Frage von Sara1709, 103

Warum ausgerechnet dort?

Hallo ihr lieben🌍❤

Ich hätte da mal eine Frage: Warum wurden Kirchen und Kathedralen in Städten errichtet?

Danke im Voraus💎😇

Antwort
von Dahika, 35

Kathedralen waren damals nicht nur Gotteshäuser, sondern praktisch Großbetriebe wie heutzutage Autowerke.Sie gaben vielen Menschen Arbeit und Brot. Kathedralen wurden in Städten errichtet, weil dort das Geld war. Aber auch umgekehrt, die Städte wuchsen rund um die Kathedrale, weil dort viel Geld verdient wurde.

Lies mal den (sehr dicken, aber spannenden) Roman von Ken Follet: Die Säulen der Erde.

Da wird das sehr gut beschrieben.

Antwort
von Sarah18072000, 62

Der Glauben war damals das Wichtigste überhaupt.

Da in Städten die meisten Menschen leben, wurden Kathedralen und Kirchen genau dort gebaut, da so möglichst viele Menschen mit den Glauben erreicht werden können.

Außerdem war die Kirche damals der Stadttreffpunkt. In der Kirche konnte man so auch viele Bekanntschaften machen, da die ganze Bevölkerung eigentlich anwesend war.

Antwort
von zahlenguide, 54

es waren einerseits Machtsymbole der Kirche und andererseits haben die Gemeinden selbst damit Ihre Stadt zur Stadt erklären können. Denn eine richtige Stadt musste eine Kirche, eine Stadtmauer und einen Marktplatz sowie ein Rathaus haben. Oft haben Menschen aus der Gemeinde ohne Lohn dabei geholfen die Kirche zu bauen, weil sie dafür hofften in den Himmel zu kommen.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 28

Kathedralen wurden zweifellos fast ausnahmslos in Städten errichtet, weil diese Sitz von Bischöfen waren.

Kirchen jedoch wurden fast überall, in den kleinsten Dörfern oder Gemeinden errichtet, nicht nur in Städten.

MfG

Arnold

Antwort
von Ifosil, 36

Wer mächtig ist, kann seine Gebäude so bauen, dass keiner diese übersehen kann. Was Heute die Wolkenkratzer der Banken sind, waren früher die Kathedralen. Ist faktisch ein Macht-beweis und natürlich für jeden gut zu erreichen.

Antwort
von Eselspur, 23

Kathetralen sind Bischofskirchen.
In bedeutenden Städte waren Bischöfe.

Überhaupt würden Kirche errichtet zur "höheren Ehre Gottes" und damit Menschen die Messe mitfeiern und in der Kirche beten können.

Antwort
von Hanni4schneider, 46

Für mich ergibt es Sinn, weil dort mehr Menschen lebten und es sozusagen ein Treffpunkt war.

Antwort
von Mr0programm, 40

Um den Universellen Volskglauben zu stärken =)

Antwort
von Gweny02, 45

Weil in Städten Menschen sind und die in die Kirche gehen wollen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community