Frage von OhMLOh, 66

Warum akzeptieren einige Leute meine Meinung nicht?

Hallo erstmal! ;) Also gut: Heute sprachen zwei Freunde und ich über verschiedene Themen, wie Politik, Bundespräsidentenwahl (Österreich), Parteien usw.... Doch meine Meinung verstehen sie nicht. Entweder sie beschimpfen mich als Vollpfosten oder als Menschenverachtend, was ich nicht verstehen kann! Einen Kandidaten (Lugner) können sie gar nicht leiden, obwohl er ihnen nichts angetan hat! Im Gegenteil, er hat für Wien sehr viel beigetragen! Er hat die Lugnercity usw. gebaut!

Warum akzeptieren Leute die Meinung andere nicht und entwickeln gleich Vorurteile gegenüber anderen?

Da sind wir noch aufs Thema Atomkraftwerke gesprochen, doch dann begann erst der Streit! Ich sagte nur: Man kann die eh erbauen, aber die Arbeiter sollten aufpassen wenn die dort arbeiten! Dann beschimpften die mich wieder! Ich war dann so wütend! Die hab ich gar net wieder erkannt! Ich glaub, dass das keine Freunde mehr sind, wenn die meine Meinung net akzeptieren können!

Warum ist das jetzt so?

Ps: Ich hab etwas wirklich positives gesagt, doch sie akzeptieren es nicht! :(

Antwort
von Bambi201264, 39

Freunde sind das sicher nicht. Aber Du musst unterscheiden zwischen "Meinung akzeptieren" und "Meinung teilen".

Ich akzeptiere Deine Meinung zwar, teile sie jedoch ganz und gar nicht.

Andererseits bin ich auch keine Österreicherin und daher möglicherweise anders/schlechter informiert als Du.

Antwort
von Flashbong, 37

In der politik geht es nicht drum etwas positives zu sagen. Wenn man mitreden will muss man sich informieren. Und damit ist nicht gemeint der mundpropaganda zu folgen. Deine einstellung gegenüber AKWs ist eine sehr schlecht informierte haltung. "einfach mehr aufpassen" ist leider nicht wie das funktioniert. Du solltest dich einfach mal informieren und sachlich über deine einstellungen nachdenken. Lugner hat einige gute sachen getan ja jedoch auch einiges schlechtes und der erbau der lugnercity hat definitiv nicht nur gute seiten.  Deine sicht auf die dinge ist sehr eingeschränkt und unüberlegt

Kommentar von OhMLOh ,

Damit hast du aber meine Frage nicht beantwortet.

Kommentar von Flashbong ,

Deine meinung wird nicht akzeptiert weil sie unüberlegt ist. Du solltest wirklich mal deinen Kopf anschalten.

Kommentar von OhMLOh ,

Ist mir doch egal! Das ist meine Meinung und die wird sich nicht ändern!

Kommentar von Flashbong ,

Und stur bist du auch. Das sind absolut keine Werte mit denen man gerne mit dir über politik oder ähnliches reden wird. Es gibt bei dir scheinbar absolut keinen ansatz einer disskusion.

Antwort
von Pestilenz2, 18

Nagut ich kann die freunde verstehn. Inhaltlich.

Vollpfosten hätt ich mir aber nur gedacht.


Lugner hat was getan für wien ?

Die city hat er für sein grldbörsel gebaut.

Und leute die im atomkraftwerk arbeiten müssen "aufpassen" ? Das steht ja gar nicht in frage und ist eigentlich auch nicht die kernfrage wenns um die sicherheit eines AKW geht.

Antwort
von natusxy0, 38

Manche Menschen können einfach mit der Meinung anderer Menschen nicht umgehen, weil sie umbedingt im Recht sein wollen.

Jeder sollte die Meinung eines anderen akzeptieren.

Kommentar von Flashbong ,

Meinungen sind dafür da diskutiert zu werden und nicht einfach nur um sie zu hören und zu akzeptieren. Das ist schwachsinn

Kommentar von natusxy0 ,

Du akzeptierst meine Meinung in diesem Fall auch nicht.

Du kannst mir so viele Sachen an den Kopf werfen, aber ich halte trotzdem an meiner Meinung fest ;-)

Kommentar von Flashbong ,

Ja richtig ich akzeptiere sie nicht und würde darüber mit dir diskutieren (wie wir es ja jetzt tun). Das ist der eigentliche sinn einer meinung. Ich hoffe es wird niemals in der menschheitsgeschichte die gleiche meinung von jedem geben denn so würden viele fehler gemacht werden. diskussionen helfen fehler zu finden und einen richtigen mittelweg zu finden 

Antwort
von palzbu, 4

Akzeptierst du auch deren Meinung? Bist du ganz sicher, dass deine Meinung die einzig richtige ist?

Woher hast du Dein Wissen?

Jede Information, egal über was und von wem, wird so überbracht, wie der Überbringer diese Information selbst sieht oder sehen will.

Zuhören, informieren, selbst denken und dazu lernen ist unerlässlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community