Frage von xkillerbear, 90

Warenbetrug Ebay Warenwert knappt eine Million Euro?

Moin, heute habe ich erfahren das einer alter mit Schüler von mir von über 3000 leute angezeigt wurde wegen Warenbetrug aus Ebay

mich wurde mal interessieren wie hoch seine Strafe ist....

sein Profil soweit ich weiß

23 Jahre alt männlich kein Abschluss südländer

und soweit ich weiß hat er mit das Geld bereit im Ausland in unterschiedliche immobilisieren investiert

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 35

Ja, sie werden gefunden. Manchmal dauert es etwas länger, aber selbst aus Thailand werden sie wieder zurückspediert - natürlich mit wachsamer Begleitung.

Dann schicke ihm regelmäßig einen Kuchen in den Knast, aber ohne metallenen Inhalt.

Antwort
von metodrino, 45

Denkst du nicht das du bei den Zahlen ein paar Nullen zuviel hast?

Kein Onlinehändler der "neu" anfängt, egal mit wievielen Profilen, hat innerhalb kürzester Zeit 3000 Kunden - gerade da die Verkaufsprofile mit einigen negativen Bewertungen in kürzester Zeit verbrannt sind.
Da würde das neu erstellen der Profile ja schon regelrecht in Schwerstarbeit ausarten.

Selbst bei einer Sammelklage mit einigen hundert wäre das ganze schon medial ausgeschlachtet worden.

Kommentar von xkillerbear ,

mich interessiert eigentlich nur seine strafe, da ich ihm schon damals nicht mochte.... wie er es dazu gebracht habe... keine ahnung......bzw für mich uninteressant 

Kommentar von metodrino ,

Es macht aber einen Unterschied ob es wirklich mehrere Leute waren die über den Tisch gezogen wurden oder nur 1-2 und die Geschichte hat sich nur über den "Dorffunk" aufgebauscht.

Ist man einmal im Dorf zu schnell gewesen ist man "der Raser" der immer zu schnell ist, ist man mit jemand auf dem Schützenfest aneinandergeraten der "Raufbold" der alle verprügelt...

Will sagen, die Gerüchteküche kocht bei sowas sehr schnell.

30 werden dann schnell zu 300...

Sollte es sich um eine größere Menge geschädigter Handeln wirds wohl eine Haftstrafe geben, bei nur 1-2 Nasen kann man auch nur mit einer Vorstrafe davon kommen...

Antwort
von SoDoge, 18

Bei solchen Zahlen (sofern das alles so stimmt) kann man durchaus annehmen, dass es sich hier um planmäßiges Vorgehen mit der Absicht, sich eine größere und/oder langfristigere Einkommensquelle zu schaffen handelt. Ein solcher gewerbsmäßiger und schwerer Betrug wird aller Wahrscheinlichkeit nach mit einer Haftstrafe geahndet, wobei das Strafmaß auch davon abhängig gemacht wird, ob und inwiefern der Beschuldigte bereits mit dem Gesetz in Konflikt kam. Selbst wenn Einsicht gezeigt wird, dass das Geld in Immobilien im Ausland steckt und das das systematische Handeln sowie die Hintergedanken verdeutlicht, macht es nicht besser. Wenn das Geld schwer bis nicht zu erreichen ist und die Geschädigten ihre Ansprüche in nächster Zeit nicht geltend machen können, ist das für den Täter ggf. problematisch im Hinblick auf langfristige, nicht unerhebliche Schulden.

Antwort
von Messkreisfehler, 55

Da wird wohl eine mehrjährige Haftstrafe bei rauskommen.

Antwort
von Herb3472, 32
Kommentar von xkillerbear ,

neeeee... sieht den aber ähnlich xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten