Waren die Menschen vor tausend Jahren noch schöner als heute?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das liegt im Auge des betrachter's. Und "unreinheit" gibt es für uns Menschen nicht. Wir sind Menschen (Jäger und Sammler) mehr nicht.

Gene "nutzen" sich nicht ab, sie verändern sich (das Erbgut verändert sich und ein paar Eigenschaften plus minus werden Menschen verändern).

Und nun Qualität geht auch nicht unbedingt verloren. (es sei denn man folgt der Theorie, dass Menschen nach 9000 Jahren sich nicht mehr fortpflanzen können).

LG Dhalwim ;) :D <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mischung der Gene ist von der Natur vorgesehen, damit immer etwas neues ensteht. Schau dir mal die Königshäuser im Mittelalter an, es ist kein Wunder, dass die alle möglichen Erbkrankheiten hatten, da sie fleißig untereinander geheiratet haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie alterten damals schneller und hatten schlechte Zähne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters und ist einem ständigen Wandel begriffen. Im Grunde kann man es aber vereinfachen: Schön ist das was schwer zu erreichen ist. Beispielsweise ist in Kriegszeiten oder in Ländern, wo viele hungern, die mollige Frau das Schönheitsideal, während die ideale Frau in einer Wohlstandsgesellschaft so schlank wie möglich sein soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn, dann waren sie nicht schöner WIE heute, sondern schöner ALS heute.

Wenn etwas so WIE ist, dann ist es ja nicht anders, sondern genauso.

Vielelicht wußten die Menschen das vor 1000 Jahren noch besser ALS heute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja die hatten voll den tollen bart und stanken grässlich ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konnten sich auf jeden Fall nicht mit Schönheits -OPs behandeln (was gut ist) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung