Frage von praktiker789, 213

Warenbetrug was ist zu erwarten?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu einer vorladung wegen warenbetruges.

Verkäufer A stellt eine Ware ein, die Käufer B über Facebook erwirbt. Käufer B überweist das Geld und der Verkäufer A versendet unversichert ( warenwert 20,00€). Der Käufer reklamiert nach ca. 14 tagen die Ware sei nicht angekommen. Da der Verkäufer A die bereits von einem anderen Käufer C erfahren hat das auch dort die Ware nicht eingetroffen ist, versendet er erneut um allem ärger aus dem Weg zu gehen. Bei Käufer C kommt die Ware nun an Käufer B hat keine ware bekommen. Der Verkäufer lässt sich nach mehreren Wochen darauf ein das Geld zurück zu zahlen, jedoch geht dies im Stress unter. Nun kommt die Anzeige wegen warenbetruges, was hat Verkäufer A nun zu erwarten?

Vielen Dank für jede Antwort

Antwort
von dertommy2010, 153

Hallo

sehe ich das richtig. Du hast an zwei Leute Ware verkauft?
Käufer 1 hat die Ware beim ersten Versand nicht erhalten beim zweiten schon also soweit alles ok.
Käufer 2 hat die Ware ebenfalls beim ersten Versand nicht bekommen daraufhin wolltest du das Geld zurück überweisen und das hast du vergessen?

Lösung einfach Käufer 2 das Geld zurück schicken (sind ja nur 20 Euro) und in Zukunft nur noch Versichert verschicken ( Einschreiben oder Paket) = kein Ärger.
Was auf dir zu kommt bei einem Betrug über 20 Euro keine Ahnung denke Zahlung der 20 Euro und Gerichtskosten halt ist klar.

Kommentar von praktiker789 ,

Hallo. Ich habe das Geld einen Tag nachdem ich den Brief erhielt überwiesen, habe es wie gesagt wirklich schlichtweg vergessen.

Kommentar von dertommy2010 ,

Naja ist schon sehr komisch das jemand wegen 20 Euro gleich eine Anzeige schreibt. Denke aber das er dich sicher mehr als einmal darauf hingewiesen hat das die Ware nicht angekommen ist und das Problem im Raum steht. Da du ja jetzt überwiesen hast dürfe sich die Sache ja klären.

Antwort
von christine345, 213

Gibt es einen Nachweis für die Sendung an Käufer B?

Kommentar von praktiker789 ,

Leider nicht

Kommentar von christine345 ,

Dann würde ich mir einen Anwalt holen. 

Kommentar von dertommy2010 ,

Ein Anwalt wegen 20 Euro? Überweis in dem die 20 Euro zurück und gut ist selbst wenn er die Ware erhalten hat egal soll er Glücklich damit werden wenn er jemand wegen 20 Euro bescheist.

Kommentar von praktiker789 ,

Ich habe das Geld überwiesen nachdem ich den Brief bekommen habe... Soll ich dies bereits bei der Polizei angeben? Gibt es die Chance das das Verfahren eingestellt wird? Ich kann das nicht verstehen, so einen ärger wegen 20 Euro 😞

Antwort
von realReport, 132

Ja anzeigen wegen Computerbetrug

Kommentar von praktiker789 ,

Computerbetrug?

Kommentar von realReport ,

War doch online

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community