Frage von sarah0312, 70

Warum beeinflussen der Durchmesser der Reifen und Antrieb der Reifen die Auswirkung der Geschwindigkeit bei einem Tachometer?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Interesierter, 68

Der Tachometer ermittelt die Geschwindigkeit aus der Anzahl der Radumdrehungen innerhalb einer bestimmten Zeit.

Montierst du nun ein Rad mit kleinerem Durchmesser hat dies folglich auch einen kleineren Abrollumfang. Um die gleiche Strecke zurückzulegen, muss sich dieses öfter drehen, als das grössere Rad. Um die gleiche Geschwindigkeit zu fahren, muss sich das kleinere Rad schneller drehen, als das grössere.

In diesem Fall passt das vorgegebene Verhältnis Raddurchmesser Raddrehzahl nicht mehr zusammen.

Antwort
von Suboptimierer, 66

Wenn die Geschwindigkeit anhand der Radumdrehungen gemessen wird, dann braucht ein großes Rad länger, um sich einmal zu drehen, bzw. kommt mit einer Umdrehung weiter.

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 38

Das ist schon beim Fahrrad so .

Manchmal ist es nötig, den Umfang seiner Reifen zu bestimmen, zum Beispiel wenn der Tachometer auf die Reifengröße eingestellt werden muss. Die genauesten Werte lassen sich durch Messen bestimmen, das im ArtikelTachometer beschrieben ist. Oft liegen den Tachos auch Tabellen bei, in denen zu den verschiedenen Bezeichnungen der Reifengrößen der jeweilige Umfang angegeben ist. Diese Werte sind nicht besonders genau, denn unter anderem haben Luftdruck im Reifen und das Gewicht von Fahrer und Gepäck Einfluss auf diese Werte. Wer nicht so viel Wert auf Genauigkeit legt, für den können diese Näherungswerte aber völlig ausreichen.

http://de.fahrrad.wikia.com/wiki/Reifenumfang

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 47

Weil der Tacho in Wirklichkeit ein Drehzahlmesser für die Raddrehzahl ist. Lediglich die Skala ist bereits auf die Fahrgeschwindigkeit
umgerechnet. Wenn man jetzt die Radgröße verändert, stimmt der Faktor ja nicht mehr. Und an den Antriebsrädern kann erhöhter Schlupf das Ergebnis verfälschen.

Antwort
von bartman76, 54

Weil der Tachometer die Umdrehungen des Rades zählt.

Antwort
von RobTop96, 70

Je größer der Reifendurchmesser, desto größer ist die Strecke, die der Reifen mit einer Radumdrehung zurücklegt.

Ein Reifen mit einem Durchmesser von 1 m legt 3,1415 m pro Reifenumdrehung zurück (PI x d). Hat der Reifen nur 0,5 m Durchmesser braucht er für die gleiche Strecke 2 Radumdrehungen und dreht sich dementsprechend bei gleicher Geschwindigkeit doppelt so schnell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten