Frage von MrPot, 65

Waren die Zeiten in den 70igern, 80igern und 90igern "dunkler" bzw. düsterer?

Damit meine ich allgemein die Stimmung von damals. Wenn ich mir Filme von damals anschaue, sieht es oft depressiv, dunkel und düster aus, und die Klamotten sind auch nicht lebhaft (wenn ihr versteht was ich meine).

Vielleicht liegt es auch einfach an dem Filmmaterial bzw. Qualität der Kameras von damals?

Antwort
von Realisti, 32

Da hast du aber ein völlig falsches Bild von dieser Zeit.

Die Filme wollten künstlerich anspruchsvoll sein. Daher sind sie manchmal etwas sperrig und das Bildmaterial entspricht eben seiner Zeit und hat über die Jahre gelitten.

Wir waren alle sehr optimistisch und viel offener als die Jugend heute. Ich habe immer das Gefühl sie stehen unter der bigotten Prüderie aus den amerikanischen Serien und eifern dieser nach. Die Zeit war irgendwie realer, weniger Plastik und Fake.

Die Klamotten waren nahezu irre: farbenfroh und wild. Schulterpolster und Schnitte die man nur abenteuerlich nennen kann. Alleine was mit den Haaren angestellt wurde sprengt jedes Maß.

Aids kam erst in den 90ern nach Deutschland. Die Mauer war gefallen und alles schien möglich, wenn man sich nur genug anstrengte.

Ich denke du hast die falschen Filme gesehen.

Antwort
von LustgurkeV2, 35

Also, die 70er Jahre Kleidungstechnisch als dunkel zu bezeichnen halte ich für nicht zutreffend. Die waren zumindest genau so Kunterbunt wie die Tapeten dieser Zeit :D

Antwort
von soissesPDF, 28

Besonders die 1970er Jahre waren, die Zeit der Hippies, der Hard Rock Musik (Deep Purple, Led Zeppelin) eine lockere Zeit.
Die 1980er Jahre waren eine Umstellung, zumindest die Zeit der Hippies war vorbei. Aber es brummte wirtschaftlich.

Die 1990er Jahre brachten die Wiedervereinigung und den damit einhergehenden Neoliberalismus, der Bruch mit allen Gewissheiten.
Aber auch das Internet.

Alles zusammen, alle diese Jahrzehnte hatten ihre schönen Seiten, sie waren, im Verhältnis zu heute, eher übersichtlich.
Ungleich besser Bedingungen, gerade für die Jugend.
Deutschland hatte bis Ende der 1980er Jahre noch die soziale Marktwirtschaft, von der Kanzlerin Merkel (CDU) immer gern schwurbelt, ohne sie selbst zu kennen oder erlebt zu haben.

Antwort
von dataways, 21

Politisch waren die 70er düsterer, es herrschte kalter Krieg, es gab Anschläge in München (1972, 1980) mit vielen Toten, die RAF verunsicherte das Land. Es gab düstere Sciene Fiction Filme wie Silent Running, Dark Star und der Omega Mann. Andererseits gab es Glam-Rock und ab 1976 kam der erfrischende Punk-Rock auf.

In den 80ern herrschte politisch Tauwetter, dafür empfand ich die Musik etwas künstlich und düsterer mit Ideal, Depeche Mode und The Cure. Dazu passten Filme wie Stardust Memories, Blade Runner, Tron und Angel Heart.

Ende der 80er Jahre begann mit dem Verschwinden des Ostblocks nicht nur politisch eine interessante Zeit, der Grunge kam auf, die Rockmusik feierte seine Renaissance mit Aerosmith, Bad Company und R.E.M. EIne schöne filmische Hommage an diese Renaissance lieferte übrigens Wayne's World.

Antwort
von hutten52, 28

Falscher Eindruck. Die 70er waren deutlich "bunter", poppiger und optimistischer. Zum Beispiel hatten die Autos alle Farben der Palette, heute hast du weitgehend nur noch schwarz und weiß. Das kippte in den 90ern. 

Vor allem aber: Man glaubte an eine immer bessere Zukunft. Wirtschaftskrisen, Europrobleme, Migrationsströme und religiöser Terror waren in der heutigen Form unbekannt. 

Antwort
von PatchrinT, 26

Sie waren nicht düsterer,sie waren friedlicher. Diese Zeiten waren nicht so mit weltproblemen wie z.b Kriege(außer Vietnamkrieg) durchflutet,Asylprobleme,Flüchtlingsströme,ect....die meisten hatten Arbeit und waren zufrieden mit dem was war. Eine Tatsache die heute abhanden gekommen ist. Alles wurde gelassener gesehen,als Beispiel war die FußballWM 74,Deutschland wurde Weltmeister. Die Welt stand nicht Kopf,die Städte quillten nicht über vor lauter Fans und die Fanmeile. Es wurde gefeiert,aber nicht in einem Chaotensystem wie heute. Die Welt wurde noch nicht durch aggressive Filme verseucht,da waren die Western mit John Wayne Gold gegen die heutigen. Jedes Jahrzehnt hatte seine Merkmale...die sechziger (eine blumige durchgeknallte Zeit),die 70iger eine farbenfrohe Modezeit mit großem Hosenschlag,die 80iger eine durchwachsene Zeit am Rand eines dritten Weltkrieges.....ich bin in den 60igern als Kind aufgewachsen,in den 70igern als Teenager mit Smokie,T.Rex und Gerry Glitter und in den Beruf gegangen....Fazit: die 70iger und 80iger waren die schönsten Zeiten in meinem Leben....Chill out....

Antwort
von hummel3, 16

Im Gegenteil würde ich behaupten. - Die Zeiten waren eher "lichter" und positiver, wenn auch manchmal kurzfristig von dunklen Ereignissen überschattet. Allein schon wenn du auszugsweise die Musik (immer auch ein Gradmesser der gesellschaftlichen Stimmung) der 60er, 70er Jahre anhörst, wirst du leicht erkennen, welche positive und auch farbige (blumenreiche) Stimmung in der Gesellschaft geherrscht hat. Die suche ich heute oft vergeblich.  

Vor allem aber war die Gesellschaft noch nicht so verblödet, dass sie fast ausschließlich über Smartphones kommuniziert hat und die Dinger auch noch auf der Straße ständig vor sich hergetragen hat. 

Antwort
von Leopatra, 24

Ich habe es nicht so empfunden. Deine Erklärung mit dem inzwischen nachteilig veränderten Filmmaterial halte ich für plausibel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten