Frage von maconame, 90

Warum akziptiert eine attraktive Frau einen Man , der nicht reich ist , und sucht sich nicht einen Mann , der Haust besitzt?

Antwort
von Flammifera, 24

Hey :)

Das liegt hauptsächlich daran, dass es den meisten Frauen in einer Beziehung um Liebe geht und nicht unbedingt um die finanzielle Situation. Was sollte ich als Frau mit einem Kerl anfangen, den ich absolut nicht ausstehen kann? Da könnte ich den Reichtum auch nicht mehr genießen. Lieber lebt man etwas bescheidener, hat aber dafür Spaß und Freude.

Außerdem ist "Reichtum" des Mannes gar nicht mehr so wichtig. Viele Frauen können sich selbst durch ihren Beruf versorgen und sind gar nicht auf den Besitz des Mannes angewiesen. Auch deshalb spielt Reichtum bei der Partnerwahl eine geringere Rolle.

LG

Kommentar von SchakKlusoh ,

Hast Du das aus einem Rosamunde Pilcher-Roman?

Die meisten Frauen schauen gerne "nach oben". Sowohl was Körpergröße als auch Status des Mannes anbetrifft. Status kann sein Berühmtheit, Reichtum, Macht etc.
Deshalb haben große Frauen mit gutem Einkommen auch kaum Chancen auf dem Heiratsmarkt. Wenn man an der Spitze der Pyramide steht, ist oben nur noch Luft.
Der Arzt hat kein Problem damit eine Krankenschwester zu heiraten, die Ärztin will den Oberarzt. 

Wenn eine Frau einen Mann nimmt, der im Status unter ihr steht, dann deshalb, weil sie das Sagen haben will. (Kleiner Gruß von dieser Stelle an Susanne Klatten.)

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/gemeinsam-einsam-fisch-trifft-fahrrad-a-56451...

Kommentar von Flammifera ,

Nein, überhaupt nicht, solche Stories finde ich absolut langweilig und einschläfernd.

Der Artikel ist durchaus interessant, aber du verwechselst, dass es darin eher um Bildung und nicht um Reichtum geht. Ja, ich möchte einen Mann, der intelektuell auf einem ähnlichen oder höheren Niveau ist, als ich - das hat aber erst einmal gar nichts damit zu tun, ob er Geld besitzt oder ein Haus, etc.

Ja, höhere Bildung führt in den meisten Fällen auch zu höherem Einkommen (das ist aber auch nicht immer so) - dabei ist für mich und die Personen, die ich aus meinem Umfeld kenne, nicht das Einkommen wichtig, sondern der Bildungsstand.

Da ich aus meinem Umfeld auch einige Beispiele dafür kenne, dass es Bildung und nicht Reichtum ist, was eine Rolle spielt, und sich die Frage hier eindeutig nur auf Reichtum bezieht, finde ich meine Antwort immer noch passend.

Zudem sehe ich das wahrscheinlich auch noch aus einem anderen Altersfeld: Ich bin gerade erst aus der Schule heraus und habe absolut keine Ahnung, ob mein Freund später reich sein wird oder nicht und genauso sieht es mit vielen meiner Freundinnen auch aus.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Vorausgeschickt: Ich glaube Dir natürlich, was Du sagst.

Laß mich aber trotzdem folgendes sagen:

  • Es gibt Kinder reicher Eltern und Kinder armer Eltern.
  • In welcher Clique man landet, hat auch damit zu tun, welche Statussymbole (Marken) man trägt.
  • Bildung ist nicht gerecht verteilt. Immer noch entscheidet die Herkunft darüber, wieviel Bildung ein Kind bekommt.
  • Kinder erfolgreicher Eltern machen eher Karriere.
  • Attraktive Männer sind groß.

Ich will Dir nicht unterstellen, daß Du so denkst, aber diese Muster findet man halt immer wieder.

Antwort
von knallpilz, 18

Weil es ihr auf andere Dinge ankommt.

Jeder kann sich selber aussuchen, was für Eigenschaften sein Partner haben soll, oder ob sowas wie ein paar Eigenschaften nicht doch viel zu oberflächlich ist.

Wer nur reiche Männer will, soll eben nur mit reichen zusammen sein, wer nette Männer will, soll das machen, etc....
Da gibt es kein richtig oder falsch.

Antwort
von lillian92, 38

Weil Reichtum nicht für alle ein Kriterium ist.

Es gibt Leute, denen soetwas wie Charakter oder gemeinsame Interessen und Hobbies weit wichtiger sind, als Reichtum. Für manche ist es sicherlich auch Ausstrahlung und/oder Aussehen (nur weil er reich ist, heißt das nicht, dass die Person eine Ausstrahlung und/oder Aussehen hat, das einem gefällt).

Für mich ist das zum Beispiel absolut kein Kriterium bei der Partnerwahl.

Kommentar von maconame ,

Oder weil es nicht zu viele Reiche Maenner gibt

Kommentar von lillian92 ,

Haha kann auch sein. Ich hatte die Situation aber bereits und hab die Avancen seitens der Person bewusst in den Wind geschlagen ;)

Antwort
von miezepussi, 43

Das könnte daran liegen, dass die Frau den Mann liebt und nicht das Haus. Ausserdem können beide gemeinsam ein Haus bauen. Dann hat sie beides.

Antwort
von SchakKlusoh, 20

Eine Runde Mitleid für MACONAME.

Mein Haus, mein Boot, meine Auto hat nicht gewirkt? Das tut mir aber leid. Manchmal macht´s halt doch der Charakter.

Antwort
von Tasha, 20

Du unterstellst mit deiner Frage allen attraktiven Frauen, ihre Beziehungen ausschließlich unter dem Aspekt des "Gewinns" auszusuchen. Man verliebt sich aber auch in arme Männer, Männer, die zur Miete wohnen etc. Und Attraktivität ist sehr subjektiv. Attraktivität macht einen nicht zwangsläufig zur kaltschnäuzigen Egoistin. ;.)

Kommentar von SchakKlusoh ,

Man verliebt sich aber auch in arme Männer,

"Man" tut alles Mögliche, aber mal so quer geschaut, sind Frauen doch wohl mehr an den Männern "weiter oben" interessiert. Zum Beispiel bei Körpergröße und Einkommen. Das ist auch in Ordnung und eigentlich keine Grund sich aufzuregen. Sollen die Männer sich doch mehr anstrengen und einen ordentlichen Schulabschluß machen, sich einen vernünfitgen Beruf aussuchen und darin Leistung zeigen. Es ist doch okay, wenn die Luhser ( ;-) ) abgehängt werden.

Das Einzige, worüber ich mich aufrege, ist das Leugnen. Wieso wird immer wieder das Offensichtliche abgestritten?

Antwort
von Tragosso, 6

Wenn die Anziehung, körperlich wie geistig fehlt, dann nützt das tolle Haus herzlich wenig.

Antwort
von Peter42, 38

Frauenlogik halt - das hinterfragt man(n) nicht, sondern akzeptiert es.

Antwort
von Almalexian, 43

Weil du dann ja gar keine abbekämst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten