Frage von Konzulweyer, 37

War Yoko Ono die treibende Kraft für Trennung der Beatels?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Falkenpost, 23

Aus der 4er-Band Beatles sind Ende der 70er-Jahre eigenständige Musiker und Menschen geworden. Aus einer Boygroup, die alles miteinander teilten, sind kreative "Egoisten" geworden, welche ihr eigenes Leben nach ihren Regeln leben wollten.

Des Weiteren haben sich die Beatles musikalisch in andere Richtungen weiter entwickelt. Wer das Buch "Von Get Back zu Let It Be: der Anfang vom Ende der Beatles" von Friedhelm Rathjen gelesen hat merkt deutlich, wie Abfällig John Lennon über die Musik von George Harrison geredet hat.

Jeder der Beatles hat in dieser Phase auch immer mehr Zeit mit ihren Freundinnen verbracht und das Bandleben nicht mehr in den Vordergrund gestellt.

John war allerdings der einzige, der gegen die ungeschriebene Bandregel verstoßen hat: keine Frauen während den Aufmahmesesseions!! Dies wird von Paul bis heute in Interviews als extrem störend für das Bandgefüge erwähnt. John wollte in dieser Phase seines Lebens lieber das Leben, den Sex und die Drogen genießen, als sich dem strengen Bandregeln von Paul unterwerfen, welcher deutlich mehr Interesse an der Erhaltung der Beatles hatte als John.

Aus diesem Grund wird Yoko immer als DAS Argument für die Bandtrennung herangezogen.

Gruß
Falke

Kommentar von dataways ,

John war allerdings der einzige, der gegen die ungeschriebene Bandregel verstoßen hat: keine Frauen während den Aufmahmesesseions!!

Pattie Harrison sang während der Aufnahmen zum White Album zusammen mit Yoko Ono die Backing Vocals zum Song "Birthday".

Kommentar von Falkenpost ,

Stimmt. Wobei Yoko scheinbar über einen längeren Zeitraum eine starke Beeinflussung auf John während der Aufnahmesessions ausgeübt hat - insbesondere während den Let it be-Aufnahmen.

Auf dem White Album hat sie zudem noch bei "The Continuing Story of Bungalow Bill" zusammen mit John den Lead Vocal gesungen.

Antwort
von Dackodil, 26

Nein. Die Jungs hatten sich sowieso schon auseinander gelebt.
Aber Yoko war dann gut als Haßobjekt.

Antwort
von dataways, 17

Die treibende Kraft für die Trennung der Beatles waren die Beatles. Nur Paul und Ringo hatten seit 1969 noch ein Interesse, die Band weiterzuführen. John und George verfolgten seit 1968 eigene Projekte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten