Frage von CattyCat, 132

Waren wir nur Freunde oder was hat er erwartet?

Hallo ihr Lieben, mich würde eure Meinung zu etwas interessieren, was ich vor einer Weile erlebt habe. Das ganze lässt mich leider immer noch nicht los und ich denke manchmal noch darüber nach. Folgende Situation war damals: er und ich haben angefangen zu schreiben (wir kannten uns aus der Schule) und haben uns sehr gut verstanden. Wir haben uns ein paar Mal getroffen, aber wirklich nicht oft. Ich muss dazu sagen, dass er derjenige zwar, der diese Treffen vorgeschlagen hat. Wir waren zweimal im Kino, einmal Essen, er hat meistens gezahlt. Das ging wenige Monate. Damals mochte ich ihn sehr, wusste aber nicht, wie er zu mir steht und ich habe mich leider nie getraut, ihm meine Gefühle zu offenbaren, weil er so undurchschaubar schien. Klar sind wir zusammen weggegangen und haben täglich geschrieben, aber für mich gab es nie eindeutige Signale (vor allem nicht, wenn wir uns gesehen haben), dass er mehr will. Deshalb habe ich immer nur abgewartet und darauf gehofft, dass er mir Signale gibt (mich küsst/umarmt etc.). Dazu kam es nie. Wir haben uns dann das letzte Mal im Ausland gesehen, wir haben am selben Ort Urlaub gemacht. Ich habe bei ihm übernachtet und in der Nacht hat er mich berührt, am Po und an der Hüfte. Ich habe mich schlafen gestellt - ich weiß, dass das bescheuert war, aber ich war extrem verwirrt. Denn er hat nie irgendwelche Andeutungen gemacht, geschweige denn mich einmal umarmt (nicht mal zur Begrüßung!). Am Tag darauf hat er sich verhalten, als wäre nichts gewesen. In der zweiten Nacht hat er mich wieder berührt, bei diesem Mal allerdings habe ich etwas gesagt und ihm damit klargemacht, dass ich es ablehne, mit ihm zu schlafen. Danach sind wir auseinandergegangen, er hat sich nie dazu geäußert, was er da nachts gemacht hat. Als ich mich Monate später mal bei ihm gemeldet habe, hat er mir zwar zurückgeschrieben, aber ist nicht auf mich eingegangen. Haltet ihr dieses Verhalten denn für normal, was hat er sich dabei gedacht? Er hat nie irgendwelche Andeutungen oder Annäherungsversuche gestartet, obwohl er nicht schüchtern sondern eher dominant auftritt. Ich sehe ein, dass ich ihn früher hätte darauf ansprechen müssen, aber er hat mir einfach kein gutes Gefühl gegeben und ich wollte damals nur noch vor ihm "flüchten". Meint ihr denn, er wollte einfach nur Sex? Wenn ja, warum hat er das nicht gesagt bzw. so eine "Freundschaft" mit mir aufgebaut? Und noch was: ich trauere ihm nicht hinterher, ich versuche nur aus alten Fehlern zu lernen und mein Verhalten zu reflektieren!

Danke im Voraus für alle hilfreichen Antworten

LG CattyCat

Antwort
von SoEinTyp16, 49

Wenn er wirklich einfach nur Sex gewollt hätte, hätte er es zu erkennen gegeben oder zumindest Näherungsversuche gemacht.

Wieso dass für ihn dann auf einmal so schnell ging - keine Ahnung. Aber jeder ist unterschiedlich und urteilt dementsprechend auch anders über den Grad einer Beziehung. Vielleicht hattet ihr einfach andere Vorstellungen davon, wie weit ihr ward.
Auch Anzeichen, Signale usw. werden unterschiedlich interpretiert, deswegen ist das theoretisch das Beste offen darüber zu reden wo ihr euch in eurer Beziehung seht, was ihr wollt und wie weit ihr gehen wollt - aber das kann schwer sein, ich weiß.

Letztlich kommt es auf den "Typ" von Mensch an. Ich bin eher jmd. der langsame Fortschritte bei Beziehungen machen würde und würde das auch nach Möglichkeit immer klar kommunizieren. Es gibt aber auch Jungs (auch z.B. aus meinem Bekanntenkreis), die haben 2 Tage nachdem sie sich kennengelernt haben schon Sex (ohne dass das etwas einmaliges war). 

