Warum tat es mir gut und meinem Kumpel nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tja, das hängt von der "persönlichen Reife" eines Menschen und diese wiederum von vielen äußeren Umständen ab. Psychologen könnten wahrscheinlich stundenlang darüber erzählen.

Wenn du außer Spielen noch mehr hast, als dein Freund; z.B. Freunde, liebe Eltern (auch wenn sie manchmal nerven können), Familienzusammenhalt (Oma, Opa, Geschwister, Onkels, Tanten usw.) schützt dich das schon weitgehend davor, zu übertreiben.

Wenn dein Freund all das nicht so hat und seine Eltern/Familie simpel ausgedrückt einfach sche*ße sind, dann kann das einen Jungen Kerl arg mit nehmen und auf die falsche Bahn bringen. - Z. B. dass einer denkt, er würde nur dann voran kommen, wenn er lügt und betrügt, gewalttätig ist; oder er lässt sich hängen, weil ja "sowieso alles nichts nützt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Computer1990000
05.09.2016, 08:46

Danke Super erklärt in dem alter zwischen 10 und 15 habe ich meine Eltern gehasst und Großeltern sind gestorben wie ich 16 wahr dass ist mir sehr nahe gekommen über meinen Kumpel weiß ich es nicht jetzt ist eh wieder alles gut aber ich wollte es nur mal fragen . Mit meinen Eltern ist dass Verhältnis wieder gut aber ich glaube dass war wegen der Pubertät  aber egal Hilfreiche AntwOrt Danke !

0

Das hängt sehr viel mit der Erziehung zusammen und wie weit man mit der psychischen Denkweise bereits ist in dem Alter. Und das unterscheidet sich natürlich von Mensch zu Mensch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei jeden menschen anders

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?