dafür unternehmen, dass diejenigen, die du nicht reinlassen willst, daheim bleiben?

3
Kommentar von TUrabbIT
06.10.2016, 14:11

das ist eine Sicht der Dinge, allerdings sollte man bedenken, das sowohl die Taliban als auch inzwischen Teile des IS in Afghanistan auf dem Vormarsch sind, es ist ziemlich sicher ein schmutziger Deal keine Frage aber dient zwei außenpolitischen Interessen: zum einen die Stärkung der afghanischen Regierung im Kampf gegen die Taliban und zum anderen Schmiergeld damit Afghanistan möglichst viele Flüchtlinge zurückhält und wieder zurück nimmt. Die Regierung handelt in vielen verschiedenen Interessen, u.a. der Zufriedenheit des Volkes. Das Volk sind viele und vielfältig, vom Schüler, über Arbeitslose und Bänker bis hin zu den Politikern, sie sind alle Teile des Volkes und alle haben sie Interessen und möchten von der Politik profitieren.

1

Weil sie es halt gerne wären. Gibt ja auch Männer, die behaupten: "ich hab den Größten", is dasselbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TokTokdasEi
07.10.2016, 11:37

Das sind halt echte Männer von du jeden Tag träumst.

0

Es war schon immer die Strategie der Hetzer aller politischen Richtungen, sich zu Vertretern der "schweigenden Mehrheit" hoch zu stilisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
06.10.2016, 15:09

Ach jetzt sind politische Forderungen von Parteien Hetze ?

Du Glaubst doch an die Politik ?

Da hättest du aber schon versehen sollen wozu ein Parteispektrum eigentlich so dient .Wozu ist eine Opposition dann nütze wenn alle Forderungen schon offiziell als Hetze gelten ? 

Dann sind wir  in der Diktatur angekommen ...junge junge ..

2

Es ist nur ein Spruch nichts weiter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesen Satz gab es schon lange vor PEGIDA ! In der ex DDR kurz vor dem Mauerfall ! Das Volk hat demonstriert und dabei diesen Satz skandiert. Wahren das auch rechte ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
06.10.2016, 19:40

Den Rufen "Wir sind das Volk" von 1989 lag natürlich kein rechtsgerichteter Gedanke zu Grunde.

Damals war es die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung die Republikweit allerorts auf die Straßen gingen.
Teilnehmerzahlen von damals z.B. 20.000 in einer Kleinstadt wie Plauen 500.000 in Leipzig oder 1.000.000 in Berlin sprechen eine ganz andere Sprache als aktuell bei Pegida mit max. 30.000 und im Schnitt vielleicht 8.000 Teilnehmern in einer Großstadt wie Dresden.

1

Na wenn an einem Tag der Deutschen Einheit in Dresden 0,7% ALLER Dresdner eine Pegidadmonstration aufsuchen, dann ist das das Volk. Denn 0,7 ist größer als 99,93 zumindest scheinen die das so zu sehen ^^

Und von den AfD-Wählern geht auch nur ein kleiner Teil zu diesen Demos, ungefähr 75% sind Protestwähler und kennen außer dem "Weniger Flüchtlinge"-Gerede auch nicht mehr von dem Parteiprogramm der AfD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung