Frage von HabneFrage1203A, 25

Waram fängt eisenwolle nicht sofort von sauerstoff an zu brennen?

Frage st3ht oben Bitte schnell antworten !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vach77, Community-Experte für Chemie, 15

Darf ich Dir die Frage am Beispiel "Benzin" erklären?

Benzin ist eine äußerst feuergefährliche Flüssigkeit. Aber das Benzin entzündet sich nicht von selbst durch Luftsauerstoff.

Entweder wirfst Du ein brennendes Streichholz in die Flüssigkeit (von diesem Versuch ist aber dringend abzuraten!!!), oder Du erwärmst die Flüssigkeit auf ca. 220 °C. In beiden Fällen beginnt die Flüssigkeit zu brennen.

Was haben beide Versuche gemeinsam? Du hast Aktivierungsenergie hinzugefügt. Diese führte dazu, dass sich aktive Teilchen gebildet haben (der Chemiker spricht von Radikalen), die äußerst reaktionsfreundlich sind.

Sobald sich die Radikale gebildet haben entstehen durch die exotherme Reaktion immer wieder neue Radikale, so dass jetzt die Verbrennung "ohne äußeres Zutun" von selbst weiter abläuft.

Bei der brennbaren Eisenwolle ist es ebenso.

Antwort
von bartman76, 10

Du benötigst für diese Reaktion eine Aktivierungsenergie, zB in Form von Hitze. Bestimmte Maßnahmen können diese Energie senken, zB Katalysatoren oder VErgrößerung der spez. Eisenoberfläche. -> pyrophores Eisen

Antwort
von peterobm, 18

wer soll das Kauderwelsch verstehen

Übersetzung bitte

Antwort
von ThomasJNewton, 5

Ein Lagerfeuer besteht auch nicht aus einem Ast oder Stamm.

Feuer ist ein komplexer oder komplizierter Prozess oder Vorgang.
Beide Worte enthalten auch die Zeit als Faktor.

Der Marqius du Mersaque fragt
Wer ist eigenlich dieser "Von Sauerstoff"?

Antwort
von anon288393030, 10

Es braucht zeit um die luft zu benutzen

Kommentar von Teamkamikaze ,

Nein keine Zeit sondern Aktivierungsenergie in Form von Hitze

Antwort
von HabneFrage1203A, 16

Von sauerstoff

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten