Frage von dezztroyzfan, 41

Waren in der DDR Geigen, die in Westmark bezahlt wurden qualitativ besser als solche, für die der Kunde "nur" Aluchips auf den Tresen des Geigenbauers legte?

Ich hab mal gelesen, das es quasi eine 2-Klassen-Gesellschaft im Geigenbauhandwerk gab. Für harte Devisen gabs angebliche Instrumente auf Weltniveau, für einheimisches Geld hingegen nur sozialistische Preßspan-Plattenbauten.

Antwort
von Claud18, 14

Das ist Quatsch, aus Preßspanplatten kann man keine Geigen bauen. Zudem hatten die Instrumente aus Klingenthal und Markneukirchen einen hervorragenden Ruf. Es war nur so wie mit allem: Eine geringe Zuteilung für die eigene Bevölkerung, der Rest ging in den Export (wobei ich mir bei Geigen jetzt kein Urteil über Engpässe  erlauben kann, aber bei Gitarren gab es die. Ich habe selbst mal vor Ladenöffnung angestanden, um eine der angekündigten 6 Gitarren zu erwerben, nahm dann aber die "außer der Reihe", eine etwas teurere Konzertgitarre, worüber die 7. Kundin sehr erfreut war. Über die Qualität konnte ich mich nicht beschweren).

Bei manchen Sachen war es nur so, dass die Artikel kleine Fehler aufwiesen und deshalb vom Westen nicht abgenommen wurden. Diese kamen dann bei uns in den Verkauf.


Antwort
von Grauhaariger, 9

Ich weiß nicht wo man solche Aussagen lesen kann und es ist für mich auch befremdlich.

Es gab eine gewisse Mangelwirtschaft, das ist nachgewiesen und sicher auch nicht abzustreiten.

Doch auch in der DDR gab es Handwerk, welches sehr gut war und mit dem Weltniveau standhalten konnte. Das man das nicht mit Spannplattengeigen erreichen konnte dürfte wohl auch dem " Dümmsten " klar sein.

Die Instrumentenbauer in der DDR haben im Erzgebirge ihr Domizil gehabt und Musiker aus aller Welt wussten um den sehr guten Ruf dieser Instrumente.

Und auch andere Beispiele zeigen, das es Weltniveau in der DDR gab....

Suhler Jagdwaffen, Industrieanlagen für den Maschinenbau usw.. Auch in der Bekleidungs - und Wäscheindustrie bewies man, die DDR kann auf dem Weltmarkt mithalten.

Fazit für mich: Irgendwann sollte man solche " Parolen " einfach ignorieren und selbst erkenn, das nicht alles schlecht war, was aus der DDR kam.

Antwort
von Lazarius, 23

Ich habe selten so was Dummes gehört.

Antwort
von Huckebein3, 27

Erst die Quelle, aus der du das hast. Dann kommt die Antwort!

"Sozialistische Pressspan-Plattenbauten!!! ( für Geigen):):)) wurden mit Sicherheit nicht zum Geigenbau eingesetzt.

Die "Abstrusitäten", die der DDR angelastet werden, nehmen offenbar nicht ab, sondern zu, was an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten ist.

Solche Erscheinungen sind immer dann zu beobachten, wenn man seine Ziele mit lauteren Mitteln nicht erreicht. Siehe Russland!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community