Frage von SvkEinsatz41, 207

Warum achten so viele Leute nicht auf ihre Rechtschreibung?

Antwort
von kubamax, 23

Weil viele Leute keinen Wert mehr auf eine fehlerfreie und schöne Sprache legen. Ähnlich verhält es sich mit Essen und Bekleidung. Fastfood und Schlaberlook sind üblich. Bei den sogenannten "Eliten" werden die alten "Tugenden" weiterhin als Erkennungszeichen und zur Abgrenzung gepflegt und gefordert. In dem Buch "Der feine Unterschied" sind diese Abgrenzungen von Bourdieux beschrieben worden.

Antwort
von SumeyMendes, 46

Vielleicht weil sie keine Lust haben, ihre Rechtschreibfehler zu korrigieren, bei mir ist es so, dass mein Handy Rechtschreibfehler macht.. Ich schreibe ein ganz normalen Satz, was passiert? Es entstehen Fehler.. das sehe ich dann immer später... -.-

Kommentar von SvkEinsatz41 ,

Man kann sich trotzdem die Mühe machen, es zu vermeiden.

Kommentar von SumeyMendes ,

Dafür kann ich ja auch nichts, es ist nunmal so

Kommentar von SvkEinsatz41 ,

Ich habe ja keine Schuldzuweisung an Dir ausgelegt. Es hat etwas mit Respekt gegenüber seinen Mitmenschen zu tun. Wenn ich mir nicht die Mühe mache, meine Gedanken, Wünsche vernünftig, klar, deutlich, gut verständlich zu formulieren, mute ich meiner Umwelt unnötig Mühe auf.

Kommentar von SumeyMendes ,

Also ich bin nicht respektlos, nur weil mein Handy mal paar Rechtschreibfehler macht ;)

Antwort
von wiedermalich, 133

die meisten tippen mit dem handy und da ist die rechtschreibkorrektur meist sclimmer als die eigenen tippfehler

Kommentar von SvkEinsatz41 ,

Du hast aber viele Rechtschreibfehler.

Kommentar von blackurant ,

wahrscheinlich war das der witz...haha witzig

Kommentar von 2001Jasmin ,

jo da muss ich dir recht geben!

Kommentar von Joni2000ercrew ,

Lügner !

Antwort
von Kuro48, 60

Weil man seinen Text einfach runter schreibt. Wenn man dann nicht noch mal drüber ließt, bleiben Fehler schlicht so im Text stehen. Ein weiteres Problem ist die Bearbeitungszeit. Da man die an anderen Stellen nicht hat, schickt man schon einmal einfach so den Text ab, sieht dann mitmal die Tippfehler oder solche die durch ein Editieren entstanden sind und schafft es nicht mehr in der Zeit den Text zu verbessern.

Das ich dachte alles ist OK hatte ich schon öfters, ebenso, dass mir der Edit-Button abgehauen ist und dann bleibt es eben so stehen.

Ich denke, dass aber auch am wichtigsten ist den Text verstehen zu können. So lange das gegeben ist, ist es für die Beantwortung erst einmal egal ob ein Namen durch das schnelle Tippen klein geschrieben wurde, ein falscher Buchstabe im Wort ist etc.

Bei einigen ist es dann auch noch mal eine Rechtschreibschwäche oder auch ohne krankhafte Schwäche eine schlicht schlechte Rechtschreibung.

Hier würde ich allerdings, wie bereits gesagt, immer (so lange es lesbar ist) Inhalt über Rechtschreibung und Grammatik stellen.

Was bringt ein Text der einen Germanisten Freudentänze aufführen lässt, wenn der Inhalt nutzlos ist?


Kommentar von SvkEinsatz41 ,

Die Antwort hat mich befriedigt, danke.

Antwort
von CCCPtreiber, 88

Ganz einfach, viele sind extrem oberflächlich und haben Stil schlicht verlernt. Ich achte auch darauf wenigstens halbwegs vernünftig zu schreiben. Bei manchen Fragen hier zieht es mir auch die Schuhe aus. Am schlimmsten finde ich die virale Verbreitung von "Wattagen" statt Leistung, "AGB´s. 

Antwort
von AntiBan, 53

Kanst du diesn text auch mit reschtchreibfelern lesn? Vermutlisch ja auch wen es schwer ist isch uebertreibe auch schtark?

Kommentar von SvkEinsatz41 ,

Gmäeß eneir Sutide eneir Uvinisterät, ist es 
nchit witihcg, in wlecehr Rneflogheie 

die Bstachuebn in eneim Wort snid, das ezniige was wcthiig ist, ist das der estre und der leztte 

Bstabchue an der ritihcegn Pstoiin snid. 

Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sein, 
tedztorm knan man 
ihn onhe Pemoblre lseen. Das ist so, wiel 
wir nchit jeedn 
Bstachuebn enzelin leesn, snderon das Wrot 
als gseatems. 
Ehct ksras! Das ghet wicklirh

Kommentar von 2001Jasmin ,

Gemäss einer Studie einer Universität ist es nicht wichtig, in welcher Reihenfolge die Buchstaben in einem Wort sind, das einzige was wichtig ost, ist das der erste und der letzte Buchstabe an der richtigen Position sind.

Der Rest kann totaler Blödsinn sein, trotzdem kann man ihn ohne Probleme lesen. Das ist so weil wir nicht jeden Buchstabn einzeln lesen, sondern das Wort als gesamtes. Echt krass! Das geht wirklich 😜☺️

jawohl , gaschafft!!

Kommentar von AntiBan ,

2 rechtschreibfehler und 1 zeichenfehler

Kommentar von tanztrainer1 ,

Auch wieder so ein Erbsenzähler!

Kommentar von AntiBan ,

Es ging lediglich darum zu zeigen, DASS fehler drin sind, nicht WIE VIELE drin sind.

Antwort
von tanztrainer1, 4

Zuerst mal: Es schreiben ja hier auch Leute, die keine Muttersprachler sind, da sollte man dann schon ein wenig nachsichtiger sein. Das erkennt man relativ leicht an ganz bestimmten Grammatikfehlern. Ich hab mal fast 3 Jahre lang in Griechenland gelebt. Also anfangs kam ich mir da auch vor, wie ein Analphabet.

Dann gibt es jede Menge, die nicht so sicher sind im Umgang mit der Tastatur und die machen daher viele Tippfehler. Wenn ich an einem fremden Rechner etwas schreibe, hab ich auch manchmal so meine Probleme.

Mit Handys zu schreiben ist ja auch oft recht blöd, da verschlimmbessert die Autokorrektur so manchens. Wenn möglich ausschalten!

Aber es gibt ja auch welche, die nicht so viel Zeit haben, jedes Wort noch einmal zu prüfen. Ich versuche zwar, dass ich alles korrekt schreibe, aber ich übersehe auch mal etwas.

Und es gibt ja auch welche, denen es egal zu sein scheint. Das ist dann halt so!

Was mich aber stört, sind diejenigen, die nur an der Grammatik oder der Rechtschreibung rummäkeln, aber auch gar Nichts zur Beantwortung von Fragen beitragen! Das könnte man sich sparen! Oft sind es sogar genau diejenigen, die eine total schlechte Grammatik und Rechtschreibung haben, die andere korrigieren wollen! Das braucht kein Mensch!

καλησπέρα - Guten Abend
Antwort
von AstridDerPu, 21

Hallo,

die Gründe dafür dürften vielfältig sein; zum einen mangelnde

Deutschkenntnisse, zum anderen Nachlässigkeit. Dabei ist - zumindest das
Bemühen um eine gute Rechtschreibung und Grammatik und eine
verständliche Ausdrucksweise - auch im Internet - ein Gebot der
Höflichkeit und des Respekts gegenüber dem Leser.

Übrigens findet man das auch in den gf.net Richtlinien (gutefrage.net/policy)

Als Begründung oder Entschuldigung für falsche Rechtschreibung und Grammatik im Internet wird oft u.a. angegeben, dass

es schneller geht

man in Eile ist oder war

das Bedienen der Umstelltaste usw. zu umständlich ist oder zu lang dauert

man im Internet ist und nicht in der Schule ist. In der Schule schreibe man ja richtig.

Bei letzterem Punkt halte ich gerne dagegen:

(Das Bemühen um möglichst) korrekte Rechtschreibung, Grammatik,
Zeichensetzung usw. - auch im Internet - ist schon deshalb so wichtig,
weil

unser Hirn nun mal so aufgebaut ist, dass es sich Falsches und Verbotenes ganz schnell merkt und

nur ganz langsam wieder vergisst oder verlernt.

Nicht umsonst tun wir uns so schwer damit, uns schlechte Angewohnheiten und Laster abzugewöhnen.

AstridDerPu

PS: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.

Spätestens in Bewerbungsschreiben zahlt sich sprachliche Richtigkeit aus.

Antwort
von kinglion6200, 96

Ich mache nur Tippfehler weil mein Handy komischer weise nur die Wörter speichert die ich falsch schreibe ,also ist die auto Korrektur schuld :)

LG lion

Antwort
von Salua1993, 84

Gute Frage hhaha

Antwort
von DGsuchRat, 84

Weil sie alle mit dem Smartphone schreiben und glauben, dass die Autokorrektur alles korrigiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community