Waren es Schlafparalysen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Keine Sorge, Schlafparalysen sind völlig normal und treten in der Regel
nur im REM-Schlaf (tiefer Schlaf) auf!
Sie sind sogar notwendig um Bewusstsein und körperliche Aktivitäten im 
Schlaf voneinander zu trennen. Läufst du also im Schlaf, würdest du 
also auch im Bett versuchen, zu laufen.

Was Schlafparalysen sind, wann und warum sie auftreten, beschreibt
dir am Besten diese Seite: http://www.getastral.de/schlafparalyse/

Zu meinen Erfahrungen:
Wenn ich mich Schlafen lege, bringen mich meine Gedanken sowie das 
Gefühl "alles fallen und los zu lassen" zum Einschlafen. Dennoch kann
es vor kommen, dass ich nicht sofort einschlafe, und mich im Halbschlaf
(Nonremphase) befinde. So kommt es vor, dass ich noch bei Bewusstsein 
bin, sich aber mein Körper schon in der Schlafparalyse befindet.
Dann macht sich eben diese gefühlte Körperstarre bemerkbar, bei der 
sich trotz aller Anstrengung nichts bewegen lässt außer die Kontrolle der
Atmung. Um sie abzubrechen, ist tiefes Ein- und Ausatmen sehr hilfreich, um den Körper zu signalisieren, bereits wach zu sein.

Hoffe, mein Beitrag ist hilfreich (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn Du das Gefühl hast, dass jemand auf Dir liegt, ist es das eine. Wenn Du Dich aber nicht nur gefühlt, sondern auch tatsächlich nicht bewegen kannst in dieser Zeit handelt es sich un Paralysen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dunyaaa123
30.09.2016, 01:09

Ich konnte mich nicht bewegen, und es war als wäre jemand anwesend und würde mir die luft nehmen wollen, ich weiß manche können mich für verrückt halten, aber mein freund glaubt mir, und ich will ungern mit meiner mama drüber reden.

0
Kommentar von Secretstory2015
30.09.2016, 01:18

Wenn Du mit Deiner Mutter nicht reden magst, ist das okay. Vertraue Dich aber bitte wenigstens einem Arzt an.

0

Was möchtest Du wissen?