Frage von ClowdyStorm, 91

Waren unsere Vorfahren Fische oder Affen?

In einer Dokumentation wurde gesagt, unsere Vorfahren waren Fische. Was stimmt jetzt? Fische oder Affen?

Antwort
von Dahika, 29

Unsere Vorfahren waren auch mal algenähnliche Wesen, denn alles Leben begann im Wasser. Und daher waren unsere Vorfahren auch mal Fischartige, wenn auch keine Heringe oder Haie.

Unsere Vorfahren waren auch mal spitzmausähnliche Säugetiere, bis sich sich dann immer weiter entwickelten.

Jedes Leben auf der Erde ist miteinander verwandt. Wir sind übrigens auch verwandt mit der Hefe.

Antwort
von Andrastor, 34

Beides stimmt, nur eben chronologisch zurückversetzt.

Sprich, wenn Primaten unsere Urgroßeltern waren, waren unsere Ur-Ur-Ur-Großeltern Fische (stark vereinfacht ausgedrückt, das hat sich natürlich nicht innerhalb so weniger Generationen entwickelt).

Antwort
von MarkusKapunkt, 23

Du bist bestimmt noch sehr jung. Oder hast du in der Schule nicht aufgepasst?

Wo fängt man da am besten an zu erklären? Das Leben auf der Erde ist vor etwa 3.500.000.000 Jahren entstanden, als die ersten einzelligen Bakterien und Algen das erste mal auftraten. Diese kleinen Lebewesen haben sich in Laufe der Zeit immer weiterentwickelt, aber es hat ewig lange gedauert, bis man ein Lebewesen dann irgendwann mit bloßem Auge hätte sehen können. Wenn du dir die gesamte Erdgeschichte wie ein einziges Jahr vorstellst, dann wäre das Leben irgendwann im Mai entstanden, aber die ersten komplexeren Lebewesen oder gar die ersten Fische erst im Spätherbst. Mitte November schwammen dann die ersten primitiven Fische in den Ozeanen, die allerersten Tiere mit einer Wirbelsäule. Diese waren die Vorfahren aller noch kommenden: von den Reptilien über die Dinosaurier zu den Vögeln, aber auch von allen Säugetieren und somit auch von den Affen und Menschen.

Bis es soweit war, dass die ersten primitiven Primaten lebten, hat es dann bis etwa zum zweiten Weihnachtstag gedauert. Aus diesen entwickelten sich sowohl Affen als auch Menschen, wobei beide Linien, sowohl die Menschenaffen wie Schimpansen, Gorillas und Orang Utans, und die Linie der Menschen aus einem gemeinsamen Vorfahren hervorgegangen sind, der wiederum in ganz entfernter Vergangenheit von einem Fisch abstammte. Der Mensch erschien allerdings erst ganz spät am Silvesterabend.

In einem anderen Modell, dass die Verwandtschaft der Arten darstellt, wäre der Schimpanse der Bruder des Menschen, der Gorilla ihr beider Cousin, der Orang Utan ihr Großcousin und die Makrele ein ganz weit entfernter Cousin hundertsten Grades, sie alle stammen aber von einem gemeinsamen Vorfahren ab, der vor über 525.000.000 Jahren im Zeitalter des Kambrium lebte.

Antwort
von JTKirk2000, 18

Es gab gemeinsame Vorfahren zwischen Menschen und Affen, soviel ist anscheinend nachgewiesen. Allerdings gab es lange vor den Landlebewesen auch Wasserlebewesen, aus denen später die Landlebewesen hervorgingen, so auch die evolutionäre Entwicklung zu Menschen und Affen. Allerdings gab es auch Lebensformen die vor den ersten tierischen Arten im Wasser existiert haben. Begonnen hat wahrscheinlich alles mit den ersten einzelligen Organismen im Wasser oder mit ersten biochemischen Verbindungen (ich bin dahingehend ein Laie und kenne daher die eigentlichen Bezeichnungen nicht), je nachdem wie genau man es nimmt.

Antwort
von Tomysailor, 31

Das Leben kommt aus dem Wasser, es stimmt was in der Doku gesagt wurde. Die Affen waren ja nicht einfach da gewesen,  sondern stammen auch von jemanden ab. Zuerst gab es als ersten Baustein des Lebens Kohlenstoffverbindungen. Aus diesen wurden irgendwann die ersten Einzeller und so weiter. 

Antwort
von kami1a, 5

Hallo! Fische - das könnte man schon sagen. Alles Leben stammt aus dem Meer.

Beim Affen ist es etwas komplizierter. Mensch und Affe haben einen gemeinsamen Vorfahren der mehrere zweige entwickelt hat. Dazu gehören der Homo sapiens  und die Affenarten. 

Wiki sagt übrigens : 

Der Mensch ist nach der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten. Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenprimaten und dort zur Familie der Menschenaffen.

Eine interessante Definition, alles Gute.

Antwort
von hydrahydra, 32

Auch die Affen müssen irgendwoher gekommen sein. Die allerersten Lebewesen entstanden im Wasser.

Es ist also, stark verkürzt, beides richtig.

Antwort
von marc4299, 42

Damit ist gemeint, dass das Leben vom Meer aus an Land gekommen ist. Von da aus hat es sich dann weiter entwickelt. Wenn man ganz weit zurück denkt stammen wir so gesehen von Bakterien ab.

Antwort
von BellAnna89, 37

Am Anfang war da nur Wasser, also stammen wir vom Wasser ab. Affen sind nur unsere Cousins wenn man so will, denn der Affe und der Mensch haben den gleichen direkten Vorfahren

Antwort
von Cupcake4444, 33

Mein Lehrer sagt wir stammen von Algen ab

Kommentar von Fangschrecken ,

Das ist so großartig. :-) Und es stimmt ja. Super Dein Lehrer. Absolut.

Antwort
von mulano, 10

Menschen stammen von Menschen ab und haben keinen Vorfahren.

Antwort
von marinchen65, 2

hallo !

du wirst dich zwischen zwei gegensaetzen entscheiden muessen : evolution oder gott .

als ueberzeugter christ ist fuer mich die evolution klar ausgeschieden, denn die bibel sagt uns, das adam der erste mensch (also kein affenaehnlisches tier) war und wir nach gottes ebenbild geschaffen sind.  ausserdem ist evolution auch unlogisch aus vielen gruenden, wird aber von vielen bevorzugt, weil sie keinem gerechten gott untertan sein moechten -- da stammen sie lieber von algen-lurchen-primaten ab.

viele wissenschaftler sind entschlossene christen !

mara natha!   jurgen

Antwort
von josef050153, 6

Manche Politiker haben sich von Menschen zu Affen zurückentwickelt.

Antwort
von Grautvornix, 32

ganz früher Fische, dann Affen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten