Frage von dahoud086, 127

War zur Blutentnahme beim Hausarzt. Alkalische Phosphatase bei 165 und LDH bei 321. Gamma-GT 61. Sind diese Werte besorgniserregend bzw.stark erhöht?

Antwort
von landregen, 127

Wie besorgniserregend das ist, solltest du mit dem Hausarzt besprechen. LDH ist extrem erhöhrt > ggf. start erhöhtes Risiko für Arterienverkalkung, Schlaganfall und Herzinfarkt, insbesondere, wenn weitere Risikofaktoren wie Rauchen hinzukommen.

Alkalische Phosphatase liegt im oberen Grenzbereich.

Der erhöhte Gamma GT Wert könnte an langdauerndem Alkoholkonsum liegen, das wäre dann auch besorgniserregend.

Kommentar von dahoud086 ,

Laut Laborbericht liegt der Normbereich beim Gamma-GT bis 60. Alkohol schließe ich aus, da ich höchstens alle 4 Wochen was trinke. bin Anfang 30 und männlich. ich habe seit längerem ca. 3-4 Ibuprofen 600 pro Woche eingenommen wegen einer hartnäckigen Muskelzerrung. könnte das Ibuprofen eine Ursache sein? Der Hausarzt hat zu einer Kontrolle der Werte in 3-4 Wochen geraten, dennoch macht mann sich ja seine Gedanken. Viele Grüße

Kommentar von landregen ,

Du liegst da ja offenbar auch im Grenzbereich. Ob Ibuprofen Einfluss auf den Gamma-GT hat, weiß ich nicht. Extrem erhöhte LDH-Werte werden normalerweise mit Medikamenten behandelt. Allerdings kann man diesen Wert auch mit Umstellung der Ernährung um bis zu 30 Prozent senken, indem du tierische Fette drastisch reduzierst: Keine Wurst, nur etwas mageres Fleisch - am besten nur ein bis zwei Mal pro Woche, sehr wenig Butter, besser Becel-Margarine, sehr wenig Käse und Vollmilchprodukte.

Kommentar von Pangaea ,

@landregen: Kann es sein, dass du LDH mit LDL verwechselst?

Antwort
von ArchEnema, 109

AP und GGT sind an der Obergrenze des Referenzbereichs. LDH ist schon drüber.

In Summe deuten die Ergebnisse durchaus auf ein Leberproblem hin. Ungesunde Ernährung? Übergewicht? Virusinfektion?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community