Frage von davidseib, 76

Warum antworten die meisten Leute wenn sie gefragt werden wie es ihnen geht mit gut obwohl es ihnen vielleicht nicht gut geht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von asjdkfl, 45

Man fragt meistens aus purer Höflichkeit, ob es einem gut geht und aus Höflichkeit antwortet man auch mit "gut". Der der Fragt will es oft nicht wirklich wissen und der der Antwortet will es möglicherweise nicht erzählen.

Antwort
von PicaPica, 40

Diese Frage ist von den meisten Leuten nur als Teil einer höflichen Kommunikation/Konversation und nicht wirklich ehrlich gemeint. Die Seltensten wollen  wirklich wissen, wie`s einem tatsächlich geht und bevor man Ratsch und Tratsch befeuert, gibt man eben die Antwort `gut´, auch wenn`s nicht so ist. Das hat die Community schon sehr gut beantwortet finde ich. 

Antwort
von Schuhu, 73

Die meisten Leute geht es nichts an, wie ich mich fühle. Wenn ich über Schmerzen oder Kummer sprechen will, spreche ich meine Freunde oder meinen Mann an. Wenn die Verkäuferin beim Aldi mich fragt, sag ich natürlich "gut". Stell dir vor, jeder Stammkunde würde erst mal über sein Befinden mit der Kassiererin diskutieren - wie lang wäre die Schlange!

Antwort
von Rosalielife, 76

Weil die Frage nicht ehrlich gemeint ist und nur floskelartig verwendet wird! Ehrliches interesse am anderen beinhaltet diese frage nicht, deshalb kommt ein ebenso floskelähnliches "Gut". du spürst ja, ob dich jemand wirklich nach deinem Ergehen fragt, etwa ein Freund, du liest es in seinen Augen, wie er sich dir zuwendet, wie er sich Zeit nimmt und sich mit dir beschäftigt. Dann kannst du ehrlich sagen, wie es gerade ist, wie du dich fühlst und was dich belastet.

Antwort
von Delveng, 64

Sicher, weil sie nicht gleich rumjammern wollen. Manchmal beantworte ich eine solche Frage mit: "Mir geht es durchwachsen" oder: "Ich konnte schon mal besser klagen".

Antwort
von TimeosciIlator, 18

Weil das Gehirn bei vielen immer mehr verkümmert. Alle haben nur noch Internet, Ihre Handy-Application Software (kurz App) und Dönerbuden im Kopp - will mich da nicht von ausschließen :-)

Kommentar von Inkonvertibel ,

Das kommt auch immer darauf an, wer fragt. Mittlerweile hab ich mir angewöhnt, zu fragen, ob die Frage ernst gemeint ist und wieviel Zeit der Frger hat. .-)))

Antwort
von IchBinWiederDa9, 64

Weil die das sagen, was die anderen hören wollen. Ist bei mir genauso. Wenn ich jemand fragt, wie es mir geht, antworte ich immer mit gut, obwohl es mir immer schlecht geht.

Antwort
von bikerin99, 40

Weil diese Frage eine Floskel ist, mit der man in ein Gespräch beginnt.

Antwort
von juliakraemer022, 56

Weil sie dann keine Nachfragen beantworten müssen

Antwort
von Ellen9, 68

Vielleicht möchten sie andere nicht damit belasten, falls es ihnen wirklich nicht gut geht.

Oder es geht ihnen tatsächlich gut.

Antwort
von amdros, 25

Es kommt darauf an...wer mich fragt.

Jedem, der mir nicht sehr nahe steht, würde ich mich nicht unbedingt öffnen wollen. Könnte mir jemand helfen in meinem Leid, wenn es mir gerade nicht gut gehen sollte? Nein..könnte niemand!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community