Frage von MrDekay, 69

Ware bekommen ohne Kassenzettel.. Rückgabe?

Hallo Leute, ich war vorletzte Woche Donnerstag am Hauptbahnhof und habe mir ein Stick gekauft mit dem ich auf meinem Laptop im Internet surfen wollte und mich vorher beraten lassen. Ich habe ausdrücklich gesagt das ich einen Stick haben möchte, der draußen funktioniert. Sie gaben mir eine Simkarte und einen Stick (beides originalverpackt). Der Mann meinte ich soll die Simkarte in den Stick rein und es müsste alles funktionieren. Als ich zuhause ankam habe ich versucht den Stick aufzumachen um die Simkarte reinzutun, dabei fiel mir auf das der Stick nur ein FritzboxWlan Stick ist dessen Wert 30€ ist. Der Händler nahm von mir 70€ für so etwas und es ist einfach die falsche Ware. Das ist richtiger Betrug meiner Meinung. Ich war gestern im Laden und er meinte, dass er das nicht zurücknehmen kann weil der Mitarbeiter der es mir verkauft hat erst morgen (also heute) anwesend ist und es nicht mal im Sortiment von denen ist! Das heißt er hat mir irgendwas privates wahrscheinlich verkauft! Ich schaue heute dort vorbei aber ich bin mir sicher der Mann erinnert sich nicht an mich und nimmt die Ware nicht zurück. Was kann ich machen? Soll ich dann die Polizei anrufen?

Ich freue mich auf jede Antwort..

Antwort
von TimmyEF, 44

Kannst Du denn beweisen das Du es dort gekauft hast? Ohne Quittung bestimmt schwierig.

Kommentar von MrDekay ,

Meine Freundin war mit mit dabei als Zeugin.. plus sie haben Kameras drinnen.

Kommentar von TimmyEF ,

Zeugin ist schon mal gut. Kamera kann man manipulieren

Antwort
von Retzge, 22

Ohne Beleg / Quittung muss der Verkäufer nichts zurücknehmen oder tauschen. Du könntest es ja auch gestohlen, oder wo anders gekauft haben. Gehe heute nochmals hin und verlange ein Gespräch mit dem Mitarbeiter der dir das verkauft hat und sein Chef muss auch dabei sein. 

Wenn es ganz dumm läuft musst du das Ganze als Lehrstunde abschreiben: IMMER einen Kassenzettel verlangen!

Antwort
von Charlybrown2802, 33

geh erst mal hin und schau was er sagt

Kommentar von MrDekay ,

angenommen nein.. was dann?

Kommentar von DonkeyPunchFTW ,

Dann hast du Pech.

Antwort
von Hexe121967, 43

und was bitte soll die polizei bei aussage gegen aussage machen?  ehe du dich jetzt unnötig aufregst, warte ab was passiert.

Kommentar von MrDekay ,

Meine Freundin war neben mir als Zeugin plus sie haben dort Kameras im Laden drinnen..

Kommentar von DonkeyPunchFTW ,

Das mit den Kameras ist an für sich erst mal ein guter Umstand... vllt. kann die Polizei ja wirklich verlangen, dass sie sich die Bänder mal Anschauen... ABER dort wird kaum gut ersichtlich drauf sein, dass es nun genau 70 Euro (oder so) war... man wird kaum den Geldbetrag abzählen können. Und dementsprechend hast du trotz Kameras schlechte Karten - außer natürlich man erkennt es zufällig doch gut.

Kommentar von Throner ,

Hast Du schon mal daran gedacht, dass Aufnahmen nach 24 bis 48 Stunden gelöscht werden, wenn nichts außergewöhnliches passiert ist?! Also werden von dem Verkaufsgespräch vom 10. November 2016 vermutlich keine Aufzeichnungen existieren.

Antwort
von DonkeyPunchFTW, 27

Du kannst die Polizei rufen. Allerdings wird dir einleuchten, dass du der Polizei dann beweisen musst, dass du den Stick dort und von diesem Typen gekauft hast.

Sonst könnte ja jeder daher kommen und irgendwas behaupten (das heißt nicht, dass ich es dir nicht glaube). Aber für die Polizei ist es ohne Beweise erst mal nur eine schöne Geschichte.

Kommentar von MrDekay ,

wie sieht es aus wenn ich meine Freundin als Zeugin bei mir hatte?

Kommentar von DonkeyPunchFTW ,

Bringt auch nix. Es kommt ja auch auf die Glaubwürdigkeit eines Zeugen an... und wenn deine eigene Freundin (oder EINE Freundin) von dir für dich aussagt.... wie verlässlich ist das aus Sicht einer NEUTRALEN PERSON (der Polizei) dann schon?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten