Frage von Sayuri08,

Wartezeit zum Medizinstudium überbrücken

Ich Entschuldige mich im Vorraus wenn die Frage bereits existiert, aber ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)

Welche Möglichkeiten gibt es noch um die Wartezeiten zum Medizinstudium sinnvoll zu nutzen, außer einer Ausbildung zur Krankenpflegerin oder zur Rettungssanitäterin? Was für Ausbildungsmöglichkeiten die von der Wartezeit abgezogen werden gibt es noch? (Möglicherweise etwas in Richtung Forschung?)

Danke Vielmals

Antwort von dawala,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Warum Wartezeit? Du kannst ohne NC im Ausland bis zum Physikum studieren. Ja. In Deutsch. Schau mal bei der Uniklinik Düsseldorf und Duisburg nach. Eine davon hat eine Kooperation diesbezüglich. Weiter schaue auf uni.de nach wo im Ausland ohne NC bis zum Physikum studiert werden kann, auf stipendium.de nach der Finanzierung. Keine Bange wegen Stipendien: Manches Geld wird einfach nicht beantragt aus Unwissenheit.

Antwort von Mandava,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es wird gar nix von der Wartezeit abgezogen. Du bekommst ganz automatisch Wartesemester für jedes Halbjahr nach dem Abitur, welches du nicht an einer Uni eingeschrieben bist. Egal ob du ins Ausland gehst, ne Ausbilung machst oder einfach nur rumgammelst. Eine Ausbildung ist trotzdem sinnvoll, weil du ja auch von irgendwas leben musst während der 6 Jahre Wartezeit.

Antwort von 1HansHans1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also es gibt da mehrer Möglichkeiten, wenn du in Richtung Praxis willst würde ich dir die Ausbildung zur Krankenschwester/ Rettungsassistentin empfehlen. Für die Forschung evtl. schauen ob man in den Studiengang Molekulare Medizin kommt das ist sehr Forschung ausgerichtet. Oder vorsemester für Medizin wie sie u.a. in Köln angeboten werden meines wissens. Ansonsten Studiengänge in die Fachrichtungen Biochemie Chemie Bioinformatik Medizintechik etc. da kriegst du aber keine Wartesemester also wieder zru Ausbildung. Hier würdne sich BTA MTA PTA anbieten oder verschiedene Praktika in entsprechenden Einrichtungen. Allerdings muss man zZ. ja 6 Jahre vollkriegen also kannst du mehr machen.

Antwort von summdidumm,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Medizinisch-Technischer Assistent, Biologisch-Technischer Assistent, Laborant auch, glaub ich...

Antwort von IsabellaPapke,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Studium --> Medizinische Dokumentation...den Studiengang gibt es aber nur zweimal in Deutschland.

Antwort von stonitsch,

Hi Sayuri08,die Antwort von Mandava ist sinnvoll,alles Gute und LG Sto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community