Warum AFD aus Protest wählen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Den meisten Leuten in Deutschland geht es derzeitig ziemlich gut. Unser Hauptproblem ist sicherlich die gerechte Verteilung des Wohlstandes.

Gerade die AfD hat im Sozialrecht und im Steuerrecht Vorstellungen von denen nur betuchte Menschen profitieren. Rational sollten die Unzufriedenen eher die Linke wählen. Obwohl ich diese Partei nicht wählen würde, weil sie außenpolitisch und in bestimmten Werthaltungen auch der AfD nahe steht.

Es ist tragisch, dass die AfD irrationale Ängste (Ausländer, Homosexuelle, Frauenemanzipation) von eher verunsicherten Menschen aufgreift und sie für ihre unredlichen Ziele nutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gxrlxgxrl
20.11.2016, 13:25

Aber was ist an Homosexualität so schlimm? Warum ist die AFD so dagegen?

0

Viele Leute wählen AfD aus Überzeugung und ich finde äußerst dämlich andersdenkende Leute immer zu beleidigen. Irgendwie erkenne ich bei dir Bildzeitung Rhetorik  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leute sind halt angepisst von der Politik, die Lösung ist das aber wirklich auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen geht es einfach darum der Regierung zu signalisieren, dass man die Momentane Ausrichtung nicht mehr akzeptieren kann. 

In Amerika ist das etwas völlig anderes. Dort kann man wirklich nur zwischen Pest und Cholera entscheiden und nur etwas verändern, wenn man gleich einen Protest-Präsidenten wählt. 

In Dland haben wir aber das Verhältniswahlrecht und somit ein Mehrparteiensystem, wodurch man eine Partei auch in die Opposition wählen kann, um die Regierung in Panik zu versetzen -> die Regierung ändert ihre Politik -> bei der Nächsten Wahl muss man nicht mehr Protest wählen und die AFD geht unter oder behält nur eine sehr kleine Stammwählerschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasChristkind
20.11.2016, 14:01

die Regierung ändert ihre Politik

An welchen Stellen müsste die Regierung ihre Politik denn ändern, damit die AfD nicht mehr aus Protest gewählt wird?

0

Wer aus Protest wählt ist genau so dumm wie jemand, der aus Protest gegen ein Auto läuft weil er nicht auf grün warten möchte 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage hast du dir schon teilweise beantwortet. Sie sind nicht zufrieden mit der jetzigen Regierung und wollen CDU und SPD so gut wie möglich ablösen.

Und der Vergleich mit NS Zeiten ist albern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind doch nicht nur Protestwähler, es sind auch Wähler, die enttäuscht sind von den etablierten Parteien!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fuchssprung
20.11.2016, 11:49

Leute die enttäuscht sind und deshalb die Schmuddelkinder wählen, sind Protestwähler.

0
Kommentar von GoodFella2306
20.11.2016, 11:50

aber ist das nicht der gleiche Effekt wie ein Protestwähler? wenn eine Alternative keine wirkliche Alternative aus Überzeugung ist, sondern nur um die anderen ab zu strafen

0