Ich wäre eher wie du gewesen und hätte auf bessere Signale / Kommunikation bestanden, aber evtl war er ja anders gepolt.

Kommentar von CattyCat ,

Danke für die Antwort :)

Antwort
von Sarah3779, 49

Auf jedenfall wollte er etwas von dir sonst würde er sich nicht zum Essen, Kino etc einladen. Du bist bestimmt nicht so eine, die mit jedem Typen der fragt zsm ist und das weiß er auch. Vllt hatte er Angst das du nicht mit ihm willst oder er wollte das du den nächsten Schritt machst. Im Urlaub hat er vielleicht gedacht du willst nichts außer Freundschaft und hat es sein lassen oder es war ihm einfach peinlich dafür was er gemacht hat. 

Kommentar von CattyCat ,

Es ist immer gut von anderen eine Einschätzung zu bekommen, denn für mich war es nicht eindeutig, dass er was von mir wollte, auch nicht durch die ganzen Einladungen...ich hatte immer andere / romantischere Vorstellungen davon wie er sich verhalten würde, wenn er sich in mich verliebt hätte. Ich möchte nicht, dass es ihm peinlich ist, fürchte mich davor, ihm irgendwann wieder zu begegnen. Aber naja, ich werde daraus lernen! DANKE für deine Antwort, schönen Abend noch <3

Antwort
von Universal0, 59

Du darfst nicht vergessen Menschen haben so viel Liebe zu geben und haben Macken halt z.B. manche stehen gar nicht auf Umarmungen etc. Und eine Beziehung funktioniert gut wenn beide was dafür tun nicht nur einer bzw. immer der junge zuerst das ist nicht wichtig.

Kommentar von CattyCat ,

ok verstehe. Aber lässt man jemanden, den man mag dann einfach so fallen? Ich meine, er hat keinerlei Versuche gestartet sich am Tag darauf zu erklären oder mich zu kontaktieren. Er hat eher versucht, sich schnell von mir zu entfernen

Kommentar von Universal0 ,

Ist kompliziert ja aber man darf auch nicht gleich mit Taten attackieren, alles sanft angehen.:)

Kommentar von CattyCat ,

Da hast du Recht! Nur leider hätte ich wirklich nie mehr was von ihm gehört, wenn ich mich Monate später nicht gemeldet hätte. Darauf hatte er nur so semibefriedigend reagiert - gar nicht, er hat nur gefragt wie es mir geht und was ich so mache - und Wochenspäter hat er mir dann ein Bild gesendet, damit wusste ich dann nichts anzufangen. Aber gut, vielen Dank für deine Antwort!

Kommentar von Universal0 ,

@CattyCat Kein Problem spricht euch Mal persönlich auseinander und ob ihr gemeinsam ein Leben wollt oder nicht:)

Antwort
von SiroOne, 34

Ich würde das mal gar nicht als Fehler betiteln, sondern eher als Erfahrungswert, wenn es so gekommen ist wie es gekommen ist, dann hat das schon sein Grund und es kann immer wieder passieren, das man nicht mit jemanden zusammen kommt, obwohl man gar nicht so abgeneigt ist.
Man könnte höchstens sagen das dir das Distanzgefühl für die Situation fehlt und das du dich nur auf Ihn verlässt, Männer sind auch häufig schüchtern, da muss halt Frau kommen und die erste Initiaive ergreifen und ja das geht genau so nuttig wie es sich anfühlt, nackt hinlegen und wenn er es dann nicht rafft, dann ist da wirklich nichts.
Ihr wart halt beide zu schüchtern aber es reicht auch zum Anfang ein Hand in Hand gehen aus, nimm seine Hand und dann wirst du sehen, ob er sie mag oder nicht, kostet zwar alles sehr viel Mut aber so ist das halt, eine Beziehung verlangt Mut.

Kommentar von CattyCat ,

Da hast du wohl Recht, man lernt daraus! Ich werde nächstes Mal mutiger sein ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community