Warum anständig sein, bitte um ehrliche Antwort?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ungeschriebenes Gesetz. Hat sich irgendwann einfach in der Gesellschaft entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal vorweg: Menschen mit Tourette-Syndrom sind im Grunde arme Schweine, weil sie das fluchen und schimpfen nicht kontrollieren können. Das spiegelt meistens nicht mal ihre echten Gedanken wieder, sondern ist eine Zwanghandlung. Wenn du fluchst und schimpfst, dann machst du das, weil du es so meinst. Das gleichzusetzen oder zu vergleichen ist schon an den Haaren herbei gezogen.

Und warum nett sein? Weil es im Endeffekt positiv auf dich selbst reflektiert. Stell dir mal vor, du sagst und tust einfach alles, was du dir denkst, ohne Rücksicht auf andere. Jeder Mensch sieht das, und behält dich negativ im Kopf. Und jetzt bewirbst du dich irgendwo – die Chance ist nicht gerade klein, dass du einen potentiellen Arbeitgeber damit verschreckt hast.

Oder nicht so auf Konsum bezogen: Menschen hören gern schöne Worte. Manche Menschen wollen schon regelrecht, dass man ihnen positives vorheuchelt. Wenn man das genaue Gegenteil macht, schießt man sich selbst ins Aus und wird als unfreundlicher, ungehobelter Klotz in Erinnerung behalten – und hat damit vielleicht potentielle Freunde und eigentlich sehr nette Menschen, die alles für einen tun würden, verschreckt.

Es ist allein schon, im eigenen Interesse zu möglichst vielen Leuten freundlich und höflich zu sein (ab und an hat man einfach mal nen Tag, an dem man nicht kann), weil man ein positives Bild von sich selbst zeichnet, dass einem das Leben ungemein erleichtert. Wenn man es schon nicht tut, weil man sich für unhöfliches Benehmen schämen würde, dann sollte man es doch tun, um leichter durchs Leben zu kommen – denn auch wenn Fluchen und Schimpfen ab und an befreiend sein kann, man macht sich das Leben damit nicht unbedingt leichter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber Spongebobee,

manchmal ist es schwer nicht freundlich und höflich zu sein... Ich weiss jetzt nicht wie alt du bist, aber die Erfahrung die ich gemacht habe, ist folgende: Ich war zu meiner Umwelt (also meinen Mitmenschen) immer freundlich, solange mich keiner doof anmacht. Dann passiert auch der Umkehrschluss: Deine Umwelt ist zu dir freundlich und du kommst mit jedem klar. Wenn du mal so richtig fluchen und beleidigen willst, dann tu das doch aus Spaß mit deinen Freundinnen und Freunden. Die müssen natürlich auch spaß dran haben...

Es bringt also große Vorteile freundlich zu sein.... eine Zeit lang nerft es vielleicht, doch es ist ein immenser Vorteil. Du kannst ja mal bei ein paar Personen versuchen, wie es ist, wenn man nicht mehr höflich ist.... endet meistens nicht so gut.

Such dir Freude am Leben und dafür brauchst du die richtigen Freunde.

Hoffe ich konnte dir helfen

MFG Runarch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"wüsste gerne mal was so schlimm daran ist wenn ich einfach andere menschen anfluche"

Halt dein Maul du Ver****es Stück Sch***e! was Interessiert mich deine Meinung!

 

 

Hört sich nicht schön an oder!

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstand haben und höflich sein hat nicht zu bedeuten, dass man sich immer alles gefallen lassen muss. Man muss da sehr wohl unterscheiden. Es tut nicht weh, Leute zu grüßen, das ist einfach eine Sache guten Benehmens. Und der Gruß wird ja auch gedankt und man wird zurückgegrüßt. Das gehört einfach zum gelebten Miteinander. Wenn du jemand anderem hilfst oder freundlich bist, dann geht es nicht nur dem anderen besser, es geht auch dir besser. Denn zu helfen tut der Seele gut. Wenn sich aber jemand falsch benimmt, unhöflich ist, unfair ist, dann musst du nicht höflich sein. Dann kannst du sehr wohl deutlich machen, dass das nicht in Ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo steht denn, dass dir jeden Tag der Regenbogen aus dem A. scheinen muss?

Du kannst fluchen, rumwettern und schimpfen wie du willst. Ist nicht verboten, solange du nicht beleidigend wirst. Nur hegen die meisten Leute wenig Sympathie zu solchen Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tourrette ist eine Krankheit - das hat nichts mit "dürfen" zu tun - sie können nicht anders - das ist eine Art krankhafter Reflex.

Wie hättest Du denn gerne, wie man mit dir umgeht? Rücksichtslos, beschimpfend, anpöbelnd?

Ich finde ein bisschen Freundlichkeit schadet der Welt nicht - das hat auch mit Anstand zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok das kannst du machen, allerdings wirst du dann auch so behandelt. Jeder schreit dich an, jeder macht dich nieder. 

Allerdings hast du einen Denkfehler. Du sollst nicht zu jedem Nett sein. Seine Gefühle und seine Meinung kunt zu tun ist wichtig aber du musst sie gut verpacken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja so wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.

Du kannst ja mal Deine Variante ausprobieren und schauen ob Du Dich auf dauer in der Gesellschaft so wohler fühlst. ;o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Begriffe Höflichkeit, Respekt und Anstand sind dir aber geläufig - oder?

Wenn du dich Anderen gegenüber so verhalten kannst, wie du möchtest, reagiert dieser Andere auch entsprechend. Die Folge: Es schaukelt sich hoch, eskaliert - und das Ende wird dann entsprechend ausfallen.

Willst du das wirklich?

Miteinander leben und gut auskommen kann man nur, wenn gewisse Regeln eingehalten werden. Dazu gehören auch diese drei Begriffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Du nicht willst, dass es Dir andere tun, sollst Du dann auch anderen nicht zufügen. Das hat etwas mit "die Mitmenschen ehren" zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für mich zählt der spruch was du nicht willst was man dir tut, das füg auch keinen andere zu.

ich habe ehrlcih gesagt keine lust, auf der straße angeschrien zu werden, obwohl ich ncihts gemacht werden.

und wo ziehst du deine grenze? es ist ok andere anzuschreien und zu fluchen? ist es dann auhc ok andere zu schlage? oder noch mehr zu machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um die ausführlichen und richtigen Antworten, die du bekommen hast, kurz zusammenzufassen: Wer andere anschreit und beschimpft, muss damit rechnen, mit Faust oder Knüppel Antwort zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das alles musst du doch nicht. Du kannst dich benehmen wie du willst. Natürlich muss du dann auch damit klarkommen wie man sich dir gegenüber verhält. Oder willst du das nur als Exklusivrecht für dein eignes Benehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung