Frage von Zarebrius, 39

Warum 2 Samenkörner in ein Pflanzloch einsetzen?

Man findet oft in Einpflanzanleitungen für Samenkörner die Aussage man soll unbedingt 2 Samenkörner in ein Pflanzloch einsetzen. Habe das z.B. bei Sonnenblumen und Kürbis gesehen. Hat das etwas mit der höheren Chance auf Keimung an einer Stelle zu tun oder hat das einen biologischen Hintergrund, z.B. Interaktion der Keimlinge untereinander oder welchen Grund hat das?

Antwort
von kugelgnu, 30

der Grund ist das du den schwächeren Keimling entfernst und nur den stärkeren stehen lässt... oder eben falls einer ausbleibt...speziell bei kürbis zucchini gurke sehr sinnvoll!

mit einer Interaktion untereinander hat das rein garnichts zutun:) 

was willst du den jetzt noch in Töpfe aussähen? nach den eisheiligen ist direktsaat das beste..... Mitte Mai 15 um genug zu sein...

Kommentar von Zarebrius ,

Danke dir. Habe ich also richtig gedacht. Ich wollte das einfach nur wissen, da ich öfter was einpflanze und immer wieder auf sowas stosse. Habe dieses Jahr probeweise Sonnenblumen gepflanzt. Sind beide rausgekommen ( einer stärker, der andere schwächer) und ich habe diese jetzt auf verschiedene Töpfe aufgeteilt.

Kommentar von kugelgnu ,

:) normalerweise ist es eben dazu gedacht Gott zu spielen und den schwächeren zu Köpfen... ich schaff das auch meistens nicht... es wird dann pikiert und lade beides im garten.... :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community