Frage von mamamama12, 4

Wartezeit beim Arzt abhängig von der Symphatie?

Hallo,

Ich bin über die Techniker Krankenkasse versichert. Ich bin öfters bei verschiedenen Ärzten. Zudem habe ich aufgrund des Umzuges neue behandelnde Ärzte.

Mir ,ist aufgefallen, dass ich egal bei welchem Arzt sehr kurze Wartezeiten habe. Oft komme ich schon nach 0-10 Minuten dran, auch ohne Termin oder wenn ich das erste Mal da bin. Das gleiche gilt auch für Facharzttermine. Woran liegt das?

Natürlich, kann ich mich darüber freuen, aber es wundert mich dennoch. Wie das so ist, werde ich auch ab und zu gefragt, ob ich ebenfalls schon lange Warte und dann bin ich manchmal echt entsetzt oder erstaunt, wie lange manch andere warten.

Heute war es zum Beispiel so, dass ich ohne Termin (entweder heute oder morgen zwischen 7-9 Uhr) vorbeikommen kann. Ich kam direkt als nächste dran, obwohl einige wohl schon länger warten würden. Eine andere Patientin fragte mich zum Beispiel:,, ob ich auch schon eine 3/4 Stunde auf Blut abnehmen warten würde". Komischerweise sind die Wartezeiten auch unabhängig von der Anzahl der wartenden Patienten im Wartebereich.

Kann es sein, dass man durch eine symphatische Ausstrahlung eher dran kommt? Ansonsten vermute ich, dass es evtl. nach Behandlungsbedarf selektiert wird?!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Belladonna1971, 3

Es ist eine Sache er jeweiligen Organsiation einer Arztpraxis. Als Neupatient erwarten Sie z.B. verschiedene Untersuchungen. Die muss der Arzt vorab absegnen. Dann kann die MFA röntgen, EKG schreiben, Lungenfunktionsprüfung oder....machen.

So rotieren die Patienten in unterschiedlichen Abläufen, Zimmern, Behandlungen. Eine Arztpraxis funktioniert nicht unebdingt linear.



Antwort
von mamamama12, 4

Arztpraxen haben doch meist gar nicht allzu viele Ärzte. Wenn es solche Dinge wie Blutabnahme und co. sind, wird es natürlich von den Arzthelferinnen gemacht. In der Regel, kommt meist direkt der Arzt... Das in den Praxen rotiert wird, ist mir natürlich klar. 

Antwort
von Alex92fromHell, 3

Normalerweise wird es nach gesundheitlichem Schweregrad sortiert. Für eine Routine Blutabnahme Patientin ist es leichter zu warten, als für jemanden dem es schlecht geht.
Normalerweise werden Neukunden besser behandelt, da die Ärzte hoffen, dass diese Person schließlich zu ihnen wechselt und bleibt.
Ein zweiter Grund für die Reihung ist die Art der Versicherung. Privat Versicherte Personen kommen schneller dran und werden meist auch sorgfältiger behandelt, da der Arzt hierbei mehr verdient.

Antwort
von diekuh110, 4

es hat nichts mit sympathie zu tun. es kommt drauf an was behandelt werden muss.  wenn 10 leute zur blutabnahme kommen und dies nur eine Angstellte macht, hast du dort natürlich längere wartezeiten.wenn mehrere zum röntgen dran sind entsteht hier auch eine schlange und einer der nur mit dem arzt reden will kommt natürlich schneller dran

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community