Frage von manureindl1998, 47

Wartesemester trotz Zweitstudium?

Hallo ihr schlauen Menschen da draußen.

Ich habe im Juni mein Abitur geh macht, wollte aber ursprünglich erst im Wintersemester 2017 ein Psychologiestudium in Hamburg beginnen. Nun muss ich mich aber wahrsch. aus finanziellen Gründen (ja verurteilt mich wenn ihr wollt) schon für dieses Semster auf ein Studium in meiner Heimatstadt einschreiben. Da ich aber mit meinem NC von 1,6 vermutlich zu schlecht für eine direkte Immatrikulation in Hamburg bin frage ich mich jetzt welchen negativen Einfluss dieses 'Studium' auf etwaige Wartesemester hätte.

Danke für eure Hilfe.

Antwort
von Rubezahl2000, 18

Wenn du an einer Uni eingeschrieben bist, dann HAST du ja einen Studienplatz und wartest nicht auf einen Studienplatz.
Also: Es werden KEINE Wartesemester angerechnet, während du eingeschrieben bist.


Antwort
von rotreginak02, 11

In der BRD sammelst du kein einziges Wartesemester, sobald du in der BRD an einer Uni eingeschrieben bist.

Anders ist es bei einer Einschreibung im Ausland, denn die bleibt davon unberührt.

Expertenantwort
von Gehirnzellen, Community-Experte für Studium, 13

Wenn du nach einem Jahr den Studiengang wechselst ist das noch kein Zweitstudium. Als Zweitstudium würde ein zweiter Bachelorstudiengang zählen nachdem du schon ein Studium mit dem Bachelor abgeschlossen hast.

Dass man keine Wartesemester sammelt sobald man eingeschrieben ist wurde ja schon gesagt.

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 35

Wer studiert, sammelt leider leider keine Wartesemester. Einen direkten negativen Einfluss auf eine spätere Bewerbung hat das aber nicht.

Antwort
von grubenschmalz, 27

Es gibt keine Wartesemester mehr.

Antwort
von Jerne79, 28

Warum sollte dich jemand für deine finanzielle Situation verurteilen?

Wenn du eingeschrieben bist, wo auch immer, wofür auch immer, sammelst du keine Wartesemester. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community