Warscheinlichkeit errechenbar?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, sie ist errechenbar.

Und dein Ergebnis stimmt auch.

Am besten löst du die Aufgabe per Baumdiagramm. Jeden Zweig kannst du abbrechen, sobald keine Chance besteht, dass das erste Mal Wappen fällt, und auch, sobald das dritte Mal Wappen fällt, und dann auch, wenn keine Gefahr mehr besteht, dass ein drittes Mal Wappen fällt.. (Auch wenn diese Einschränkungen in dieser einfachen Aufgabe keine Rolle spielen.)

Dann addierst du die Wahrscheinlichkeiten aller "erfolgreichen" Zweige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

so etwas berechnest Du am besten über das Gegenereignis: kein Wappen wird geworfen, bzw. zweimal Zahl wird geworfen. Die Wahrscheinlichkeit für zweimal Zahl liegt bei (1/2)*(1/2)=1/4.

Somit liegt die Wahrscheinlichkeit dafür, daß ein- oder zweimal Wappen erscheint, bei 1-1/4=3/4=0,75.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht sicher ob ich dich richtig verstanden habe. Aber die Wahrscheinlichkeit ein Wappen 1x zu werfen liegt bei 50 %..also 1/2. Die Wahrscheinlichkeit es 2x hintereinander zu werfen liegt demnach bei 1/4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sind das 50%. Es gibt zwei Möglichkeiten und zwei Würfe. Also von der Wahrscheinlichkeit einmal so und einmal anders. Nur leider nicht beim 1.FC Köln, ich weiß es noch wie heute:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich sind Wahrscheinlichkeiten fast immer berechebar.

Du multiplizierst die jeweilige Wahrscheinlichkeit des Eintretens des erwarteten Ergebnisses sooft miteinander, wie du Versuche druchführst/machen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiegerRodriguez
10.12.2015, 13:07

Dies ist mir natürlich bewusst. Allerdings ging es mir darum ob dies bezüglich des Wörtchen "bis" in diesem Fall möglich ist?


Weil theoretisch ganz viele Zahlen zwischen 1 und 2 sind.

0

Bei einem zweimaligen Munzwurf ist es leicht berechenbar. Bei einem k-fachen münzwurf ist die wahrscheinlichkeit. (k über 2)*0.5^k+(k über 1)*0.5^k. [(k über n) ist die anzahl der Möglichkeiten n Kugeln ohne reihenfolge in k bocen einzusortieren]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung