Frage von gottlob 04.09.2009

warum beeinflusst licht unsere laune?

  • Hilfreichste Antwort von Lissa 04.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hängt die Suizidhäufigkeit von der Jahreszeit ab? Ja, so die einhellige Mei­nung: vor allem in den düsteren Spätherbst- und Wintermonaten. Nein, so die Experten: Am gefährlichsten ist die schönste Jahreszeit, nämlich später Früh­ling und Sommerbeginn. Wer das nicht glauben kann, muss sich von einer fast 200 Jahre alten lückenlosen Statistik aus aller Welt belehren lassen.

    Was löst eine solche „paradoxe Lebensmüdigkeit“ aus? Gibt es sozioökonomi­sche, psychosoziale, genetische, biochemische oder sonstige Einflussfakto­ren? Wahrscheinlich kommt vieles zusammen, um einen solch letzten Ent­schluss zu fassen und vor allem konsequent auszuführen. Und wahrscheinlich gibt es auch soziale Ursachen (die bei jedem Betroffenen anders ausfallen) und biologische Ursachen (die man noch nicht kennt).

    Aber auch eine Erklärung aus psychiatrischer Sicht, die vielleicht nicht ent­scheidend, sehr wohl aber den eigenartigen Zeitpunkt (Schönwetter, schönste Jahreszeit) zumindest miterklären könnte. Nachfolgend deshalb eine kurze Übersicht zu diesem bedrückenden, aber präventiv zumindest teilweise beein­flussbaren Phänomen.

    http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/suizidjahreszeit.html

  • Antwort von DaSu81 04.09.2009
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Weil durch Licht die Hormone/ die Hormonproduktion positiv beeinflusst wird. Außerdem wird Vitamin D produziert. Das alles führt zu "guter Laune".

  • Antwort von katie23 04.09.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    weil sonnenstrahlen die knochen stark machen. vitamin d wird angekurbelt, mein ich.

  • Antwort von Tairan 04.09.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    licht setzt bei uns hormone frei..glückshormono...sprich in den "dunklen" jahrenzeiten ist halt alles blöd^^

  • Antwort von DoktorMedizin 04.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Durch die ultravioletten Sonnestrahlen werden im Körper Glückshormone, die Endorphine, erzeugt, die Durchblutung und der Stoffwechsel wird angeregt und das wichtige Vitamin D hergestellt. Vitamin D aktiviert den Knochenaufbau und reguliert den Kalziumspiegel im Blut. Bei zu wenig Tageslicht produziert der Körper das Hormon Melatonin, das eigentlich nachts gebildet wird und für einen gesunden Schlaf sorgt. Am Tag hingegen macht es müde, träge und lustlos.

  • Antwort von MaNa81 04.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Glückshormone fehlen, Serotonin-Haushalt ... Winterdepris halt

  • Antwort von GenLeutnant 04.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die dunkle kalte Jahreszeit ruft bei vielen Menschen Depressionen hervor.Das Glückshormon Melatonin wird abgebaut.

  • Antwort von snoopy1974 04.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    licht ist für die menschheit sehr wichtig. sonne beflügelt, graue tage machen einen depressiv.

  • Antwort von newcomer 04.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    das innere Auge des Gehirns nimmt die Tageszeit und die Lichtscheindauer wahr

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!